Erfahrungsbericht - Meine 3 Stunden Session mit der Izzo Alex Duetto

    • Erfahrungsbericht - Meine 3 Stunden Session mit der Izzo Alex Duetto

      Hallo Espressoenthusiasten !

      Gestern hatte ich die Möglichkeit mir mal die Izzo Alex Duetto eines Bekannten genau unter die Lupe zu nehmen und recht interessante Erfahrungen mit der Maschine zu machen, die ich euch nicht vorenthalten will :

      Optisches Erscheinungsbild :

      Allgemein :

      DIe Maschine wirkt sehr wertig und gefällt mir persönlich sehr gut, sie wirkt relativ breit (lt. Werksangabe 36 cm) und nicht sehr tief (43 cm), Höhe 43 cm , optisch 1A und auch sehr gut verarbeitet, ein echtes Premiumprodukt.(++)
      Abtropftasse :
      Was sehr positiv auffällt ist die recht hohe Abtropftasse die nach vorne herauszuziehen ist, was das ausschütten ungemein erleichtert, bei meiner Butterfly muss man die Abtropfschale ja nach schräg oben herausheben, damit passiert schon eher mal ein Maleur.
      Und sehr wichtig ist eben auch die große Abwassermenge die die Abtropfschale aufnimmt, somit ist garantiert das man als Privatanwender nur einmal täglich ausleeren mus, meine Butterfly hat nur ca. das halbe Abtropftassenvolumen.(++)
      Ein/Ausschalter :
      Die Ein/Ausschalter der Maschine, ja es sind 2 , einen für den Wasser/Dampfboiler und einen für den Kaffeeboiler befinden sich seitlich rechts unten eher im hinteren Bereich, was dann ein Problem sein könnte wenn rechts neben der Maschine kein freier Zugang besteht. (+)
      Abdeckblech/Befüllung :
      Weiters fällt oben gleich das Loch für den Wassertank auf, endlich ist ein befüllen bzw. entnehmen des Tanks ohne ein wegziehen der Abdeckplatte möglich, sehr praktisch. (+)
      Was mich aber in diesem Zusammenhang stört ist das das Abdeckblech keinen Rand bzw. Abgrenzung zu diesem Loch besteht, somit kann es passieren das die Tassen, die auf dem Abdeckblech abgestellt sind in das Ausnahmeloch des Wassertanks fallen können, falls man sie zu weit nach hinten schiebt, ich hab so einiges auf meiner Maschine stehen, und bei mir würde das ein Problem werden, allerdings könnte man da selbst schnell und einfach was basteln. (-)
      Festwasseranschluss :
      Auf der Unterseite der Maschine befindet sich der Festwasseranschluss. Den Umschalter findet man unterhalb der Abtropfschale und ist direkt von vorne erreichbar - danke an Andy.Bauer für diese Info- , ich hab nicht genau genug geschaut :rolleyes: (++)
      PID :
      Ins Auge sticht natürlich die im schönen blau leuchtende Digitalanzeige der Brühtemperatur für den PID , die in 1 Grad Genauigkeit die momentane Brühtemperatur anzeigt.
      Um die Brühtemperatur zu verändern drückt man die daneben liegenden Auf und Ab Taste gleichzeitig, danach kann die gewünschte Temp durch drücken der Auf bzw. Ab Taste eingestellt werden, nach ein paar Sekunden springt die Anzeige wieder auf die aktuell vorhandene Temperatur zurück. (++)

      Zur Handhabung der Maschine :


      Die Boiler :
      Der Boiler für Kaffeebezug und der für Dampf/Heisswasser kann jeweils getrennt voneinander eingeschalten werden, somit kann man sich für reinen Espressobezug das einschalten des Dampfboilers sparen, allerdings wirkt sich diese Variante auf die Tempraturstabilität des Kaffeeboilers aus, da natürlcih kaltes Wasser in den Boiler nachrinnt, ist der Dampfboiler aktiv ist das nachfliesende Wasser in den Kafffeboiler durch diesen schon vorgeheizt.
      Ich hab die Maschine nur mit 2 eingschaltetenen Boilern betrieben somit weiss ich nicht inwieweit bei Nurverwendung des Espressoboilers die Temperaturstabilität der MAschine leidet, mit eingschaltenen Dampfboiler war die Maschine während unserer Bezüge mit dem 2er Sieb sehr temperaturstabil, die Temperaturanzeige ging maximal um 1 Grad zurück, was wirklich top ist. (++)
      Brühgruppe :
      Die E61er Brühgruppe der Duetto ist ja allseits bekannt und altbewährt, dazu gibt es nicht viel zu sagen, Bezugshebel rechts, Start Hebel hochziehen, Stop Hebel runterdrücken, alles gewohnt einfach, und die Izzo ist beim Bezug durch Rotationspumpe unheimlich leise. (++)
      Siebe/Siebträger :
      Das oft verwendete La Marzocco 2er passt nicht in den Siebträger da dieser ein wenig zu nieder für das Sieb ist, dafür müsste man sich einen neuen Siebträger kaufen, allerdings waren die Ergebnisse mit dem Standarsieb und Siebträger super, sodaß meiner Meinung keine anderen notwendig sind, zumindest beim 2er, das 1er habe ich nicht probiert. (+)
      PID-Praxis :
      Wir hatten 4 Sorten von Walter (Choco und Spice, Harar, Costa Rica El Portillo, La Esperanza) einen Tribeka-City Roast und einen Spar-Natur Pur Fairtrade Hochland Arabica zum probieren, die wir mit einer Iberital Challenge gemahlt haben und mit den Izzo 2er Standardsieb zubereitet haben.
      Alle 6 Sorten sind mit jeweils 2 Temperatuen zubereitet worden, und als Conclusio kann man sagen , und das war wirklich ein kleines AHA Erlebnis für mich, wieviel 3 Grad Brühtemperaturänderung vom Geschmack her ausmachen können, als Beispiel wäre hier der Choco und Spice zu erwähnen , der bei 90 Grad ideal schmeckte, bei 93 Grad kam schon mehr Bitterheit rüber, immer noch gut aber bei eben bei weitem nicht so gut wie bei 90 Grad.
      Ein weiteres Beispiel wäre der Harar, der bei 90 Grad schon viel Säure liefert und mit 94 Grad ungemein fruchtig schmeckt und damit die Säure viel positver rüberkommt. (++)
      Conclusio des PID :
      Hat schon was wenn man sich das Temperatursurfen sparen kann, vor allem weil man anfangs echt erst ein Gefühl für seine Maschine bekommen muss, um dann so gut surfen zu können damit die Temperatur halbwegs passt.
      Das ist mit der Izzo kein Problem, Temperatur eingestellt, fertig, zumindest mit diesem Parameter kann man schon nicht falsch liegen.
      Aufschäumen/Düse :
      Die Izzo hat eine 2 Lochdüse, mit der ich gleich mit dem schäumen zurecht kam und beim ersten Versuch feincremigen Schaum wie er für Latte Art gehört hinbekommen habe, war voll und ganz zufrieden, die 1 Lochdüse meiner Butterfly braucht da mehr Übung. (++)

      Fazit :

      Die Duetto ist eine tolle Maschine , die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann, sie bietet durch den PID sehr viel Komfort , ist äusserst temperaturstabil, die E61 Brühgruppe ist ja wie allseits bekannt sehr fehlerverzeilich, es besteht die Möglichkeit des Tank und Festwasserbetriebs, es gibt für mich , in der natürlich kurzen Zeit der ich die Maschine benutzen konnte nichts wirklich negatives und sehr viel positives zu berichten, wenn da nicht leider der mit ca 1900 € sehr hohe Preis wäre, und somit den Preisrahmen der meisten Espressoenthusiasten, auch meinen, sprengt.

      lg

      Hannes

      P.S.:
      Für alle die wissen wollen wieviel Koffein ich auf dem Nachhauseweg intus hatte :
      Wir hatten ja 6 Sorten mit jeweils 2 Temperaturen getestet, macht 2x6 = 12 Espressi, die ich gekostet , aber nicht ausgetrunken habe, und dann noch 2 Cappus, das alles in 3 Stunden, und ich hab, ganz ehrlich, bestens geschlafen :irre:
      VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
      ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
      Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
      Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von hannesrd ()

    • 1900 Eier - u. mal ehrlich jeder denkt darüber nach ...

      Leute wir haben doch echt den Schuß nicht gehört der uns da
      irgendwann mal mitten durch die Stirn getroffen hat - oder ?

      Ich stelle mir immer einen Leser vor der - einen Rat will -
      ob er sich die Petra um 60,- od. die AEG um 70,- kaufen soll!?

      Aber es ist eben wie es ist in unserer kleinen kuscheligen Kaffeeduftgeschängerten Gummizelle hier.
      U. keiner will freiwillig raus (grins)

      GUTER BERICHT Hannes !!!
      (nur das mit den Absätzen - du weißt schon ...)
    • hannesrd schrieb:

      Festwasseranschluss :
      Auf der Rückseite der Maschine befindet sich der Festwasseranschluss, es muss dort irgendwo auch den Umschalter zwischen Festwasser und Tank geben, hab den aber nirgends gefunden bzw. nicht genau geschaut. (++)


      Das Festwasser wird unten mittig angeschlossen. Den Umschalter findet man unterhalb der Abtropfschale und ist direkt von vorne erreichbar.

      Andy
    • Es lohnt sich :thump:

      Ich muß sagen, das ich von Anfang an eine Dualboiler Maschine haben wollte, es aber keine gab die mir 100% gepasst hat.
      Es musste unbedingt . . Dualboiler, PID, Wahl zw. ext/int Tank, Rotationspumpe, Heißwasserausgabe sein . . und das auch bezahlbar. Trotzdem wollte ich wieder guten Espresso trinken, hab ich mich halt erstmal für die BZ07 entschieden . . neue Entwicklung, schnuckliches Design . . einfach mal testen. Dann, nachdem ich die Bezi nur 1nen Monat hatte, hab ich von der Alex erfahren. Da hat alles gepaßt und ich mußte einfach zuschlagen :irre:
      Naja, so ist wenigstens noch ein Forumsmitglied in den Genuß der Bezi gekommen :D

      Vorteile gibts auch

      - Sehr leise Pumpe
      - Einfache Möglichkeit der Brühdruckeinstellung (Geht mit dem neuen Bezi Modell jetzt wohl auch)
      - Immer die richtige Temperatur.
      - Energiesparender wenn Dampfboiler aus (sag ich jetzt einfach mal so ohne Nachgemesen zu haben :D )
      - Möglichkeit des externen Tanks / Festwasser (kommt bald dran, Filter liegt schon bereit)
      - Riesen Abtropfschale

      Nachteil . . sie ist um Welten! schlechter verarbeitet als die Bezi, aber das stört ja die Funktion nicht.

      Ich würde die Bezi trotzdem jedem Empfehlen, ist einfach eine Top Maschine für das Geld!! Meine Freundin vermisst sie immer noch 8)
    • Hallo Andy !

      Wo siehst du die um Welten schlechtere Verarbeitung der Maschine ?
      Ich hab die Maschine ja nur von aussen betrachtet , da fiel mir auf die schnelle nix auf, aber Welten klingt irgendwie bedenklich, vor allem wenn man die Bilder diverser Innenansichten sieht das alles recht ordentlich und aufgeräumt aussieht , also wo steckt der Teufel begraben ?

      lg

      Hannes
      VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
      ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
      Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
      Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
    • Das fällt Dir auf wenn du beide Maschinen nebeneinander stellst.

      Eine von beiden sieht aus, als hätte sie ein besoffener Italiener in Heimarbeit aus gebrauchtem Blech zusammengeklatscht . . die andere wie ein polierter Mercedes frisch vom Band. Such Dir aus welche, welche ist ;)

      Ich meine irgendwo im Kaffee-Netz schonmal die Unterschiede beschrieben zu haben, finds grad aber nich . . .

      Andy
      Werbung
    • Hallo,

      also ich kenn die BZ07 leider nicht, als Vergleich hab ich nur meine Butterfly zur Verfügung und die ist äußerlich auch nicht besser verarbeitet, das innere ken n ich ja von der Duetto nur von Bildern somit kann ich da keinen Vergleich ziehen.
      Aber jetzt rein vom optischen abgesehen, technisch scheint die Maschine ja 1A zu sein, oder ?

      lg

      Hannes
      VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
      ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
      Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
      Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
    • Hi ANdy,

      also als ich die Maschine beim Bekannten ausprobiert habe hat sicher kein Licht bei ihm geflackert, ich denke deine Steckdose hängt am Lichtstromkreis, so wie bei meiner Mutter, wenn die den Wasserkocher einschaltet fängt kurz auch die Energiesparlampe zu flackern an bzw. die Glühbirnen leuchtet für einen Moment auch weniger hell.

      lg

      Hannes
      VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
      ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
      Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
      Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
    • hannesrd schrieb:

      Siebe/Siebträger :
      Das oft verwendete La Marzocco 2er passt nicht in den Siebträger da dieser ein wenig zu nieder für das Sieb ist, dafür müsste man sich einen neuen Siebträger kaufen, allerdings waren die Ergebnisse mit dem Standarsieb und Siebträger super, sodaß meiner Meinung keine anderen notwendig sind, zumindest beim 2er, das 1er habe ich nicht probiert. (+)


      Das hab ich gestern nochmal ausprobiert, bei mir paßt das LM 2er rein . . komisch oder ?(

      Allerdings braucht man weder 2er oder 1er LM Sieb. Die Originalen Siebe sind absolut brauchbar, mittlerweile bekomme ich damit die besten Ergebnisse. Vorteil, man brauch auch nur einen Tamper.
    • Ja komisch,

      ich hatte mein LM 2er aber zu meinem Bekannten mitgenommen und wir haben probiert, das ging nicht tief genug in den Siebträger, keine Chance ?(

      lg

      Hannes
      VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
      ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
      Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
      Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
    • Eine sehr interessante Einschätzung und fast wie ich erwartet habe. Irgentwann ist der Fortschritt nur noch minimal. Ist wie beim Autofahren: bis 150 ist der Verbrauch ok und dann steigt es übermäßig.

      Ein qualitativ guter 2-Kreiser (wie die BZ07) ist mE nach nur mit viel Aufwand zu toppen. Und dazu kommt dass ich es persönlich wahrscheinlich nicht schmecken würde. ich schmeckte nicht mal den Unterschied zwischen einer auf 9,5 bar eingestellten BZ07 und der uneingestellten Variante (ca 12 bar). Hier macht eher die Mühle den Unterschied.

      Andy: Ich danke dir, kannst dir garnicht vorstellen wie sehr du mir geholfen hast :) Trotzdem hast du eine supertolle Maschine und mein Kommentar ist ein rein 'wirtschaftlicher'.
      BZ07, K-3
      Werbung
    • Hallo,

      irgendwie muss ich das dann mit der guten Verarbeitung , die ich oben im Testbericht geschrieben hab nochmal anschauen und gegebenfalls ausbessern ich hab sie jedenfalls gut in Erinnerung, werd sie aber bei Gelegenheit nochmal unter die Lupe nehmen !

      lg

      Hannes
      VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
      ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
      Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
      Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
    • Sehr interessanter Bericht (Vergleich) !!!

      Nun schalte ich mich doch ein - da mir selbiges aufgefallen ist.
      Man tüftelt an den Maschinen herum - bringt minimale Steigerungen mit extremen Aufwand zustande. (Pid - Dual - ...)
      Od. noch Wahnsinigere die eine 2,7Kw Maschine mit 7L Boiler im Keller betreiben :irre:

      U. dann bau ich einen blöden Stempel in die Mühle ein - (wo ich mir nur ein bessere Optik u. Handling erwartete) u. die Qualitätssteigerung ist mehr als die ganzeTüftelei an der Maschine je gebracht hat.
      (kann nun die Pavoni um sicher 0,5 aber eher 1g weniger betreiben als es jeh möglich war -
      u. das Ergebnis ist viel gleichmäßiger - reproduzierbarer - stabiler - mahlt auch um einiges schneller)
      Der Espresso gelingt besser u. schmeckt ausgewogener!
      (klingt zwar auch für mich noch immer wie ein Märchen - ist aber so! ?( )

      Denke (nun noch mehr) wie Iskanda - das eine Steigerung hauptsächlich über die Mühle geht!
      (Obwohl ich die Duetto trotzdem ein Traum ist u. ich Sie gern hätte :D )


      Mein Senf dazu u. Gruß
    • Ja - die Mühle ist der Parameter der am meisten bringt (wenn die E-Maschine in Ordnung) ist.
      Ich habe es jedenfalls bei der 3004 gesehen (hier ist die Mühle noch einen wichtiger). Gut sufenlose Mühle - gutes Ergebnis. Schlecht Mühle - mühseliger Einstellungskampf.
      Als am unempfindlichsten bzgl. der Mühleneinstellung habe ich die Andreja Premium empfunden.

      Ok, alles klar. Das war ja interessant.
      BZ07, K-3