Nespresso-System oder Kaffeevollautomat?

    • Nespresso-System oder Kaffeevollautomat?

      Hallo, bin bei meiner Recherche auf dieses Forum gestoßen und erhoffe mir, dass ich auf meiner langjährigen Suche nach der richtigen Kaffeemaschine einige Schritte weiter komme...

      Seit längerem wäge ich zwischen einem Kaffeevollautomaten von DeLonghi und einer Nespresso Maschine ab (hier habe ich speziell die Nespresso Lattissima im Visier)
      Zu Hause bin ich der einzige Kaffeetrinker und trinke pro Tag durchschnittlich 2 Tassen. War vor kurzem bei einer Bekannten und bin dort auf das Nespresso-System aufmerksam gemacht worden. Diese behauptete, dass eine nespresso-Maschine dank des 19 bar Pumpendrucks so manchen teuren Jura-Vollautomaten geschmacksmäßig in den Schatten stellt. Ist also der Unterschied zwischen 15 und 19 bar Pumpendruck erkennbar ausschlaggebend auf den Geschmack?? Oder gibt es auch Vollautomaten (ca. um die 800€) die die gleiche Qualität bieten können?
      Leider gibt es nicht viele Geschäfte, in denen man mehrere Kaffeemaschinen vom Geschmacksunterschied her testen kann. In den meisten Elektrogeschäften stehen sie unangeschlossen herum.
      Da ich vorwiegend Latte Macchiato oder Cappucchino trinke lege ich auf jeden Fall auf eine perfekte Crema wert.
      Auch vom preislichen Aspekt her stehen sich denke ich folgende Fakten gegenüber:
      Nespresso: geringe Anschaffungskosten, hoher Kaffeepreis, geringe Wartungskosten
      Kaffeevollautomat: hohe Anschaffungskosten, mittlerer Kaffeepreis (z.B. von einer Privatröstererei, da ich ja auch ein möglichst gutes Geschmackserlebnis möchte), höhere Wartungskosten
      Fazit: Beläuft sich das nicht über kurz oder lang auf den selben Preis?
      Wie ist das eigentlich mit z.B. diesen Capsul'in Kapseln zum Selberbefüllen? Erlischt meine Garantie wenn ich meinen Lieblingskaffee so abfülle oder kann der Hersteller dies bei der Reparatur gar nicht mehr feststellen?

      Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen und eine gute Lösung empfehlen!
      Vielen herzlichen Dank!!
      Werbung
    • Das kommt aleine auf dein trinkverhalten drauf an und wie viel Aufwand du gerne hast.

      Das EINFACHSTE System für 2 Tassen am tag ist sicher Nespresso !
      Da hast du eine kleine Maschine herumstehen - die wirklich "trinkbare" ergebnisse liefert.
      Das mit den 19bar vergiss genauso schnell wie die 15bar eines VA´s.
      das ist nur ein Marketinggag.
      Der beste espresso z.B. wird ca bei 10,.. bar gemacht.
      Darüber wird der espresso schnell sehr flach vom Geschmack.
      Also alles 19bariger Schwachsinn !

      Ein VA kann nicht die Quallität und die Einfachheit von Nespresso bieten.
      (nur meine Meinung - wird auch sicher schnell hier wiederlegt werden :pein: )
      Wobei ich glaube das bei Nespresso alles mit rechten Dingen zugeht,
      aber egal - auch wenn unnatürlich - hast du bei Nespresso die beste von Dir geforderte unnatürliche Crema !

      das mit dem befüllen von Kapseln vergiss auch - habe ich probiert - ist ein sehr großer Aufwand,
      und das Ergebnis ist nicht berauschend.

      Empfehlen kann ich mit gutem gewissen aber nur eine Siebträgermaschine mit guter Mühle -
      aber da musst ein wenig lernwillig sein. :nicken:

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mr.smith ()

    • Vielen Dank für die Widerlegung des 19-bar-Märchens!

      Generell bin ich schon lernwillig, aber eine Siebträgermaschine erfordert doch wahrscheinlich einiges an Erfahrung (Kaffeesorte, Einstellungen an der Maschine,...) und die Anschaffungskosten werden wahrscheinlich bei über 800€ liegen, wenn ich ein einigermaßen gutes Ergebnis will, oder?
      An welche Siebträgermaschine hast du denn gedacht? Da ich ja viel Latte trinke würde ich auch eine mit Milchaufschäumer brauchen.

      Muss mich übrigens nochmal verbessern, meinte oben natürlich einen perfekten Milchschaum, wobei die Crema natürlich auch nicht ganz unerheblich ist...
      Hatte bis jetzt schon einige Maschinen getestet und die hatten alle einen zu grobporigen Schaum geliefert - nur die de longhi citiz konnte mich überzeugen.

      wie du siehst bin ich noch relativ offen, mein einziger Anspruch ist guter Kaffee und perfekter Schaum :D
    • Zum Einstieg würde eine Gaggia CC ab 250,-
      oder eine Quickmill 820 Superiore Stretta ab 420,-
      oder eine Rancilio Silvia ab 450,-

      mit guter Mühle ab 130,- reichen.

      Das sind zwar alles 1kreis-Maschinen (heißt zum Milchschaum machen muß man extra aufheizen und anschließend wieder entlüften)
      aber für 2-4 Kaffee am tag ist das kein Problem.

      (2Kreiser fangen ab 900,- an)

      ABER VORSICHT !!!
      Ich bin stark Siebträgerlastig !
      Wäre gut wenn sich hier noch ein VAler dazuschaltet damit es ein wenig ausgeglichen wird.

      Gruß
    • Hört sich gut an, wie wird denn bei einer Siebträgermaschine wie den von dir genannten der Milchschaum?
      Gibt es eigentlich auch irgendwo ein Fachgeschäft, in dem man die Geschmacksunterschiede von Siebträger, VA und Kapselmaschine direkt vergleichen kann? Irgendwie widerstrebt mir nämlich der Gedanke eine Maschine zu kaufen, ohne diese vorher ausprobiert zu haben.

      Ist eine einkreisige ST eigentlich ein Problem wenn man mal Gäste hat und mehrere Milchschaumgetränke erwünscht sind? Wieviel Milchschaum lässt sich denn mit einem Mal herstellen? Zum Milchaufschäumen benutzt man ein Edelstahlgefäß wie bei den professionellen Geräten, oder?

      Vielen Dank schonmal im Voraus!!
    • Ja - Milchschaum macht man dann in diesen Metallkännchen.

      Ich selbst kenne die geräte selbst nicht, da ich meist eine Pavoni handhebel benutze od. eine von meinen 2 Gastro-ST.
      Habe nur viel gelesen/gehört, das diese geräte für einen Einstieg in die kaffeewelt gut sein sollen.


      Die Menge des Milchschaums für Gäste wird bei einem 1Kreiser nicht das Problem sein.
      Es wird nur lästig wenn man für 6 leute je 2 cappus machen soll,
      2 Kann man ja gemeinsam machen (größeres Sieb)
      dann muß man aber nach dem Kaffeebezug zum Milchaufschäumen extra den Kessel mehr aufheizen,
      und Ihn dann durch entlüften wieder auf Kaffeetemp. bringen.

      Das ist für ein paar Cappus kein Problem aber wenns auf dauer mehr wird
      ist es schon sehr lästig.
      Der 2Kreiser dagegen hat einen extra kessel für dampf.

      Da die Gaggia den kleisten Kessel hat - und die Quickmill eine Thermoblock Maschine ist (Vorteil=schnell betriebsbereit)
      würde ich für dein Vorhaben mit Milchschaum die Rancilio empfehlen.
      Die haben viele im Nachbarforum und es gibt kaum Schwächen.

      Der beste und für mich schönste 1Kreiser ist übrigends die Vibiemme Domobar.
      (aber da bist du nur mit der Maschine schon auf 830,-)
      Da kann man schon über 2kreiser nachdenken.

      Wo bist du zuhause - ev. wohnt ja ein Forumsmitglied in der Nähe wo du testen könntest.
    • oh ja, da hast du Recht!! Die sieht wirklich sehr stylisch aus! hab eine ganz neue, moderne küche und da dürfte die maschine auch für das auge was bieten...

      also ich wohne in der Nähe von Landshut, also falls sich wirklich jemand im Forum in meiner Nähe befindet, wäre ich sehr dankbar wenn ich (jetzt muss ich mich doch tatsächlich selbst einladen :floet: ) kurz zum Testen vorbeikommen könnte... :blumen:
      wie sieht es eigentlich mit gebrauchten zweikreis-maschinen aus? findet man da etwas brauchbares? an sich sind die ST ja weniger anfällig als VA, oder?
      hab mich vorhin auch auf deiner empfohlenen homepage (habenwill) umgesehen wg. einer mühle, vielleicht findet sich da ja auch eine gute gebrauchte? mein bruder wohnt in österreich, da wär es kein problem mit verschicken und so...

      ist die herstellung von milchschaum eigentlich mit besonderem (denn noch nicht vorhandenem) können verbunden? oder wird der aufgrund der professionalität der Maschine schon richtig feinporig?

      vielen lieben Dank für deine fachkundige Unterstützung
    • Ich nutze Zuhause einen Solis VA, entspricht 1:1 dem was du evtl. von einer WMF800/1000 kennst, ohne Milchfunktion.
      Wir trinken daraus täglich 2-4 Becher Kaffee, ohne Milch. Im Betrieb habe ich die gleiche Maschine und bin sehr glücklich damit.

      Für Cappu, Latte & Co. verwenden wir einen Dualboiler Siebträger, es geht eben nichts über die freie Flexibilität die so ein System bietet.
      Btw. Ich brühe mit 9,5bar ;)

      Milchfunktion ist in der Maschine immer so eine Sache, mir viel zu aufwendig mit der Reinigung und den Hygieneproblemen.
      Milch erwärmen (Mikrowelle) und dann mit dem Quirl hochziehen, ist für mich immer noch die beste Möglichkeit, wenn kein Dampf aus dem Siebträger zur Verfügung steht.

      Nespresso wäre für mich ein ideales System, wenn ich es mit meinem Kaffee beschicken könnte und nicht auf diesem Drecks Kaffee angewiesen wäre, Kosten sind dabei für mich sekundär!
      Gruss Ingo ;)
      --
      VA:WMF800 & Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro ST:Expobar Brewtus III DB PID (Ex VBM Domobar Inox PID)
      Mühle: Ascaso i-Steel + Mahlkönig Vario Röster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II
    • Wunderschön finde ich die Bezzera Giulia
      espresso-prego.de/index.php/bezzera-giulia
      stoll-espresso.de/product_info…le-und-Abklopfkasten.html

      Sehr schöne Maschine
      stoll-espresso.de/product_info…ration-III---mit-PID.html

      Ich selbst habe diese
      expobar-germany.de/product_inf…wtus-EX-237-2-Kessel.html

      Aber das sind ja ganz andere Welten als ein Nespresso-System ;)

      Milchschaum wird nur per Hand an der Dampflanze richtig gut, das erfordern jedoch ein wenig Übung!
      Ich erreiche mit dem Milchquirl allerdings annähernd gleichwertige Qualität, was aus den Maschinen direkt kommt ist meiner Meinung nach Plörre.
      Gruss Ingo ;)
      --
      VA:WMF800 & Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro ST:Expobar Brewtus III DB PID (Ex VBM Domobar Inox PID)
      Mühle: Ascaso i-Steel + Mahlkönig Vario Röster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II
      Werbung
    • oh je ich glaube ich bin Siebträger-infiziert!! Die Giulia sieht ja klasse aus!! (leider unerschwinglich!!)
      Irgendwie gefällt mir der Gedanke seinen Espresso noch manuell herzustellen. Hier hat man einfach noch Einflussmöglichkeiten auf den Geschmack.
      @ mr.smith: mittlerweile befinden wir uns schon in der falschen Kategorie, du hast es also geschafft :D

      da mir aber die optik der maschine auch ein klein wenig wichtig ist, wollte ich euch fragen was ihr von der bz07 oder oscar haltet, die würden nicht mein budget sprengen und wären als anfänger-maschinen bestimmt schon ganz gut, oder??
      mein traum wär natürlich trotzdem eine funktionsfähige gebrauchte.

      vielleicht findet sich ja zufällig eine...
      da ich schon so lange auf der suche bin hab ich ja auch noch ein wenig Zeit ;)
    • Warum nicht. Ich habe damals ähnlich mit einer Vibiemme Domobar angefangen und sie ein paar Monate später verkauft und den Dualboiler gekauft.
      Sie war für mich der günstige EINSTIEG mich final zu orientieren, vor der Viebiemme wollte ich keine 500 für nen Siebträger ausgeben, ein paar Monate später habe ich gesamt mit Mühle fast 2K EUR locker gemacht.
      Kauf sie wenn sie dir gefällt, die BG ist elektrisch beheizt, hat optisch Nachteile und technisch evtl. sogar Vorteile.

      Kommst du aus der Ecke?
      Gruss Ingo ;)
      --
      VA:WMF800 & Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro ST:Expobar Brewtus III DB PID (Ex VBM Domobar Inox PID)
      Mühle: Ascaso i-Steel + Mahlkönig Vario Röster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II
    • da mir aber die optik der maschine auch ein klein wenig wichtig ist, wollte ich euch fragen was ihr von der bz07 oder oscar haltet, die würden nicht mein budget sprengen und wären als anfänger-maschinen bestimmt schon ganz gut, oder??

      Die gute alte OSCAR - na klar - die hatte ich ganz vergessen -
      Wär natürlich das beste Preis/Leistungspacket !!!
      AAAABER OPTIK&Oskar - wiegehtdenndas !??? 8o

      Die BZ10 ist sicher sehr OK !

      Und keine Angst - Milchschaum bekommst du sehr schnell hin !
      Ist eine einfache geschichte.
    • so wie es aussieht war ich bei der bezzera bz10 zu langsam, dafür habe ich noch etwas anderes entdeckt.

      da ich eigentlich morgens nur ca.30 minuten zwischen aufstehen und außer haus gehen habe wird es vermutlich mit meinem morgendlichen cappucchino aus einer zweikreiser nichts.
      deshalb würde mir die kurze aufheizzeit dieser lady sehr entgegenkommen:kaffee-netz.de/maschinen/58654-v-verkaufe-graef-es90.html

      wäre das auch eine möglichkeit?? da wär vielleicht das aufschäumen nicht so schwer zu erlernen, angeblich erfordert es bei zweikreisern mit stärkerem dampfstoß besonderes geschick guten milchschaum für nur eine tasse zu produzieren... oder kann ich den milchaufschäumer der graef total vergessen???
      wie ihr seht bin ich sehr fleißig dabei mich fortzubilden

      falls diese maschine von eurer seite das ok erhält: ist es evtl. sogar besser diese neu zu kaufen, da ja gewissermaßen uneinigkeit bezüglich der haltbarkeit besteht
      bzw. welcher preis wäre denn für eine gebrauchte angebracht? neu kostet sie 509€ soweit ich gesehen habe

      mann ich hoffe dass ich bald mal zu einer entscheidung komm
      schön langsam kann ich meinen "kaffee" aus der kaffeemaschine nicht mehr ertragen
    • Hallo Patrice246....
      Benutzer-Avatarbild

      Mr.smith schrieb:

      Rein von den Parametern - ist das sicher eine eine tolle maschine.
      ich habe aber keine Ahnung wie gut die gemacht ist bzw. wie langlebig die ist !?


      Spreche mal kaffee-netz.de/members/clara007.html im Kaffee-Netz an, grüße von mir und frag mal nach der Zufriedenheit zu der Maschine.
      Ich weiß nur sie hat jetzt eine andere, am Anfang toll und irgendwie doch eine kleine Katastrophe...
      Frag mal ;)

      Weitere Infos:
      kaffee-netz.de/groups/graef+es+90.html

      Grüße Ingo
      Gruss Ingo ;)
      --
      VA:WMF800 & Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro ST:Expobar Brewtus III DB PID (Ex VBM Domobar Inox PID)
      Mühle: Ascaso i-Steel + Mahlkönig Vario Röster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II
    • so - jetzt hab ich euch sooo lange strapaziert - danke danke für eure sagenhafte unterstützung
      last but not least präsentiere ich euch meinen hoffentlich letzten stand der dinge:
      ich warte einfach auf eine gebrauchte quickmill cassiopeia - die glaub ich erfüllt genau meine ansprüche (schnelle aufheizzeit, 2 thermoblöcke, anscheinend auch sehr beliebt und die optik gefällt mir auch gut)

      also falls jemand eine abzugeben hat - ich würde mich sehr über zuwachs in meiner küche freuen

      liebe grüße
      Werbung
    • ja aber sollte die nicht auch zur maschine passen? und müssen die bohnen zur mühle passen oder zur maschine? :denk: würde z.B. fausto espresso passen?

      welche kannst du denn empfehlen? vielleicht eine für anfänger? hab nämlich noch keine übung im abschätzen von kaffeemehlmengen oder im tampern!!! e
      igentlich hab ich gar keine erfahrung - ich weiß nur dass ich endlich guten espresso und milchschaum will!!!
    EspressoTop50.com CoffeeHits.com