ESAM 6600 Heißwasserbezugstaste ohne Funktion

      ESAM 6600 Heißwasserbezugstaste ohne Funktion

      moin moin,
      schön langsam werd ich wahnsinng. Jeden Tag kommt was neues daher.

      also wie gesagt die Heißwassertaste ist ohne Funktion, wenn ich drücke kommt "Aufheizen" passiern tut allerdings nichts.
      Hab die 2 Microschalter und die Leitungen zur Platine geprüft. Alles bestens.
      und nu?
      Werbung
      Dann mußt du mal die Bedienteilplatine rausbauen und dir den Microtaster anschauen. Es gibt zwar keinen Sinn, daß Aufheizen kommt, wenn du Heißwasserbezug drückst, aber die andere Alternative wäre ein Platinenschaden.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Don't feed the troll.
      ESAM6600
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
      also der microschalter der anwahltaste ist in ordnung.
      fehler müsste somit auf der hauptplatine liegen.

      also wenn ich den knopf drück, kommt aufheizen .. für 1sec.. die heizung wird aber auch nicht warm.
      fehler liegt nun wohl auf der hauptplatine. wer nen schaltplan an der hand?=)
      danke
      Schaltpläne gibt es keine.

      Gruß
      Gregor

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
      Funktioniert eigentlich alles andere? Kannst du Kaffee beziehen und Milchschaum?
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Don't feed the troll.
      ESAM6600
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
      Die Dampfheizung ist beim Heißwasserbezug nicht aktiv, das Wasser soll ja schließlich flüssig bleiben.
      Schalten die Magnetventile, bzw. werden die mit Spannung beaufschlagt, wenn man den Heißwasserbezug startet?

      Gruß
      Gregor

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
      der Schaden klingt ja so ähnlich wie der von meiner ESAM 6600. Da dürfte auch die Bedienplatine kaputt sein (piept und spült unmotiviert, ohne das jemand auf eine Taste drückt - auch im ausgeschaltetem Zustand)
      Ich kaufe deswegen eine neue Bedienplatine. Die kostet aber 100.-! Um 80.- hba ich noch keine gefunden. Das hast du wahrscheinlich mit der Steuerplatine verwechselt, denn diese kostet nur 70.-
      Steuerplatine = Bedienplatine bei der 6600, damit die Begriffe hier nicht durcheinandergeraten. Das was Stefan meinte ist die Leistungselektronik.

      Die Frage ist halt und das ist der Grund, weshalb ich mich etwas zurückhalte: Kann man sich sicher sein, dass es die Bedienplatine ist, die den Defekt hervorruft, oder hat evtl. nicht doch die Leistungsplatine den Schuss weg? Ich weiß zwar, wie man die Platinen tauscht, habe aber keine Ahnung, von wo her das Maschinenprogramm kommt, ob das ebenfalls auf der Leistungsplatine beheimatet ist, oder doch auf der Steuerplatine. Rein von der Begrifflichkeit würde ich der Steuerplatine auch die Programmsteuerung zusprechen, weiß es aber nicht genau.

      Gruß
      Gregor

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
      da hast du vollkommen recht! Auch ich bin mir da nicht sicher! (wollte ja auch eh Leistungselektronik schreiben - aber wenn immer die Bürokollegen dazwischenreden, kommt halt so was raus, als Mann ist man halt nicht multitaskingfähig! =) )
      Vielleicht sollte ich auch mit dem Tausch der Leistungselektronik beginnen (ist ja auch billiger!)


      So, jetzt hab ich mir nochmals die Fotos der Platinen angeguckt. Es scheint wirklich so zu sein, dass die Leistungselektronik für die Steuerung verantwortlich ist. Auf der Leistungselektronikplatine ist ein grosser Microcontroller zu erkennen - wogegen die Bauteile auf der Bedienplatine eher auf Eproms bzw. kleine Microcontroller aussehen. Ich werde auf jeden Fall heute Abend noch beide Platinen ausbauen und die Bauteilbezeichnungen abschreiben. Damit kann ich ja dann anhand der Datenblätter herausfinden, welcher Bauteil was kann. Ich vermute zur Zeit nämlich, dass der kleine Controller auf der Bedienplatine nur für das Display da ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „poldi99“ ()

      Gregor schrieb:

      Die Dampfheizung ist beim Heißwasserbezug nicht aktiv, das Wasser soll ja schließlich flüssig bleiben.
      Schalten die Magnetventile, bzw. werden die mit Spannung beaufschlagt, wenn man den Heißwasserbezug startet?


      Ist schon klar, ich will aber auf was anderes hinaus: Wenn bei mir der Heißwasserbezug defekt wäre, würde mir das erstmal am .... vorbeigehen, da ich diesen nicht benötige.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Don't feed the troll.
      ESAM6600
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
      VA ist die Scheinleistung, bzw. die Maßeinheit der Scheinleistung. Wird bei elektrischen Bauteilen mit Wechselstrom angegeben. VA = W. 13,5VA sind also 13,5W.
      Werden die Magnetventile denn angesteuert, wenn Du Heißwasser oder Dampf, bzw. Milchschaum anforderst?

      Gruß
      Gregor

      VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
      ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL

      Gregor schrieb:

      VA ist die Scheinleistung, bzw. die Maßeinheit der Scheinleistung. Wird bei elektrischen Bauteilen mit Wechselstrom angegeben. VA = W. 13,5VA sind also 13,5W.
      Werden die Magnetventile denn angesteuert, wenn Du Heißwasser oder Dampf, bzw. Milchschaum anforderst?

      Gruß
      Gregor
      Als anschauliche Erklärung bzw. Näherung taugt die Gleichsetzung in vielen Fällen wohl, ich nehme aber an dass du den Fehler im Detail kennst oder?
      S [VA] -> Scheinleistung (Strom*Spannung, elektrische Leistungsaufnahme)
      P [W] -> Wirkleistung (Der tatsächlich in Arbeit bzw. Wärme umgesetzte Anteil der elektrischen Leistung)
      Q [VAr] -> Blindleistung (Der Anteil welcher KEINE tatsächliche Arbeit/Wärme bewirken kann)

      Sorry falls du in meinem Post Langeweile erkennen solltest, ganz daneben liegt das nicht. ;)
      Berufskrankheit eben...
    EspressoTop50.com CoffeeHits.com