Unterer Brühkolben, Umbau?

    Unterer Brühkolben, Umbau?

    Hallo,

    kann mir jemand eine Bezugsquelle für einen gebauten Brühkolben nennen oder sich bei mir melden? Ich habe nicht das Werzeug um den tollen Umbau von Betateilchen zu machen ;)

    Viele Grüße,
    REK
    Werbung
    der eigentliche Umbau ist nie ein Problem (also bohren, Gewinde, Schraube abschleifen), die haaringe Sache ist das Abspalten des Decksiebes. wir haben so um die 30 umgebaut, und ab und zu zerbricht eines beim abspalten. Die Dinger sind ja schon älter und haben manchmal unsichtbare Haarrisse oder einfach nur Schwachstellen. Wenn Du das selbst machst und den Deckel abgesprengt hast, beim Rest könnten wir Dir behilflich sein.
    Oder gleich ein neues Sieb versorgen und mitbringen/senden. Achtung, zwei Versionen! Alt mit den 2 dicken O-Ringen am Stempel, neu mit der Klammer, passen beide nicht zusammen.
    Hallo Babsie,

    Danke für das Angebot. Bei Version 2.0 von Betateilchen wird aber gefräst, nicht gesprengt ;)

    Ich habe auch bei zwei Kolben den Deckel abgesprengt und dann mit Senkkopf-Edelstahlschraube wieder fixiert. Ist aber bei mir nicht Optimal geworden, hatte immer mal Probleme damit.

    Viele Grüße,
    REK
    @Nobbi:
    Du bist neu hier, vielleicht hast Du es noch nicht gemerkt: Das hier ist ein Forum für Menschen die sich selbst helfen wollen, ohne direkt alles kaufen zu müssen. Wenn du das nicht möchtest, ist das Deine Sache, Andere haben Spaß daran.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL

    REK schrieb:


    Danke für das Angebot. Bei Version 2.0 von Betateilchen wird aber gefräst, nicht gesprengt ;)

    Oben stand nichts von einer Forderung nach Version 2.0, die v1.1 wäre genauso ein effektiver Umbau. ;)

    Klappt bei mir übrigens ganz hervorragend, das hält dicht.

    Reicht absolut aus um ihn einfacher sauberhalten zu können.
    Obwohl ich auch einen abgewandelten V2.0-Umbau habe und der wirklich nochmal weniger Schmutz sammelt bzw. der bei der manuellen Spülung schon vollständig mit weggespült wird.
    Bei mir wurde die V2.0 auf der Drehbank angefertigt und bei mir das obere Sieb der Saeco-BG eingebaut (dort ist die Schraube am Sieb fixiert), und wie bei BT's Blog erst eine Nut als Siebauflage geschnitten und danach 1mm weiter Innen bis auf die Hohe der Unterkante der seitlichen Öffnungen heruntergedreht.
    Bei der Gelegenheit wurde dann noch ein Stopfen für das Loch auf der Unterseite gedreht, welcher ähnlich wie die bei V1.1 verwendete Hülsenmutter aussieht, aber ein passendes M3-Gewinde für die Siebschraube hat.
    natürlich haben wir auch eine Drehbank, so ist das ja nicht, im Anlagenbau braucht man so was immer

    nachdem bei uns 31 Kolben nach V1.x umgebaut wurden und problemlos seit mehr als 2 Jahren laufen, denke ich auch, die Aufbohrmethode mit einschliffener Schraube tut es. Nicht jeder hat handwerkliche Fähigkeiten und das Werkzeug für die andere Version. Sieht schönes und edler aus, zugegebenm aber nicht auf Außenansicht.
    @Babise und W1cht3lm@nn: Danke für Eure Praxishinweise, ich dachte die kompliziertere V2-Variante müsse automatisch auch die bessere Lösung sein. Ich werde mich nochmals an der V1.1 versuchen, ich habe noch die Variante mit einfacher Edelstahlschraube ohne Hülse, vielleicht rühren meine Probleme daher.

    @nobbi: Ob Du die Kanäle richtig dauber bekommen hast, kannst Du m.E. erst sehen, wenn Du das Sieb abgenommen hast. Meiner Ansicht nach bekommt man das NIE richtig sauber, auch wenn man anderer Meinung ist. Außerdem will ich gar nicht wissen, wieviel Reinigungsmittel im Trester in den Kanälen hängen bleibt und dann schleichend wieder frei gegeben wird 8o

    Viele Grüße,
    REK

    nobbi schrieb:

    ... Kinder was für ein umständlicher Aufriss. Kauft das KIT neu bei Fritsches Kaffeewelt und reinigt gründlicher, nicht immer nur mit Tablette, mein Geheimnis heißt "Alio Geschirrspülmittel"... das tuts auch. Gruß Nobbi

    Ich wäre auch an einem umgebauten unteren Brühkolben. Welches KIT bei Fritsches Kaffeewelt ist gemeint? Auf seiner HP finde ich es nicht.

    babsie schrieb:


    nachdem bei uns 31 Kolben nach V1.x umgebaut wurden und problemlos seit mehr als 2 Jahren laufen, denke ich auch, die Aufbohrmethode mit einschliffener Schraube tut es. Nicht jeder hat handwerkliche Fähigkeiten und das Werkzeug für die andere Version. Sieht schönes und edler aus, zugegebenm aber nicht auf Außenansicht.


    Das mag am Kaffee liegen, mit gekauften Röstkaffee hab ich nie Probleme gehabt, seit nun mehr als 3 Jahren röste ich selbst und dieser Kaffee verstopft die Kolben V1 auf allen Maschinen. Dieser Jahr habe ich beide auf die Version mit VA Brühsieb umgebaut und da drin sammelt sich nun nichts mehr. Bin jetzt so glücklich damit, dass mir die noch bessere Version 3 nicht im Ansatz fehlt :thump:
    Gruss Ingo ;)
    --
    VA:WMF800 & Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro ST:Expobar Brewtus III DB PID (Ex VBM Domobar Inox PID)
    Mühle: Ascaso i-Steel + Mahlkönig Vario Röster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II

    Neu

    Hatte letzhin einen unfachgemäßen Umbau-Kolben da, (Edelstahlschraube in das Sieb eingesenkt und einfach ins durchgebohrte Loch eingedreht) wo unten dann natürlich immer etwas Wasser rauskam.
    Habe eine dicke Gummidichtscheibe vom Wasserhahn genommen unten auf das Gewinde drauf und dann eine selbstsichernde Mutter draufgeschraubt. Das ist nun schon 6 Monate dicht auf diese Art. (nicht zu fest anziehen, da ansonsten die Dichtscheibe einspringt)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „donald“ ()

EspressoTop50.com CoffeeHits.com