Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kaffee-Welt.net - Das bohnenstarke Kaffeeforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr.smith

bodenloser Espressoquetscher

Beiträge: 1 317

Wohnort: Ösiwaldlandle

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 11. März 2012, 09:10

Du sagtest - Österreich ist kein problem !?
Wenn du schnell bist wäre Die hier ein Schnäpchen für dich.
http://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-v…8?adId=37546938
Am besten gleich anrufen - fragen ob sich der Motor dreht - sich das, und sonstige Mängelfreiheit per mail bestätigen lassen und fix eine Abholung ausmachen.

ich kenn zwar die Mühle nicht - sieht aber wirklich gut aus !

32

Sonntag, 11. März 2012, 17:56

Vielen vielen Dank für die Infos!!
Hab sie mir sofort reservieren lassen!
:thump:

Mr.smith

bodenloser Espressoquetscher

Beiträge: 1 317

Wohnort: Ösiwaldlandle

  • Nachricht senden

33

Montag, 12. März 2012, 08:44

Gratuliere -
Wenn der Motor sich dreht - kann man nix falsch machen mit der Mühle.
Dürfte sich um eine Compak K6 handeln die unter anderem Namen (Wega) läuft !?
Hier eine Beschreibung
Das einzige was da noch kommen könnte wären neue mahlscheiben um 19,20 und fertig für die nächsten 100 jahre.

Ach ja - bist du dir eh der Größe bewusst ?
Das ist schon eine richtig erwachsene Mühle ! :D
(H635 x B210 x T365)
Ich hoffe du hast eine große küche -
bzw. die Oberschränke hängen nicht zu tief. :pein:

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mr.smith« (12. März 2012, 09:21)


meister eder

schaut mal wieder rein...

Beiträge: 307

Wohnort: aachen

  • Nachricht senden

34

Montag, 12. März 2012, 10:40

klasse mühle. jetzt noch sowas wie ebay art.no. 170799931641 dazu, dann hast du einen vernünftigen timer. besser wäre einer mit feinerer unterteilung, der hier sollte aber gehen. ich würde nur restmal die mühle abwarten und ausprobieren, wie schnell sie mahlt und ob sie sich ohne umbau auf diese art und weise schalten lässt. dazu steckt man sie in eine steckerleiste mit schalter, schaltet die mühle an, dann die leiste aus und wieder an. wenn die mühle jetzt von selbst wieder anläuft, kannst du sie ohne weiteres mit so einem timer betreiben. wenn nicht, wird's etwas komplizierter. bei zwei meiner mühlen musste ich erst ein paar interne schaltungen lahm legen, sodass sie direkt starten, wenn sie strom bekommen. falls das nötig sein sollte, kann ich dir weiter helfen und sagen, was zu tun ist. wenn du selbst keine ahnung von elektrik hast, such dir in dem fall einen, der ein bischen erfahrung hat. meistens muss man nur ein bis zwei schalter im dosierer abklemmen und deren kabel direkt verlöten bzw. isolieren.wer schonmal einen lötkolben in der hand hatte, macht das in 5 min.
wegen der mahlgeschwindigkeit müsstest du sie bei espressofeinem mahlgrad z.b. 5 s lang mahlen lassen und dann die gemahlene menge wiegen. manche mühlen sind so schnell, dass der o.g. timer zu grob unterteilt wäre.

gruß, max

35

Montag, 12. März 2012, 18:41

danke für eure super Recherche!!
Ja - ich bin Besitzer einer recht großen Küche - trotzdem hab ich mich gefragt ob nicht auf die k6 auch ein kleinerer bohnenhopper passen würde!?! soweit ich weiß gibt es doch für die k3 zwei verschiedene größen und da man für den Hausgebrauch eh nicht übermäßig viel Bohnen im Behältern lassen sollte... Außerdem wäre dann meine Mühle nicht doppelt so hoch wie meine (gestern gekaufte :D ) Quickmill Cassiopeia!
Kennt sich hier jemand von euch aus? bei espressomaschinendoktor werd ich nicht ganz schlau.
Auch wenn ich recht günstig an eine k3 kommen könnte (120€) glaub ich kann man trotz der stattlichen Größe dieses Schnäppchen nicht ignorieren, oder?

Mr.smith

bodenloser Espressoquetscher

Beiträge: 1 317

Wohnort: Ösiwaldlandle

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. März 2012, 19:01

Auf keinen Fall !!!
Die Mühle ist klasse.

Die einfachste Methode die Mühle zu verkleinern ist ein 8-10cm langes Plexirohr
im passendem Durchmesser (oder irgendein Plastikrohr vom Baumarkt - z.B.mit Alufolie beklebt, oder lackiert)
Mit einem passenden gewicht das die Bohnen runterdrückt.
So ähnlich habe ich es bei meiner (siehe MD50)gemacht.
Das ist neben der platzersparnis auch sehr praktisch da die wenigen Bohnen (Tagesverbrauch ) nicht hüpen können, und so
nicht für einen unregelmässiges ergebnis sorgen.

37

Freitag, 16. März 2012, 16:17

das ist ja eine klasse Idee!!
Irgendwie stört mich nämlich auch der Gedanke dass die Bohnen tagelang in einem durchsichtigen Plastikbehälter liegen.

Wie ist das eigentlich bei der Mühle mit dem Dosierer? Klappt das so einfach mit dem "nur für eine oder zwei Portionen" Mahlen? Oder hab ich dann ständig altes Kaffeemehl im Dosierer hängen? Kann ich den Dosierer auch irgendwie "lahmlegen", sodass er das Pulver gleich in den Siebträger mahlt?

Mr.smith

bodenloser Espressoquetscher

Beiträge: 1 317

Wohnort: Ösiwaldlandle

  • Nachricht senden

38

Freitag, 16. März 2012, 16:36

Alles ist möglich - aber versuch Dich erstmal mit dem Doser anzufreunden.

Portionen zu mahlen - ist nur Übungssache, oder du schaltest eben noch einen Timer dazu.
Da bleibt nix drinnen wenn du alles rausklickst.
Max. im Verbindungskanal zum Doser.
Aber auch den kann man gut ausmehlen.

Mir gefällt der Doser, da ich mit einem Stück Lineal od. sonstigem
den Siebträger in den Doser abziehe, und so immer die gleiche menge kaffeemehl im ST habe
und nicht ständig wiegen, ... muß.
OK - man hat ein wenig altes mehl dann drinnen, aber damit kann ich leben.
Mit etwas Übung und Gefühl wird es eh immer weniger.

Sollte Dich der Doser trotzdem stören, gibt es möglichkeiten diesen umzubauen.
Aber wie gesagt - versuchs erst mal.

39

Samstag, 24. März 2012, 09:23

Also hier ein kurzer Abschlussbericht für alle treuen Berater.
Seit einigen Tagen bin ich stolzer Besitzer einer Compak k3, die Kommunikation mit dem k6-Verkaufer war leider nicht so der Brüller und da ich zu meiner Quickmill jetzt endlich meine Mühle haben wollte, habe ich das Angebot für die k3 wahrgenommen. Bin auch sehr zufrieden, zumal ich schon meine Bedenken wegen der Größe der k6 hatte.
Momentan üb ich fleißig milchaufschäumen, espresso brühen und seit vorgestern - juhuuu!!! - endlich mein erster ( und sehr leckerer) Cappucchino. Seither hab ich ziemlich oft Besuch :D

An dieser STelle also nocheinmal vielen lieben Dank an alle die mich so toll und fachkundig beraten haben!!
Ohne euch hätte ich vermutlich immer noch meine normale Filterkaffeemaschine und morgens schlechten Kaffee.

Liebe Grüße,
Christina

Mr.smith

bodenloser Espressoquetscher

Beiträge: 1 317

Wohnort: Ösiwaldlandle

  • Nachricht senden

40

Samstag, 24. März 2012, 11:23

GRATULATION !!!
Viel Spaß mit der Kombi.

41

Sonntag, 25. März 2012, 10:47

Glückwunsch und herzlich Willkommen im Club der Kaffee-Infizierten :thump: :prost:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

De Longhi, Lattissima, Nespresso

Social Bookmarks

Werbung

EspressoTop50.com CoffeeHits.com
Bookmark and Share