Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kaffee-Welt.net - Das bohnenstarke Kaffeeforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 29. Oktober 2011, 20:11

DeLonghi Ecam 23.420 - Brüheinheit fetten!?

Hallo und Guten Abend liebe Kaffeefreunde,
seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer einer DeLonghi 23.420 wie ja auch schon dem Titel zu entnehmen ist :-) . Ich habe mich viel mit dem Thema KVA beschäftigt nachdem ich von meiner erstem Vollautomaten (Saeco Giro Plus) etwas enttäuscht war. Die DeLonghi macht mir allerdings bis jetzt einen super robusten Eindruck und der Kaffee schmeckt 1A! Was will man mehr?

Nun hat sich mir trotzdem eine Frage gestellt, die ich auch durch Recherchen im Forum und über Google nicht beantworten konnte:
Ich habe heute zum ersten Mal die Brüheinheit zur Reinigung entnommen. Im Gegensatz zur Empfehlung der Anleitung habe ich die Brüheinheit nicht für 5 Minuten in Wasser eingeweicht sondern habe sie sanft unter fliesendem Wasser abgespült, da sie sowieso kaum verschmutzt war. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Brühgruppe so gar nicht gefettet ist, was ich von der Saeco her anders kenne. Klar - beide System sind völlig unterschiedlich und trotzdem hat es mich gewundert dass das Gerät keinerlei Schmierung hat.
Auch in der Anleitung steht nichts zum Thema fetten und eine Tube Fett war auch nicht im Lieferumfang enthalten. Das lässt doch alles vermuten, dass das System tatsächlich nicht gefettet werden muss! Oder liege ich in meiner Vermutung falsch? Hier liest man leider noch sehr wenig zur ECAM-Serie vorallem wenns um die Brüheinheit geht. Auf der anderen Seite heisst das natürlich, dass es wenig Probleme mit den Maschinen gibt was wiederrum sehr gut ist :D .
Also: Brühgruppe gar nicht fetten und immer nur abspülen? Oder Brühgruppe dann doch ein wenig am Kolben fetten obwohl das von Werk aus schon gar nicht der Fall ist.

Über Eure Beiträge freue ich mich bereits.

Vielen Dank,

der Flo :kaffee

2

Sonntag, 30. Oktober 2011, 08:50

Ich habe die BG der ECAM zwar noch nicht in den Fingern gehabt, aber ich würde es genauso handhaben wie bei der ESAM-BG. Wenn sie zu schwer geht, fetten.

3

Sonntag, 30. Oktober 2011, 16:32

Den Kolben am sibernen Brühsieb herunterdrücken. Hier siehst Du wo etwas geschmiert werden muss. Ich reinige nur die Kaffeereste am Auswerfer unter etwas fliesendem Wasser. Nix mit einweichen. Nach 3 Monaten etwas nachfetten schadet nicht.

Nach ca. 2 Jahren oder ca. 2000 Bezügen wird die BG demontiert und ab in die Geschirrspülmaschine. 2 neue O-Ringe und etwas Fett. Das wars.

Social Bookmarks

Werbung

EspressoTop50.com CoffeeHits.com
Bookmark and Share