Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Hallo erstmal. Leider haben sich diese Gastroback, Sage, … wie auch immer die sich nennen, zu Wegwerfmaschinen entwickelt. Da sie so billig produziert werden, greift sie auch kein Reparaturservice mehr an. Auch einen Kundensevice gibt es eigentlich nicht. Bei dir hört es sich ganz so an, als wenn die Elektrik oder das Thermostat einen Schlag abbekommen hat. Einmal geht sie - beim 2. nicht mehr … Schwierig da was zu sagen. Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand der das kennt und eine Lösung w…

  • Ok - mein Fehler, ich hatte vergessen das du schon eine hast. Na dann bin ich auf deine Erfahrungen gespannt. Mitreden über technische Spielereien kann ich nicht, da sie für mich nicht wichtig genug sind. Da habe ich einfach andere (Qualität und Ergebnisbezogene) Prioritäten bei einer Espressomaschine. .

  • Zitat: „Diesen Text finde ich sehr ärgerlich. Wo sind die Fakten?! Fakten?! Fakten? “ Du kannst in verschiedenen Foren viele „Fakten“ von unzufriedenen Kunden dieser Billigteile lesen, bist auch schon öfter darauf hingewiesen worden, aber diese Fakten scheinen dich nicht zu interessieren. Tja… - dann gibts nur eins. BITTE BITTE BITTE - kauf dir doch endlich so ein „innovatives“ Billigteil (billig nur im Sinn der Verarbeitung und Qualität - nicht vom Preis), und mach deine eigenen Erfahrungen dam…

  • Die Eureka Mignon MCI reicht aus

    Mr.smith - - Zubehör

    Beitrag

    Na dann will ich nichts gesagt haben. Meine Erfahrungen mit Tschibo ist Jahre zurück, und damals war im Regal wirklich nichts frisches zu finden. Wenn sich das geändert hat ist das Positiv. .

  • Die Eureka Mignon MCI reicht aus

    Mr.smith - - Zubehör

    Beitrag

    Die Mignon ist gut zu gebrauchen ! (streut je nach Kaffee ein wenig - aber alles im Rahmen) Kaffee würde ich wirklich vom Röster probieren. (Da sind Welten Unterschied) Kann man auch gut über Internet bestellen. Ich würde mich mal hier durchkosten quijote-kaffee.de/shop/ Von Tschibo halte ich nicht viel, zumal frischer Kaffee dort selten zu kaufen sein wird. .

  • Sage oder was anderes schönes?

    Mr.smith - - Kaufberatung

    Beitrag

    Zitat: „Sind die zu empfehlen? Und wo ist der Unterschied außer im Preis? “ Genau darauf habe ich geantwortet ! Wenn du dich näher damit beschäftigt hättest, hättest du vielleicht die vielen unzufriedenen User entdeckt, die frustriert die Maschine in den Müll geworfen haben und sich dann erst was vernünftiges gekauft haben. Aber du kannst ja selbst machen was du willst. Zitat: „Mir gefällt zum Beispiel die beheizte Brühgruppe. “ Das ist jetzt ein Scherz - oder ? Zitat: „Eigenartiger Weise wurde …

  • Sage oder was anderes schönes?

    Mr.smith - - Kaufberatung

    Beitrag

    Sind absolut NICHT zu empfehlen !!! Preis / Leistung stimmt langfristig gar nicht. Sehr fehleranfällig und eine Reparatur ist fast unmöglich (Ersatzteile schwer zu bekommen und teuer) Niemals so einen Plastikbomber kaufen ! Ist der reine Nep. . Das mit dem Spam ist notwendig geworden, weil diese Firmen eine grausige guerilla marketinggranate nach der anderen auf das Forum abgefeuert haben. Deshalb wird dort immer der Name herausgenommen. .

  • OK - der Kaffeewechsel ist eine neue Info. Ich tippe auf den Siebträger. Wahrscheinlich hast du ein Crema-Sieb !? (also kein einfaches Blechsieb) Wenn das so ist, tut sich der Siebträger schwer feineres Mehl zu verarbeiten. Auch verstopft dieser dann leicht, und irgendwann geht nichts mehr durch. Der ist einfach nur gemacht, das geschmacklose Crema aus jedem noch so groben Kaffeemehl erzeugt wird. Für den Geschmack ist der natürlich nicht gut, aber die meisten stehen eh nur auf Crema egal wie es…

  • Versuch es mal mit entlüften. Dampfventil auf und Bezug gleichzeitig bis nur noch Wasser aus dem Dampfhahn kommt. Dann das das Dampfventil als 1. schliessen, das das Wasser dann aus der BG kommt. Danach sollt wieder Druck da sein. Wenn nicht hat die Pumpe was abbekommen. (oder verkalkt - wie schon geschrieben) .

  • Das ist Käse ! Die total billig gemachte und fehleranfällige Sage und Klone - kannst du nicht mit soliden E61 auf eine Stufe stellen. Und genau da hast du den Unterschied. Diese billigen Plastikbomber versprechen zwar alles und noch mehr, bringen aber langfristig nur Frust und ein Loch im Geldbeutel. .

  • Sag blos du hast an die Märchen der Maschinenhersteller mit den Reinigungs-Zauberprogrammen geglaubt ? Natürlich sollte man persönlich auch etwas tun. (putzen und so ...) Zitat von Selt: „Fehlt nur die richtige Programmeinstellung um überhaupt Espresso nach Vorgaben liefern zu können. Die Automaten verbrauchen viel zu viel Kaffee, was dazu dient, das die Tasse schnell gefüllt wird. Alles im Widerspruch der gesamten Erfahrung und Überlieferung. “ Versteh ich nicht was du willst ? Du kaufst einen …

  • Welche Siebträgermaschine zum Einstieg

    Mr.smith - - Kaufberatung

    Beitrag

    Ist jetzt viel besser ! (wirkt nun nicht mehr als Marketinginstument eines Herstellers)

  • Ich würde es mal konstant mit 9g probieren, und dabei den Mahlgrad anpassen = feiner bis der Durchfluss stimmt. (eben 25ml in 25-30sek) = Mäuseschwanz - kein Rattenschwanz ! Wenn das mal stimmt, kann man mal die Menge verändern, den Mahlgrad anpassen, und sehen wie sich der Geschmack verändert. Tamperdruck ist egal, Nur gerade sollte getampert werden, und beim lösen des Drucks nicht verkannten. Das muss man en wenig üben, Auch nicht nachdrücken, oder dann noch drauf herumdrehen. All das zerstört…

  • Ok - das hab ich anders gelesen, aber egal. Ja genau - der einzige Nachteil der 57er ist das es eben nicht Standard ist, und man in Bezug auf Siebe, ... durch das Spezialmaß eingeschränkt ist. Wenn du damit leben kannst ist es egal. .

  • Die Grace sollte ganz gut sein Ich selbst kenn sie nicht, aber Pid und programmierbare Preinfusion liest sich gut. Außerdem hat Sie anscheinend einen 58er St, während die Anna einen kleineren hat. Ich würde wahrscheinlich auch zur Gace greifen. .

  • Also ich würde die Eureka Mignon Specialita nehmen ! Die wird überal viel besser bewertet als die anderen. Die Sage neverever die Sette ist Quallitätsmäßig langfristig im aus Von den Eurekas eben die Spezialita ! Die Roket ist sicher auch gut - kenn ich aber zu wenig. (Ich glaub auch das nur die Specialita 55er Scheiben hat - die anderen nur 50er)

  • So nun der Abschluss der Geschichte. Die ersten Chargen mit dem fast 100 Jahre alten Röster. (Den Spaß damit kann man mir ansehen ) Einige Dinge werde ich noch verbessern, aber der Röster läuft, bringt gute Ergebnisse, und macht echt Freude ! .kaffee-welt.net/index.php/Atta…edbdda628fd2dd9c78afcd171 kaffee-welt.net/index.php/Atta…edbdda628fd2dd9c78afcd171

  • Das kosten und beurteilen eines Espresso setzt Fachkenntnis voraus. Das diese bei der Empfehlung nicht vorhanden ist zeigt der Link zu einer Seite, die IMMER egal was man ankreuzt die Sage immer als erstes gezeigt, oder solche empfohlen werden die halt das Marketing bezahlt haben. Wirklich gute Maschinen werden gar nicht oder nur am Rande erwähnt. Außerdem ist ein einmaliger Espresso kein Massstab. Gerade bei Sage und co ist das Hauptproblem die Langlebigkeit der überzogenen Technik. Die ist näm…

  • So nun gehts endlich weiter (Corona sei dank) Der Röster ist nun wieder bei mir angekommen. (der Schrotthändler wollte ihn nicht haben ) und in der Werkstatt mal aufgestellt. Alles funktioniert, Sandgestrahlt, lackiert, der Strom wurde neu gemacht, das Gas ist nun gut regulierbar, ... Ein paar kleine Teile fehlen noch - da bastle ich noch ein wenig herum. (Und auf Artisan möchte ich ihn noch umbauen) So siehts momentan aus ... (nicht vergessen, das Teil ist von 1925 !) kaffee-welt.net/index.php/…

  • Gaggia Classic defekt, was folgt?

    Mr.smith - - Gäste-Forum

    Beitrag

    Ich würde gleich eine Stufe höher einsteigen, mit einer Lelit (mit od. ohne Pid - wird ungefähr gleich viel oder ein wenig mehr kosten) Allerdings würde ich die Graef sein lassen. Sie gilt zwar der Anfang des Empfehlbaren, aber die grobe Einstellmöglichkeit und ... wär mir zu wenig. Nimm lieber bei der Mühle ein wenig mehr Geld in die Hand. Das ist gut angelegt, zumal du die ja auch gebraucht auch den Preis gut halten. .