Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 36.

  • Solis Master Pro - Temperatur Symbol "flackert"

    mc_mac - - Solis

    Beitrag

    kleines Update: Maschine läuft ohne Probleme. Das Ersatzteil ist gestern eingetroffen aber ich habe aktuell keine Zeit die Maschine noch einmal zu zerlegen und die OP am Temperaturfühler durchzuführen.

  • Man geht von 7-9 Gramm pro Espresso aus. Abhängig welche Getränke (Espresso, doppelter, Cappu, ...) und wie viele du davon machst, kannst du selbst nachrechnen wie viel Bohnen du verbrauchen wirst.

  • Solis Master Pro - Temperatur Symbol "flackert"

    mc_mac - - Solis

    Beitrag

    Update: Maschine wurde wieder an ihren eigentlichen Platz zurück gestellt und weiter unter Beobachtung verwendet. Das Temperatur Symbol hat sich wieder beruhigt und macht aktuell keine hektischen Bewegungen mehr. Da der Ersatzteil noch nicht da ist, werde ich die Sache mal weiter beobachten. Gehe davon aus des es ein Wackelkontakt ist (sonst hätte ein bewegen bzw. Umstellen der Maschine keine Auswirkung auf das verhalten).

  • OK, dann werde ich bei Conrad einen solchen Sensor bestellen und austauschen wenn er da ist. Die zweite Anleitung habe auf Grund des Begriffes "Heißleiter" nicht gefunden aber man lernt ständig dazu. Nachtrag: @'Ingo Habe den "Dummy" gebastelt und am Sensor Port von Wasserboiler angeschlossen. Die Maschine hat ihn akzeptiert und angefangen den Boiler hochgeheizt. Ich habe mit dem Messgerät das kontinuierliche Absenken des Widerstandes des Heißleiters nachvollziehen können. Dabei kam es zu keinen…

  • @Heinz Rindfleisch Habe einen älteren Beitrag gefunden wo du bei einem anderen Problem eine Anleitung dazu gegeben hast Kaffee-zu-heiß-bei-Solis-Master-Pro Meinst du die? Probiere jeden Tag an der Maschine und habe festgestellt das aktuell die Maschine aufheizt aber im warmen Zustand sehr "unruhig" ist. Heißt die grüne Lampe ist stabil aus bzw. an und das ist denke ich für alle benachbarten Bauteile nicht gesund. Wäre das altern der Wärmeleitpaste wie in deinem anderen Artikel beschrieben eine m…

  • Einen anderen Fühler habe ich nicht da. Einen entsprechenden Widerstand sollte ich hier noch finden. Das wäre dann in etwa wie hier beschrieben wir-bauen-einen-dampfboiler-dummy. Für den Fall der Fälle könntest du mir einen Tip geben wie man den NTC erneuern würde? Am Boilder habe ich nicht das Gefühl das ich den einfach ziehen und ersetzen kann oder ich bin noch nicht dahinter gekommen wie das geht.

  • Das habe ich schon getan, da ich den Hinweis schon in einem anderem Beitrag gelesen hatte. Es kommt dann Fehler + 1 bzw. Fehler + 2 , anhängig welchen Sensor ich abgemacht habe.

  • Alles klar, ich hoffe ja insgeheim immer noch das ich vielleicht doch nur etwas nicht richtig zusammengesetzt habe oder beim Wechsel des Leistungstransistors irgendwas vergessen habe. Hatte gestern Abend aus Frust die Platine noch einmal ausgebaut und genau angeschaut. Es gab aber keine Auffälligkeiten und ich habe sie wieder eingebaut. Habe auch die Maschine per Tastenkombination auf Werkseinstellung zurück gesetzt und anschließend den Dampf per Tastenkombination wieder deaktiviert. Leider ist …

  • Ich habe den Dampfboiler über die Tastenkombination und nicht mit einem Dummy-Widerstand Deaktiviert. Habe ihn diesen schon seit Jahren deaktiviert, da ich den Schaum nicht wirklich überzeugend empfinde. Kann man den Wasserboiler auch ohne Dummy-Widerstand deaktivieren?

  • Nachtrag: Wie fast zu erwarten, hat auch ein erneutes entkalken keine Änderung gebracht.

  • Nächste Runde: Wenn ich die Maschine in der original Verkabelung anmache ist sofort das grüne Temperatur Symbol am leuchten. Wenn ich aber die beiden Temeratur Fühler tausche, dann bleibt das grüne Symbol aus Es scheint als ob der Temperatur Fühler trotz der scheinbar richtigen Werte (Widerstand) nicht richtig funktioniert. Kann es sein das durch die letzte Entkalkung sich etwas gelöst hat was nun Ärger macht? Sollte ich vielleicht noch einmal entkalken?

  • OK, mein Fehler. Dachte Sonde = Temperatur Fühler Dann geh ich gleich die Sonde kontrollieren. Zur Info: Den Dampfboiler habe ich aktuell deaktiviert an der Maschine.

  • So habe weiter geforscht: - Sonde 1 hat 12,61 kOhm (schwarzes Kabel) - Sonde 2 hat 12,41 kOhm (blaues Kabel) Wenn ich die Sonden ab habe dann bekomme ich das auch von der Maschine bestätigt: Achtung und 1 leuchtet. Kann ich noch etwas prüfen?

  • Erstmal danke für das Feedback. Habe versucht die Ideen nachzuvollziehen und das Problem einzugrenzen. Erkenntnisse: - denke die Spülung ist sofort los gelaufen, da das Temperatur Symbol beim Start der Maschine schon leuchtet (ohne überhaupt aufzuheizen) - Kontakte habe ich noch einmal geprüft und sehen ordentlich und fest aus was man so sehen kann - Nach dem ich die Maschine vom Strom genommen habe und an einem anderen Platz halb zerlegt habe und die Maschine für einen Testlauf wieder aktiviert…

  • Neue Erkenntnisse: - wenn ich die Maschine Morgens anmache, dann startet sofort der Spülvorgang (früher mußte er erst warm werden und dann hat die Spülung gestartet) - beim Kaffeebezug kommt leider nur lauwarm bis handwarmer Kaffee raus - beim Heisswasserbezug kommt auch wirklich heißes Wasser raus - das Symbol der Heizung geht immer noch an und aus aber ohne das klacken des Relais was ich am Anfang noch gehört habe - auch ist das "heizen" des Boilers nicht mehr zu hören, was sonst bei der Masch…

  • Eins geschafft und schon das nächste. Nachdem die Maschine wieder lief und ich sie gleich auch noch einmal einem komplett Service (Reinigungsprogramm und anschließend Entkalken) unterzogen hatte war alles gut und der Kaffee wie gewünscht. Heute Morgen dann die nächste Überraschung. Nach dem Einschalten geht die Temperaturanzeige an - aus -an ... manchmal im Sekunden Takt dann wieder aller 5 - 10 Sekunden. Erst hörte ich drin immer ein Relais klacken. Nachdem ich Gespült und einen Kaffee gezogen …

  • SMP - Fehler "Achtung + 4"

    mc_mac - - Solis

    Beitrag

    Sooo, nach einer gefühlten Ewigkeit ist es geschafft. Die Maschine tut wieder was sie soll. Ausbau ging relativ gut. Man muss nur den Deckel bzw. das obere Gehäuse abnehmen und anschließend das Board von allen Kabeln befreien (nachdem man davon genügend Fotos gemacht hat um es wieder so hinzubekommen). Das Aufbohren der Niete war etwas knifflig da man nicht wirklich mit dem Bohrer ran kam. Aber auch das war schnell gemacht und nach den Lötarbeiten konnte schon wieder der Zusammenbau beginnen. Ak…

  • SMP - Fehler "Achtung + 4"

    mc_mac - - Solis

    Beitrag

    Vielen Dank für Bauteil und Unterstützung.

  • SMP - Fehler "Achtung + 4"

    mc_mac - - Solis

    Beitrag

    So ich habe die Maschine zerlegt und den Übeltäter durch deine Hilfe identifiziert. Zwei Fragen habe ich jetzt noch: - Bei mir ist ein BUK552 60A verbaut. Was ist denn eine aktuell erhältliches Äquivalent? Conrad, Reichel, ...? - Die Verbindung mit dem Kühlkörper sieht aus wie vernietet. Sehe ich das richtig und wenn ja muss das aufgebohrt werden? Sorry für die Fragen aber an dieser Stelle hört mein Fachwissen leider auf. Danke und Gruß

  • SMP - Fehler "Achtung + 4"

    mc_mac - - Solis

    Beitrag

    Danke für die schnelle Antwort. Habe viele Varianten versucht den Beitrag zu finden aber die richtig war anscheinend nicht dabei. Also zusammengefasst einen neunen BUK535 oder BUK552 besorgen und einen neuen Motor für die Mühle gleich dazu, da es sonst nicht lange dauert und es wieder passieren wird. Danke und Gruß