Esam 3500 Magnifica mahlt zu kurz, Kaffee wässrig

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Esam 3500 Magnifica mahlt zu kurz, Kaffee wässrig

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und bitte um Hilfe bei Problemen mit einer DeLonghi Esam 3500 Magnifica Cappucino.
    Die Maschine ist 4,5 Jahre alt, Tassenbezüge Coffee: 5500. Gerät wurde regelmäßig gereinigt und entkalkt.

    Seit einiger Zeit ist der Kaffee deutlich wässrig und das Mahlwerk mahlt viel zu kurz, egal ob ich mildes oder starkes Aroma bzw. 1 oder 2 Tassen anwähle.
    Habe den Vollautomat auf Werkseinstellung zurück gesetzt, was nichts brachte.
    Nach ersten Recherchen habe ich das Mahlwerk ca. 10 mal im leeren Zustand laufen lassen, jedoch ohne Erfolg.
    Desweiteren habe ich nun die Reedplatine erneuert, ich habe den Eindruck dass das Mahlwerk jetzt ein klein bischen länger läuft, aber der Kaffee ist immer noch viel zu dünn.

    Was kann ich noch tun, ist dieses Fehlerbild bekannt?

    Mir ist aufgefallen dass die Spindelmutter des Brühgruppenantriebs deutlich Spiel hat, befindet sich vielleicht die Brühgruppe während des Mahlvorgangs in einer falschen Position?
    Werbung
  • Biber schrieb:

    befindet sich vielleicht die Brühgruppe während des Mahlvorgangs in einer falschen Position?

    Dann wäre das Pulver im Innern verteilt.
    Wenn sich jedoch die BG während dem Brühen verschiebt, kann es schon sein das sich die Pulvermenge mit der Zeit verändert.
    Wie dick ist der Trester bei 2 Tassen und stärkster Einstellung. Ist der Puk fest gepresst? Fein oder grob gemahlen?
    Man kann im Leben nicht alles reparieren.
    Manches geht kaputt, und bleibt kaputt.....
  • Viel zu grob gemahlen und um 20 mm sollten es schon sein.

    Mein Vorschlag:
    Erst mal das Mahlwerksinnere reinigen. Wenn das Förderrad zu ist, kann auch nur wenig Pulver gefördert werden. Eventuell die Grundeinstellung 3 Rasterungen auf feiner stellen.
    Danach 3 mal ohne Bohnen Kaffee beziehen.
    Ergebnis sollte so (s.Bild mittlerer Puk) aussehen.

    Wenn das nicht funktioniert, wird es auf einen neuen Antrieb hinauslaufen.
    Bilder
    • PIC_86791.jpg

      1,39 MB, 4.928×3.264, 329 mal angesehen
    • PIC_89212.jpg

      1,35 MB, 4.928×3.264, 368 mal angesehen
    Man kann im Leben nicht alles reparieren.
    Manches geht kaputt, und bleibt kaputt.....
  • Also,
    ich habe das Mahlwerk zerlegt und gereinigt, die Flügel des Förderrades hatten schon deutliche Anhaftungen.
    Mahlwerk wieder zusammengebaut und Testlauf mit feinstem Mahlgrad, jetzt schauts deutlich besser aus. Bin nun wieder etwas Richtung grobere Einstellung da der Kaffee nur noch Tröpfchenweise rauskam.
    Die Puk's sind jetzt wieder richtig verdichtet und ich messe auch 20mm.
    Wir werden heute mal ausgiebig testen...
  • Biber schrieb:

    da der Kaffee nur noch Tröpfchenweise rauskam.

    Wurde der obere Brühkolben immer mitentkalkt?
    Eventuell ist auch die Pumpe ein bisschen schlapp. 20 mm, fein gemahlen und dann tröpfchenweise kenne ich nicht. Bei normalem Bezug hast Du auch keine 20 mm.
    Man kann im Leben nicht alles reparieren.
    Manches geht kaputt, und bleibt kaputt.....
    Werbung
  • Bin gerade an einer ESAM3500 am werkeln, die auch zu kurz mahlt, PUK ist 7mm dünn, kommt nur noch dünner Kaffee. Kein Unterscheid bei Wechsel der Kaffeestärke oder Tassengrösse. Hab ein Reset gemacht, mehrmals ohne Bohnen gemahlen, dann wider Bohnen rein, aber kein Unterschied zu vorher...
    Ich hab auch schon den Reedkontakt von einem gebrauchten Antrieb eingebaut, brachte keine Besserung. Ich kann aber auch nicht ausschließen, dass die Platine von diesem Reedkontakt auch kaputt ist, konnte nur die Kabel auf Durchgang prüfen und war in Ordnung.
    Neuer, besteller Reedkontakt kommt erst am Dienstag oder Mittwoch, dann wage ich noch einen Versuch.
    Hab auch schon ein anderes Mahlwerk drin gehabt, keine Besserung. Mahlwerksdefekt denke ich (hoffentlich) ausschließen zu können, drehen beide im Testmodus einwandfrei. Ich habe auch beide Mahlwerke zerlegt und sehr gründlich gereinigt, war ne Menge Kaffee und Fettablagerungen zu finden...

    @andrzej50
    Darf ich kurz fragen, ob sich der defekte Reedkontakt noch anders bemerkbar gemacht hat? Ich frage deshalb, weil meine Maschine bis auf das zu kurze Mahlen einwandfrei zu funktionieren scheint, die Brühgruppenfahrt ist unauffällig.

    Wenn das nix bringt, bleibt mir ja nur noch der Wechsel der Leistungselektronik, oder? Werd aber vorher noch die Lötstellen zum Reedkontakt an der Platine sichtprüfen, ob da was wackelt...

    Danke @all!
    ESAM 3000B EX1 seit 2010 im Büro, noch keine Mods, Soundtuning geplant...
    ESAM 3300 seit 2008, Autocappuccinatore, 5mm Thermoblock, Soundtuning, Thermobehälter
    ESAM 6600 Primadonna in Arbeit... :2615: :1f60d:

    "Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral!"
    John James Osborne

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von roadrunner82 ()

  • Ok, danke für die Rückmeldung! Aber ich hoffe dass mir das erspart bleibt...

    Ich geb Mitte der Woche bescheid, wie es mit dem Reedkontakt gelaufen ist.
    ESAM 3000B EX1 seit 2010 im Büro, noch keine Mods, Soundtuning geplant...
    ESAM 3300 seit 2008, Autocappuccinatore, 5mm Thermoblock, Soundtuning, Thermobehälter
    ESAM 6600 Primadonna in Arbeit... :2615: :1f60d:

    "Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral!"
    John James Osborne
  • Hier meine Rückmeldung, habs nicht eher geschafft...war dann doch etwas mehr Aufwand als gedacht.

    Nach Austausch der Leistungsplatine mahlt das Mahlwerk der 3500er wieder wie gewohnt, Puk ist so wie er sein soll. Vorher hatte ich alles denkbare versucht, 2 verschiedene Reedsensoren eingebaut, mehrmals resettet und den Trick mit dem Anlernen des Mahlwerks. War leider alles Fehlanzeige. Also alles gut, aber recht aufwändig das ganze.

    Jetzt geht die Arbeit erst richtig los...komplett zerlegen, reinigen, revidieren was geht. Aber es wird sich wie immer lohnen! Dann wird die 3300er erstmal abgelöst. Vorher versuch ich aber noch das Problem mit der klemmenden Brüheinheit zu lösen. Aber dazu hoffentlich später mehr im passenden Thread.

    Danke an das Forum, ohne Euch hätte ich schon viel früher aufgegeben.
    ESAM 3000B EX1 seit 2010 im Büro, noch keine Mods, Soundtuning geplant...
    ESAM 3300 seit 2008, Autocappuccinatore, 5mm Thermoblock, Soundtuning, Thermobehälter
    ESAM 6600 Primadonna in Arbeit... :2615: :1f60d:

    "Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral!"
    John James Osborne