Brüherendschalter WMF 1000 Fehlermeldung

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Brüherendschalter WMF 1000 Fehlermeldung

    Hallo,

    ich nochmal...
    aufmerksame Leser wissen, was ich gerade für eine Odyssee mit meiner WMF1000 durchmache...
    Nachdem ich die Maschine nahezu komplett zerlegt habe, die Pumpe ausgebaut, zerlegt, gereinigt und alles wieder
    zusammengebaut habe, zieht sie wieder Wasser und fuhr das Entkalkungsprogramm auch bis zum Ende...

    Am Ende jedoch sagt sie "Brüherendschalter" und reagiert gar nicht mehr...
    Egal was ich mache... Tür auf, Tür zu, BG raus, BG rein, Tasten drücken... nix passiert, Meldung im Display bleibt
    statisch. Ausschalten geht nur über die Tastenkombi Power und +-Taste oder Stecker ziehen und komplett stromlos machen.

    Wenn ich sie stromlos mache und danach wieder mit Strom versorge und einschalte, durchläuft sie das Entkalkungsprogramm
    erneut... habe diese Prozedur nun schon dreimal durch... jedesmal 40 Minuten... nerv...

    Nach dem Einschalten und während des Entkalkens und auch am Ende macht die BG bzw. der Motor keine Anstalten, etwas
    bewegen zu wollen... das kann natürlich auch daran liegen, dass sie noch im "Entkalkungsmode" ist, wobei ich einigermaßen
    sicher bin, dass sie auch vorher trotz Entkalkungsmodus die BG beim Einschalten oder irgendwann einmal hoch und
    runtergefahren hat...

    Wie ist hier das genaue Verhalten der Maschine? Solche Details stehen leider nicht in der BDA... Während der Entkalkung läuft
    zunächst eine ganze Menge durch den Auslauf, dann ist eine zeitlang Ruhe und dann "tackt" sie in 5 Sekunden Abständen für einige
    Minuten... dabei stößt sie immer etwas Wasser in die Tropfschale... wenn ich die BG entferne sieht man, dass immer ganz wenig
    Wasser aus dem BG-Eingang kommt... ich habe mal ein Video angefügt.... ist das normal? Oder ist doch die Pumpe (RV) hinüber?
    Wo genau sitzt der Brüherendschalter? Ist es der Schalter, den ich auf dem Foto anzeige? Wenn ich den Taster manuell betätige
    ändert das auch nichts...

    Was kann ich tun, um die BG zu "resetten"?

    Danke für´s Lesen und Supporten,
    Yves

    Ist das hier den Brüherendschalter, wo der Torxschrauber draufzeigt?
    Nicht wundern... alle Seitenteile sind entfernt, man sieht durch die Maschine hindurch und kann im Hintergrund
    meine Gastroback Siebträgermaschine erkennen... und dahinter noch meine Nespresso ... Coffejunkie eben;-)



    Hier noch das Video von dem Tack-Geräusch und dem BG-Einlauf... damit es hochgeladen werden konnte, habe
    ich einfach ein .zip an den Dateinamen gehängt... wer es sich anschauen möchte... einfach das .zip entfernen...


    tackvideo.mp4.zip
    Werbung
  • Dein Video ist defekt

    Es ist der Schalter, die Kunststoffabdeckung kannst du recht leicht aus dem Chassis klipsen und den Schalter durchmessen.

    Da ich die WMF1000 nicht kenne, kann ich dir auch den genauen Ablauf nicht nennen.
    Die Solis Master Top ist hier allerdings baugleich den mechanischen Part betrifft, oft ist der Motor der BG ursächlich oder dessen Ansteuerung.
    Im Netz ist dazu eine gute technische Servicedokumentation verfügbar, die hilft evtl. auch dir...ein wenig
    Google hilft " solis master service filetype:pdf "
    Ich würde in der Reihenfolge prüfen
    0. Mikroschalter prüfen (unwahrscheinlich) 1. Kontakte am Motor der BG sichten, säubern, für guten Kontakt sorgen. 2. BG muss leichtgänglich laufen 3. Dreck im Schlitten entfernen, so dass der Einschub ohne Probleme bis hinten reinläuft 4. Steckanschluß an der Platine Kontrollieren, welcher den BG Motor versorgt. 5. ...wenn du an der Platine bist, auch gleich den SW/WS/SW Steckanschluß der Trafosekundärseiten auf Oxidation prüfen.

    Heinz hat sicher was den Ablauf betrifft die richtigen Tipps, da halte ich mich mal zurück... :1f609:
    Gruss Ingo ;)
    --
    VA:WMF800 (ehem. Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro) ST:La Spaziale S1 Dream, Gaggia Classic 9303/01 (Ex Bezzera Strega, Expobar Brewtus III DB PID, VBM Domobar Inox PID)
    Mühle: Mahlkönig K30 (ehem. Mahlkönig Vario, Mazzer Mini) Kaffeeröster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II
  • yves030 schrieb:

    aufmerksame Leser wissen, was ich gerade für eine Odyssee mit meiner WMF1000 durchmache...

    und sind ziemlich genervt davon, dass Du wirklich für jeden Mist jede Frage ein neues Thema aufmachst, anstatt die Instandsetzung Deiner Maschine in EINEM Thema abzuhandeln...

    Von mir gibt es keinen Support per email!
    Und auch keine urheberrechtlich geschützte Software..
  • Meine 1000 pro s meldet "Brüherendschalter". Reinigung, drehen mit Tool, einfetten, alles habe ich gemacht. Hier bin ich jetzt auf das Bild von Yves030 gestoßen, kann es allerdings nicht zuordnen. Ich weiß nicht, was ich da sehe. Ist der Raum für die Brüheinheit in der 03.0510.0002 aus 8/2011 nicht ein geschlossener Käfig? Wo sitzt da der Brüherendschalter? Kann jemand helfen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chrilos ()

  • Danke, Achim für die Antwort. Hab diese Abdeckung jetzt gefunden. Aber was muss passieren, wenn ich darauf drücke? Die Machine hat ca. 8500 Abgaben, macht es da Sinn, zu investieren? Oder ist das "End of Live?" Mit einer Fremdspannung versorgt, brummt der Motor übrigens einwandfrei.
    Werbung