Angepinnt Entkalkung des oberen Brühkolbens - zusätzlich zum Standardentkalkungsprogramm empfohlen

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Hallo liebe DeLonghi-Gemeinde,

    ich bin neu in diesem Forum und zur Zeit noch Besitzer einer ganz normalen Kaffee-Brühmaschine. Das soll sich aber in wenigen Tagen ändern. Dann bin ich stolzer Besitzer einer DeLonghi ESAM 3200 S.

    Um nun von Anfang an alles richtig zu machen, habe ich mir die Bedienungsanleitung schon mal runtergeladen und u.a. auch in Eurem Forum gestöbert. Theoretisch weiß ich also schon alles.

    Besonders interessant finde ich die Beiträge zum richtigen Entkalken. In dem ersten Beitrag von hannesrd wird beschrieben, daß man durch gleichzeitiges Drücken der Spül-/Entkalkungstaste und der Kaffeepulvertaste das komplette Entkalken der Maschine startet. Habe ich das richtig verstanden, daß dann zusätzlich zu dem in der Betriebsanleitung beschriebenen Entkalkungsprogramm die Entkalkerlösung auch durch durch den oberen Brühkolben und die Brüheinheit läuft. Dann müßte es ja aus dem Milchaufschäumer und den Kaffeedüsen rauskommen. Man müßte also unter beide Ausflüsse Auffangbehälter stellen.

    Oder muß man doch beide Prozeduren nacheinander durchführen?

    Viele Grüße

    final-edition
  • Herzlich Willkommen hier!
    Du mußt beide Prozeduren nacheinander durchführen, denn das Reinigungsprogramm ersetzt nicht das normale Entkalkungsprogramm. Ich würde auch zum Entkalken des oberen Brühkolbens die Lösung mit Spültaste drücken bevorzugen, da ich hier selber bestimmen kann, wielange die Entkalkerlösung einwirken kann. Bei der Lösung mit dem Spülvorgang wird die Entkalkerlösung in einem Rutsch durch den Brühkolben gepumpt, was zwar bequemer aber nicht so effektiv ist.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stefan ()

  • Wenn man gleichzeitig die Spül- und Entkalkentaste drückt, wird ein Reinigungsprogramm für die Brühgruppe aufgerufen, kein Entkalkungsprogramm. Anstelle von Fettlöser füllt man halt Entkalkerlösung in den Tank, diese wird dann nur durch den Bereich Thermoblock/Brühgruppe gepumpt und kommt auch nur durch den Kaffeeauslauf raus, bis der Tank fast alle ist. Somit spart man sich das ständige Drücken der Spültaste.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

  • Zertifiziert werden eigentlich keine Entkalker, die Hersteller empfehlen nur bestimmte Produkte. Meistens unter ihrem eigenen Label. Durgol wurde den DeLonghi Maschinen früher beigelegt und auch zum Entkalken empfohlen, mittlerweile hat DeLonghi aber wohl erkannt, welches finanzielle Potential in Zubehörprodukte unter eigenem Label steckt und verkauft einen "DeLonghi Entkalker".

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • Wenn man im Menü das Reinigungsprogramm aufruft, so ist es zumindest bei der 6600 und sollte auch bei dir so sein.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Jetzt bin ich doch etwas irritiert. :1f615: Bei meiner 6600 ist im Menue der vorletzte Punkt: Reinigungsprogramm.
    Unabhängig davon bin ich eh kein Fan vom Entkalken des oberen Brühkolbens durch das Reinigungsprogramm. Es ist zwar bequemer, m.M. nach aber nicht effektiv, da die Entkalkungsflüssigkeit in einem Rutsch ohne Einwirkzeit durch gejagt wird. Beim normalen Entkalken läuft es ja auch in Intervalle durch die Maschine. Du kannst doch 1maliges Spülen auslösen, mache es darüber, ist effektiver.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • So weit ich informiert bin, wurde der Menüpunkt "Reinigung" bei der 6700 wieder rausgenommen. Wie man das Programm, z.B. über Tastenkombinationen startet, weiß ich nicht.
    Das Mehrmalige Betätigen der Spültaste schadet der MAschine in keinster Weise, da schadet es auf der mehr, wenn der obere Brühkolben nicht entkalkt wird.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • Oberen Brühkolben entkalken bei ESAM 4500

    Hallo liebe User,



    ich wurde von einem Kollegen aufmerksam gemacht, daß man auch den oberen Brühkolben entkalken sollte. Also habe ich mit Interesse eure Berichte darüber gelesen.
    Auch meine ESAM 4500 verfügt nicht über eine separate Spül-Taste, der Vorgang läuft im Entkalkungsprogramm automatisch. Dann habe ich noch den Menüpunkt "Reinigung" (der
    aber lt. Bedienungsanleitung nur vom Kundenservice zu benutzen ist). Da sich die Reinigungsfunktion aber von NEIN auf JA ändern lies, habe ich es damit versucht und Entkalker in den Wassertank eingefügt. Nach der Brühe zu urteilen, die dabei rauskam gehe ich davon aus daß ich den oberen Brühkolben gereinigt bzw. entkalkt habe. Ist diese Annahme richtig???
    Im Büro hatten wir einen Vollautomaten von AEG, hierfür gab es spezielle Reinigungstabletten, die aber in einen dafür vorgesehenen Schacht gegeben wurden. Kann oder sollte ich solche Reinigungstabletten auch für die ESAM 4500 verwenden? und sollte ich diese dann in den gefüllten Wassertank geben? Oder reicht hier der normale Entkalker aus? Und wie oft sollte man den oberen Brühkolben entkalken? Bei jedem angezeigten Entkalkungsprogramm-Durchlauf, oder in welchen Intervallen genügt das?

    Bin für jede Erfahrung dankbar :2615:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

  • Hallo,

    das Reinigungsprogramm mit Reinigungsmittel musst du bei deiner Delonghi nicht wirklich verwenden, es reicht die Brühgruppe unter fliessenden Wasser zu reinigen und ab und zu die Brühgruppe zu zerlegen und zu reinigen wie hier im Downloadbereich beschrieben.
    Das Reingungsprogramm zum entkalken wie hir beschrieben ist hier nur ein mittel um relativ einfach den Brühkolben zu entkalken, ich würde aber eher die Variante mit dem Spülvorgang bevorzugen, da ich dabei selbst steuern kann wie lanfge die Entkalkerflüssigkeit einwirken kann.

    lg

    Hannes
    VA-Werdegang : AEG CaFamosa 81 >> Krups Orchestro FNF5 Plus >> DeLonghi ESAM 4300 >> DeLonghi EAM 2500 @work
    ST-Werdegang: Gaggia New Baby Twin >> La Scala Butterfly FW >> Bezzera Giulia FW >> LaSpaziale Vivaldi II / La Pavoni Professional
    Mühlen: Quickmill Apollo >> Mahlkönig Vario 2 / Bezzera BB05
    Alternativ: Handpresso Domepod / Aerobie Aeropress / Hario Water Dripper Clear
  • Ich würde ja den Spülvorgang nutzen wenn die Maschine sowas hätte. Wie gesagt, der Spülvorgang ist automatisch im normalen Entkalkungsprogramm drin, da wird aber der obere Brühkolben nicht mit entkalkt. Also bleibt mir wohl nur die Alternative mit der "Reinigung".Reinigungstabletten sind also überflüssig? Daher wohl auch in der Gebrauchsanleitung nicht aufgeführt :nicken:
    Werbung
  • Hallo Kollegin :1f602: :1f602: :1f602:
    hast ja das Forum gefunden!
    Die Spültaste sollte in der oberen Reihe die dritte von links sein. Ist ein Symbol mit einem Kreis und einige Wassertropfen drin. Alles weitere am Montag. :1f37b:


    Gruß Stefan
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Dani Esam 4500 schrieb:

    Auch meine ESAM 4500 verfügt nicht über eine separate Spül-Taste,

    Doch, verfügt sie, wie jeder andere DeLonghi-VA ebenfalls. Welche dieser Tasten die Spültaste ist, kannst Du der BDA entnehmen (In der Übersicht der Bedienblende), oder schaue einfach auf folgendes Bild:


    Drückt man im eingeschalteten Zustand der Maschine diesen Knopf, wird eine Spülung mit gleicher Dauer, wie die Einschaltspülung ausgelöst. Alle Anderen Fragen (Wann, wie oft, womit) sind eigentlich in diesem Thread schon beantwortet.

    Gruß
    Gregor

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

  • Hallo und guten Tag liebe Forenbetreiber und -mitglieder.

    Ich war kurz davor mir einen neuen VA anzuschaffen, als ich die Beiträge zur Reinigung der oberen Brühgruppe der DL gefunden habe.
    Nach 1 Liter spülen/entkalken läuft sie wieder wie am ersten Tag. :thump:

    Vielen Dank und allzeit heißen Kaffee!

    mfg
    Wolfgang