Angepinnt Entkalkung des oberen Brühkolbens - zusätzlich zum Standardentkalkungsprogramm empfohlen

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Hallo Leute.
    Man bin ich froh auf diese Seite gelangt zu sein. Unsere DeLonghi magnifica Esam 3000 hatte das Problem mit dem Brühkolben.
    Dank der Community haben wir erfahren, wie man den entkalkt. WAHNSINN.... Jetzt können wir wieder richtigen Kaffee trinken.
    Wollten Sie schon zur Reparatur bringen. Geld und Zeit gespart..... SUPER.

    Liebe Grüße und den allerbesten Dank

    Mandy
  • Hallo Mandy, danke für das Lob :1f44d:
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo zusammen,
    ich bin neu hier angemeldet. Freue mich in der Communitiy zu sein.
    Nachdem ihr mir so einen guten Tipp gegeben habt, muss ich Feedback geben.
    Zuerst glaubte ich nicht, dass mir der Tipp hier helfen wird, nein besser: dass er auch bei meiner Maschine Wirkung zeigen wird.
    Ich wollte sie schon zum Service bringen, habe aber dann dennoch mal hier geschaut und es ausprobiert.
    Die Symptome waren die gleichen wie bereits mehrfach geschildert. Bei mir ging das innerhalb von drei Tagen, dass fast gar nichts mehr aus der Maschine kam.
    Bei den ersten Läufen ging noch nicht viel, aber dann --> wie am ersten Tag!
    Super Tipp. V.a. wenn man bedenkt, dass schon viele vom Service die Antwort bekamen, der KVA ist nicht zu reparieren.
    Ach ja - ich habe eine DeLonghi Magnifica S. Eine ECAM 22.110 21.116. Auf der Bedienungsanleitung steht ECAM 20.11x, 21.11x, 22.11x, d.h. das ist für viele Modelle anwendbar.
    VG Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von klausi_fritzi ()

  • Schön zu hören dass es dir geholfen hat :1f44d:
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo und vielen Dank an alle die, die hier im Forum mit Ihrem Wissen dafür sorgen, dass weniger Begabte wie ich oftmals Lösungen bekommen, die uns viel Geld für aufwendige Reparaturen ersparen. :1f642:

    Ich habe leider trotz der Hilfestellungen die ich hier im Forum bisher gefunden habe folgendes bestehendes Probelm. Unsere Maschine ist eine ECAM 22.110 und wir sind seit Jahren sehr zufrieden damit.

    Vor ca. 2 Monaten erhielten auch wir das erste Mal die schon oft genannte Fehelermeldung: "Zu fein Gemahlen" und haben dann den Mahlgrad durch Drehen des kliene Rädchens im Kaffeebohnenbehälter verändert. Dann ging es kurz wieder aber dann schon sehr bald wieder nicht mehr.

    Daraufhin habe ich auf youtube ein Video zu dem Themam"zu fein gemahlen" gefunden mit der Anleitung die Brühgruppe auseinanderzubauen und zu reinigen, was ich auch gemacht habe. Daraufhin hatten wir für eine paar Wochen wieder eine funktionierende Kaffemaschiene..... Aber zu früh gefreut. Der Fehler ist jetzt wieder da. Also habe ich das ganze mit der Brüheinheit zunächst wiederholt aber es hat nichts gebracht.

    Nun habe ich dieses Forum hier gefunden und versucht eine Lösung für mich zu finden.

    Ich habe den oberen Brühkolben mit dem Original Entkalker von DeLonghi entkalkt wie hier beschreiben. Aber leider funktioniert es bei mir immer noch nicht.
    Wasser läuft scheinbar durch das System und auch in die Tasse, aber nur relativ wenig und die Fehlermeldung "Kaffe zu fein gemahlen" blinkt nach jeder Spülung wieder auf.

    Die Machine macht keine ungewühnlichen Geräusche und es tritt auch nierdendwo Wasser aus oder so etwas.

    Was kann ich noch probieren? Oder woran könnte es liegen bzw. weiß einer der Fachleute hier einen Rat?
    Vielen Dank für eure Unterstützung im Voraus

    Christof
    Werbung
  • Hallo Chris,
    ich habe es mit Durgol vor einer Woche über Nacht umgesetzt und die Maschine hat dann bis jetzt funktioniert, wobei kurz nach dem Entkalken die Meldung noch einmal kam. Ich habe mittlerweile auch die O-Ringe am Haupt-Brühkolben ausgetauscht und alles gut eingefettet. Die Maschine funktionierte dann wie gesagt ca. eine Woche und jetzt leider wieder nicht mehr. Sie macht keine komischen Geräusche und es wirkt als ob auch genügend Wasserdurchfluss ist. Zumindest kommt unten an den Auslässen soviel raus, dass es nicht verstopft oder so wirkt. ABer beim Kaffe machen oder auch wenn man die Spültaste drückt läuft alles ganz normal ab. Der kaffe beginnt zu fließen und nach kurzer Zeit bricht die Maschiene den Vorgang ab und die Warnlichter links und rechts blinken während das mittlere dauerhaft an ist.
    Woran kann es liegen?
    Gibt es noch etwas das ich probieren kann.
    Vielen Dank und schönen Gruß
    Christof
  • Die Pumpe könnte an ihrer Verschleissgrenze sein, hierzu kannst du die Pumpe öffnen und die kleine Kugel nachmessen, wenn nicht schon geschehen, sie sollte min. noch 3,8mm sein.
    Desweitern könnte das Flowmeter ,dieses ist der weisse runde Behälter der zwischen Wassertank und Pumpe sitzt ein Fehler haben.
    Bitte öffne diesen ;Bajonettverschluss und reinige diesen , auch mal durchpusten und reinschauen ob diort evtl. etwas drinliegt.
    Bitte das Flügelrädchen drin lassen oder wieder einsetzten nach erfolgter Reinigung.

    MfG Chris