ECAM 22.360 -> "Wasserkreislauf leer / Wasserkreisl. füllen" (Photos inside!)

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ECAM 22.360 -> "Wasserkreislauf leer / Wasserkreisl. füllen" (Photos inside!)

    Hallo Freunde des guten Kaffees, :2615:

    seit gestern habe ich bei meiner ECAM 22.360 die Meldung "WASSERKREISLAUF LEER / WASSERKREISL. FÜLLEN" auf dem Display. Durch ein Drücken der Heißwasserausgabe sollte das System ja wieder befüllt werden. Leider kommen bestenfalls ein paar Tropfen aus dem Hahn und nach einer Minute Brummen stoppt es dann einfach. Dampf und Kaffeeausgabe funktionieren natürlich auch nicht.

    Obwohl ich immer nach Vorgabe die Entkalkung und den Filterwechsel durchgeführt habe, vermute ich irgendwo eine Art Verstopfung. Habt ihr da ein paar Tips, wo genau ich nachschauen sollte bzw. wie ich da am besten vorgehe. Die Sicherheits-Torx sollten in den nächsten Tagen eintreffen, so daß ich dann loslegen kann. Garantie/Gewährleistung ist leider hinüber, da ich weit über die 6000 Tassen bin.

    Danke! :1f37b:

    LG
    George
    Werbung
  • Das mit der starken Entkalkerlösung hatte ich natürlich bereits seit zwei Nächten versucht. Mittlerweile kommt kein Tropfen mehr heraus.
    Dafür habe ich heute morgen eine fette weiße Kruste an einem Abfluß entdeckt (siehe Photos). Das bestätigt doch meine These mit dem Kalk, oder?
    Bilder
    • DeLonghi_verstopft_01.jpg

      152,87 kB, 900×900, 153 mal angesehen
    • DeLonghi_verstopft_02.jpg

      157,38 kB, 900×900, 143 mal angesehen
  • Mit was entkalkst du?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Das ist Amidosulfonsäure drin, der sollte gehen.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Eben habe das passende Werkzeug bekommen und die Maschine gleich mal aufgeschraubt:

    Bis zur Pumpe scheint alles normal zu sein. Man hört und sieht sie ja anhand des Wassers in der dicken Zuleitung arbeiten. Leider wird es dann ab dem Membranregler etwas undurchsichtig für mich. Denn danach kommen ja diese feinen Wasserschläuche, mit denen ich noch nie etwas zu tun hatte. Man kann ja leider auch nicht richtig hindurchschauen. Um ehrlich zu sein, ich wüßte noch nicht einmal wie ich die von der jeweiligen Verbindung lösen kann.

    Daher noch eimal die Bitte um Hilfe! Wie sollte ich weiter am besten vorgehen? Alle Schläuche einfach durch gekaufte Meterware austauschen? Oder irgendwo ein Verbindung lösen und noch mal laufen lassen? Technisch traue ich mir das zu, ich will nur nichts kaputt machen.

    Danke für jede Anregung! :1f642: