PrimaDonna Kupplung Milchaufschäumer schmilzt

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • PrimaDonna Kupplung Milchaufschäumer schmilzt

    Hallostenst
    Ich hätte da gern mal ein Problem. :1f615:

    Bei einer Kollegin von mir habe ich den Raccortanschluss/Kupplung schon zum dritten mal getauscht. Der kleine Durchlass schmilzt von innen Richtung Milchschaumbehälter und verstopft das Loch unten und nach vorn.
    Mit einem Bohrer wieder durchbohren bringt nichts. Die Milch wird nicht mehr angesaugt.
    Ich muss davon ausgehen, dass der Dampf zu heiß wird. Was mache ich in diesem Fall?

    mfG
    Werbung
  • Überprüfe die Dampfheizung, deren Übertemperatursicherungen und Thermofühler.

    Aber:
    Irgendwie mag ich nicht glauben, dass der Dampf so heiß wird, dass der Kunststoff schmilzt. Die erste Übertemperatursicherung der Dampfheizung löst bei 170°C aus, da schmilzt noch nichts. Die 2. löst bei 318°C aus, das würde aber weitere Defekte oder ein Überbrücken der Sicherungen voraussetzen und es wären sicherlich schon andere Probleme aufgetreten. Der Dampfdruck bei solchen Temperaturen ist enorm.

    Hast Du ein Bild?
  • Kann ich auch nicht glauben. Vielleicht ist das vordere Ventil lahm und schließt zu spät, dadurch wird bei Clean die Milch nochmal hochgezogen.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Danke für die Antwort.

    Ich dachte beim ersten mal haben die mit einem Holzzahnstocher drinnenrumgepopelt und der ist dann abgebrochen. Aber ich hatte nachgefragt, es war nicht so.
    Beim zweiten mal war ich dann schon verwundert. Ich dachte an einen Materialfehler. Jetzt beim dritten mal scheint es doch zu heiß zu sein. Ich tausche die Thermosicherungen aus und melde mich noch einmal.
    Ein Bild im Anhang. Diesen habe ich noch gehabt. Dort ist das geschmolzenen Platik raus. Wenn ich den dritten ausgetauscht habe, melde ich mich nochmal und mache noch ein Bild. Vielen Dank derweil.
  • :1f635: Hatte ich noch nicht. Da solltest du dann mal die Temperatur der Dampfheizung messen.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Jetzt bin ich froh dass endlich mal jemand auch so ein komisches Problem hat. :1f602:
    Das ist mir auch schon so gegangen,
    Plastik schmilzt wegen Dampf.
    Vorne am Gummi wie aufgeplatzt, abgerissen,
    hinten wie rein geätzt. Faszinierend :1f609:

    Es war nur die Dichtunhg davor hin !

    Warum der Dampf das Plastik anlöst ist mir auch unklar,
    aber bei diesem Automat sah das Dampf-Milch-Stück
    auch so aus, weil der Dampf an dem Bauteil vorbei
    geströmt ist.
    Die Dichtung ist "ausgeleiert" -
    An dem Dampferzeuger habe ich keinerlei Reparaturversuch unternommen...
    Bilder
    • Milchschäumer geschmolzen (1).JPG

      165,99 kB, 825×900, 195 mal angesehen
    • Milchschäumer geschmolzen (2).JPG

      90,64 kB, 645×900, 172 mal angesehen
    • Milchschäumer geschmolzen (3).JPG

      44,06 kB, 679×900, 174 mal angesehen
    • Milchschäumer geschmolzen (4).JPG

      90,02 kB, 684×900, 184 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisenlager ()

  • Und dass Ihr auch seht wie ein gebrauchtes "Neu"Teil seit dem Tausch der Dichtung ausschaut:
    Bilder
    • Milchschäumer ganz (1).JPG

      130,34 kB, 1.440×724, 164 mal angesehen
    • Milchschäumer ganz (2).JPG

      273,74 kB, 1.440×864, 201 mal angesehen
  • Meine Idee wäre jetzt gewesen, dass der Kunststoff evtl. durch Spülmittel vorgeschädigt wurde und dann durch die Dampfeinwirkung vollends versagt. Diese Weißfärbung entsteht meiner Erfahrung nach z.b. bei einigen Kunststoffen, wenn diese im Geschirrspüler gereinigt werden. Ich kann mir ansonsten nicht vorstellen, dass so eine hohe Dampftemperatur erreicht wird, denn je höher die Temperatur, desto höher der Druck, da würden für mein Empfinden eher andere Bauteile vorher versagen durch z.B. Platzen.

    Die Teile werden sicherlich im Spritzgussverfahren hergestellt, meines Wissens nach sind LDPE und POM dabei die Kunststoffe mit dem niedrigsten Schmelzpunkt (ab 180°C). Das ist schon ziemlich hoch, bei 180°C Dampftemperatur würde ein Druck von 10 Bar anliegen, das wäre schon richtig viel.

    Es wäre also wirklich interessant, was da passiert, dass die Teile so geschädigt werden.
  • Der Körper vom Schäumer hat leider kein Recyclingzeichen
    und auch kein Kunststoffkürzel.
    Ob es POM ist kann ich leider nicht sagen,
    zum Vergleich mit den Jura-BG-Teilen wo klar "POM" drauf steht
    wirkt es aber glatter.
    de.wikipedia.org/wiki/Polyoxymethylen
    Das Innenteil des Schäumers ist ebenfalls ohne Zeichen,
    der Zulauf ist ein Gummischlauch.

    Der Tankkörper trägt das Kürzel "PC"
    de.wikipedia.org/wiki/Polycarbonate
    und der Tankdeckel "ABS"
    de.wikipedia.org/wiki/Acrylnitril-Butadien-Styrol

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisenlager ()

  • Hallo, ich wieder. Danke schön mal für die Ideen.
    Als ich den neuen Konnektor installiert hatte, röchelte sie nur noch und saugte keine Milch an. Ich habe die Maschine mit zu mir nach Hause genommen und weiter probiert. Alter. Der neue Konnektor war schon wieder verschmolzen. Siehe Bilder. Ich habe auch eine neue Pumpe eingesetzt. Sie fördert mehr und es entsteht mehr Dampf.
    Ein Laserthermometer gekauft, um zu sehen, wie heiß die Sicherungen (86Grad) und der Dampfer (146Grad) selbst wird.
    Was mache ich falsch?
    Bilder
    • 20160612_182224.jpg

      70,08 kB, 675×900, 179 mal angesehen
    • 20160612_182216.jpg

      131,29 kB, 1.200×900, 205 mal angesehen
  • Ich hole diesen Thread wieder hervor,
    weil ich so eine Korrosion an einem unerwarteten Ort gefunden habe.
    Spülmaschine ist diesmal sicher auszuschliessen.
    es bleibt ein Rätsel. :1f609:
    Bilder
    • Jura - wie abgeätzt (1).JPG

      245,81 kB, 1.200×899, 169 mal angesehen
    • Jura - wie abgeätzt (2).JPG

      254,41 kB, 1.200×899, 168 mal angesehen
  • Hallo zusammen
    Ich habe 2 Maschinen die gleiches Problem haben. Beide ESAM 6700. Immer wieder schmelzt die Kupplung innen drinn und verstopft so dass keine Milch angesaugt wird. Jedes mal neue Kupplungen eingebaut und auch Themperaturfühler erneuert. Ohne Erfolg. Weiß echt nucht woran es öiegen kann. Vielleicht habe ich Kupplungen von schlechte Qualität erwischt?
    Hat jemand ähnliches Problem gehabt und Lösung gefunden?