ESAM 6600 Primadonna: Pumpe brummt, kein Milchschaum (Dampf).

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 6600 Primadonna: Pumpe brummt, kein Milchschaum (Dampf).

    Hallo!

    Entkalkt ist die Freundin regelmässig, kürzlich auch die obere Blühgruppe revidiert. Seit einiger Zeit hat der Milchschäumer immer mehr Altherrenallüren: Pumpe brummt, aber es kommt nix, dann tröpfelt's, dann geht es doch noch ein bisschen. (Am Milchschäumer selbst liegt es vermutlich nicht, ich habe 2 im Wechsel laufen, ohne Unterschied.) Rein "optisch" sieht es nicht so aus, als hätte ich ein Kalk-Problem. Bei der Revision habe ich keine Spuren gesehen. Das vordere Solenoidventil hab ich vor ein paar Monaten getauscht, war durchgebrochen (!). Heute habe ich mir den Dampferzeuger noch genauer angeschaut, aber auch keine Verstopfung gefunden. Nach dem Zusammenbau geht jetzt allerdings gar kein Wasser mehr durch die Pumpe. Die brummt nur. Was nun? Wo anfangen?
    Werbung
  • Hab ich. Daran liegt es nicht. Ich habe das Teil auch regelmässig gereinigt. Das hat eher mit schlechtem Schaum zu tun, als mit gar keinem. Leider ist nach der letzen gar kein Wasser mehr unterwegs, fängt schon beim Spülen an...

    Ich habe im Testmodus die Pumpe laufen lassen und erwarte, dass an der mit Pfeil gekennzeichneten Stelle im angehängten Bild Wasser herauskommen sollte. Tut es aber nicht. Das scheint mir dann doch ein Pumpenfehler zu sein. Ich werde den weiteren Wasserweg noch testen. Hinweise sind natürlich willkommen!
    Bilder
    • IMG_1424-2.jpg

      232,16 kB, 675×900, 433 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pixlpete () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Da wo der dünne Hochdruckschlauch angeschlossen ist sollte auf alle Fälle Wasser kommen. Wenn nicht, gibt es nicht viele Möglichkeiten. Entweder ist das auf der Pumpe aufgeschraubte Überdruckventil defekt oder die Pumpe oder vor der Pumpe ist was verstopft.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Danke für die Bestätigung. Ich habe die Pumpe mal ausgebaut und die direkt angeschlossenen Schläuche (Silikonzuleitung und Durchschlauche zum Erhitzer) durchgepustet. Keiner hatte eine spürbare Verstopfung, allerdings hatte der Silikonschlauch einen "hässlichen" Belag. Nach dem Zusammenbau gab es erstmal ein furchterregendes Geratter von der Pumpe - wegen Luft? Ich hab sie dann kurz laufen lassen, ohne den Druckschlauch an den Erhitzer anzuschliessen, bis das Wasser wieder durchkam. Ergebnis: Alles funktioniert wieder wie am ersten Tag.

    Ist nicht das erstmal, dass etwas nach dem Auseinander- und Zusammenbau wieder funktioniert, ohne dass ein offensichtlicher Fehler beseitigt wurde. Zum Glück ist diesmal kein Teil beim Zusammenbau übrig geblieben... :1f609: