Primea Abwasser läuft rechts raus

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Primea Abwasser läuft rechts raus

    Bei einer Saeco Primea rinnt immer öfters eine kleine Menge Wasser an der rechten,
    hinteren Seite hervor. Immer öfter ist eine Pfütze auf der Arbeitsplatte. :1f621:
    Obwohl die Abwasserschale geleert wurde und auch sonst alles richtig ist,
    kommt dauernd etwas Wasser hervor:

    In diesem Fall ist wahrscheinlich die Drainage am Stutzen VERSTOPFT.
    Nach einer einfachen Reinigung ist das Problem vielleicht bereits behoben.

    - weil die Primea ein aufwändiges keramikdrehventil besitzt und zwei Schläuche zu
    Entspannungsöffnungen im Bereich hinter dem Stutzen der Brühgruppe münden,
    läuft der Bereich dort schnell über, wenn es verstopft ist.
    - und das Wasser, welches durch den Kaffeeschmutz in der Drainage
    auch leicht gefärbt sein kann, kriecht unter der Abwasser-Schale rechts hervor!
    Bilder
    • IMG_1777.JPG

      380,43 kB, 1.200×899, 192 mal angesehen
    • IMG_1778.JPG

      439,72 kB, 1.200×899, 204 mal angesehen
    • IMG_1781.JPG

      326,47 kB, 1.200×899, 206 mal angesehen
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Eisenlager ()

  • Hier mal wie mMn. das Abwasser entlang rinnt, blau dargestellt.
    Das Wasser läuft also neben der Rinne hinab und kriecht UNTER der Schale entlang.
    Rechts ist eine Schraube, die total verrostet ist, dort kommt das Wasser meistens hervor.
    Bilder
    • IMG_1779 - Kopie.JPG

      370,03 kB, 1.200×899, 96 mal angesehen
    • IMG_1779.JPG

      359,91 kB, 1.200×899, 116 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisenlager ()

  • Das Teil, welches Elektronik für die Abwasser-Erkennung sowie
    einen Taster für die Schalenposition enthält, wird ebenfalls vom Wasser unterwandert und muss getrocknet werden.
    Bilder
    • IMG_1784.JPG

      337,96 kB, 1.200×899, 115 mal angesehen
    • IMG_1785.JPG

      331,97 kB, 1.200×899, 103 mal angesehen
  • Die Säuberung des Drainagekanals hat in diesem Fall das Problem behoben. [img]https://www.kaffee-welt.net/wcf/images/smilies/wink.png[/img]
    Das Abwasser landet wieder wie gewollt in der Abwasserschale, weil es über die Rinne unter der Brühgruppe hinunter läuft.
    Bilder
    • IMG_1783.JPG

      304,05 kB, 1.200×899, 106 mal angesehen
  • die Verstopfung passiert bei der Primea gern weil oft nicht alles Pulver in der BG sondern daneben landet. Dafür gibt es 2 Gründe, zum Einen gibt es bei den Versionen 1&2(Kunststofftropfgitter bzw. Stahl ohne Löcher) keine Pause zwischen Ende Mahlvorgangs und Start Brühgruppenfahrt, was letztlich dazu führt dass der nachdrehende Mahlwerksmotor noch Pulver erzeugt wenn die BG schon losfährt. (Dafür hab ich eine kleine Zusatzschaltung entwickelt und erfolgreich zig mal eingebaut) und zweitens befindet sich im Pulverschacht,welcher nicht mittig über dem Trichter sitzt, keine Leitnase mehr, wie sie z.B.in den Incanto immer vorhanden war. Dies führt dazu dass bei starkem Aroma so viel Pulver gemahlen wird dass ein kleiner Teil neben der Brühkammer landet und letztlich irgendwann am Supportventil landet. Auch hier kann Abhilfe geschaffen werden in dem an der flachen Innenseite des Pulverschacht es ein ca 4mm dickes Kunststoffstück angebracht wird. Dadurch fällt das Pulver mittig in die BG und es rieselt nix mehr daneben. Bei der V 3 Primea besteht nur das 2. Problem, die fehlende Pause wurde dort Softwarseitig eingebaut.