Prima Donna XS ETAM 36.365 zischen und andere Probleme

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Prima Donna XS ETAM 36.365 zischen und andere Probleme

    Hallo,
    ich habe eine ETAM 36.365 günstig auf einer Auflösung bekommen. Die Maschine hatte 1800 Kaffeebezüge 200 Heißwasser und kein Milchgetränk hinter sich, aber auch noch keine Entkalkung.

    Als erstes habe ich sie also gründlich gereinigt und entkalkt. Sie lief nun die ersten 300 weiteren Bezüge ohne Probleme, seit einigen Wochen kommt nun immer wieder Kaffee zu fein gemahlen und es kommt kein Kaffee, man hört die Pumpe anlaufen und dann als ob ein Motor gegen zu hohen Widerstand ankämpft was kurz darauf mit der benannten Fehlermeldung abgebrochen wird. Milchschaum funktioniert jederzeit aber problemlos. Manchmal läuft sie aber auch einige Tage problemlos, dafür kommt dann der Fehler wieder dreifach hintereinander. Der Trester ist dann meist matschig. Das Mahlwerk selbst scheint nicht das Problem zu sein und ein verstellen führt auch nicht zur Lösung des Problems.(In den letzten Tagen kam auch der Hinweis, nach erfolglosen Kaffeebezug, dass der Wasserkreislauf leer sei und ich musste die Heißwassertaste betätigen)

    Man hört manchmal, wie die Maschine beim Kaffeebezug pumpt und dann macht es einen hörbaren blubb und der Kaffee kommt oder der blubb bleibt aus und nichts kommt. Manchmal läuft es aber auch ganz normal. Hinzu gekommen ist ein zischeln im hinteren Bereich der durch ein Aufheizen des Wasser bedingt zu sein scheint, unterhalb der Maschine ist es trocken.

    Den Hinweisen im Board folgend habe ich die Brühgruppe zerlegt, gereinigt und entkalkt sowie den oberen Brühkopf durch etliche Spülvorgänge mit Entkalkerlösung entkalkt (das Testmenü konnte ich bislang noch nicht auswenig machen :1f622: ) Auch das Sieb des oberen Brühkopfes habe ich abgenommen und gereinigt. Die Dichtungen sehen alle noch gut aus und wurden mit Silikonfett wieder eingeschmiert. Ich meine, dass beim spülen jetzt immer mehr Kaffeereste im Wasser sind als es vorher einmal der Fall war, kann aber auch subjektiv sein. Wenn ich mir die Brühgruppe anschaue bin ich über die Funktion nicht ganz im klaren, ich nehme an, dass Wasser kommt von oben aus dem oberen Brühkolben und wird dann durch den Kaffee und das Sieb des Kolbens der Brühgruppe schließlich durch den seitlichen Ausgang der Brühgruppe wieder in die Maschine und dann zum Auslauf gedrückt. Wenn man den Kolben von oben ansieht ist da eine Art kleines Ventil, kann es sein, dass dies trotz Entkalkung hängt? Wenn alles sauber ist tritt der Fehler in der Regel gar nicht auf!

    Ich habe versucht, die Maschine zu öffnen um nach den Zischen zu suchen, hinten habe ich drei Schrauben gefunden, diese entfernt, aber die Rückwand lässt sich nicht entfernen, es scheint, dass der Bohnenbehälter mit dem Stellrad ein abziehen der Rückwand verhindert. Hat jemand Erfahrung dazu?

    Upps jede Menge Fragen... Danke schon einmal im voraus für konstruktive Hinweise
    Werbung
  • Hi Chris, mit Hilfe der Anleitung hatte ich den oBK bereits entkalkt. Für das Problem mit der Kaffeeausgabe habe ich nun das Cremaventil ins Visier genommen, habe ein paar manuelle Spülungen des Ventils was im Kolben fest verbaut ist durchgeführt und werde schauen was passiert.

    Hat jemand eine Idee bezüglich des Testmenüs und dem öffnen der Maschine?
    Mit welcher Serie lässt sich die ETAM den vergleichen, ich bin da immer ein wenig verwirrt über die verschiedenen Typen.

    Beste Grüße
    Jens
  • Hi Chris,
    Danke für die Hinweise. Ich habe nochmals versucht das Cremaventil heraus zu bekommen, ohne Erfolg. Ich habe gelesen, dass einige Kolben ein fest verbautes Ventil besitzen, evtl. habe ich ja so ein Modell. Habe das Ventil mit einem Schlauch und Spritze mehrfach gereinigt, im Moment leupt sie einwandfrei...und zischelt vor sich hin.

    Bei der Rückwand habe ich keine weitere Schraube gefunden, es scheint auch alles lose zu sein nur abziehen kann ich die Rückwand nicht, da sie an den Bohnenbehälter hängt. Kann man das Rad zum Einstellen der Kaffeestärke abhebeln oder wie bekommt man den Bohnenbehälter heraus, ich habe auch dort keine weitere Schraube gefunden.
    Beste Grüße
    Jens
  • Hallo und danke für die Antworten.
    Ich habe bislang keine Möglichkeit gefunden die Maschine zu öffnen, der Regler für den Mahlgrad scheint keine Schraube zu verstecken.

    Nachdem ich das Cremaventil trotz mehrerer beherzter Versuche nicht ausbauen konnte habe ich es im Kolben mit verschiedenen Techniken gereinigt, das Problem scheint zumindest behoben.

    Jedoch, nach wie vor kommt von hinten ein Zischeln, wenn man ein Milchgetränk bezieht ist vor Beginn des Kaffeebezuges ein BRRRRRRRRRRRRRR aus dem hinteren Teil der Maschine zu hören, es scheint als ob irgendetwas nicht richtig schalten will aber der Kaffeebezug funktioniert dann einwandfrei....

    Hat noch jemand zu dem Zischeln, dem Geräusch und dem Öfnnen eine Idee?

    Danke
    Jens
  • cafebean schrieb:

    BRRRRRRRRRRRRRR
    Kannst du mal ein Soundfile hochladen und ein Foto vom Mahlwerk von oben?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • cafebean schrieb:

    Ich habe nochmals versucht das Cremaventil heraus zu bekommen, ohne Erfolg. Ich habe gelesen, dass einige Kolben ein fest verbautes Ventil besitzen, evtl. habe ich ja so ein Modell.
    Ich mache das mit einer Spitzenzange: damit kann man die Kunststoff Erhöhungen an der Seite von Ventil fest greifen und dann schaukelnd ziehen.
    Aber kann der 'Kugel' in der Mitte von Ventil leicht auf und nieder bewegen?
  • zum Testmodus schau mal hier:

    DeLonghi Reparatur und Wartung - Sammelthread zur ersten Hilfe

    unter Punkt 3.10, das Funktioniert auch für die ETAM


    Wie sich das Gehäuse öffnen lässt, kann ich heute abend gern nachschauen und ggfs. ein Foto machen....

    EDIT: Da du ja schon ein Foto gemacht hast, nimm mal den Deckel des Bohnenbehälters ab (die zwei Federn am Scharnier nach innen bewegen).
    Darunter findest du ein längliches Plastikteil, wo das Scharnier eingehangen war. Das nach oben weggeziehen, der Rest ergibt sich dann von selbst....


    Grüße
    Fee

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldfee ()

  • Hi Fee,
    Danke für den Testmodus, das hat geklappt, lediglich die Funktionsbelegung ist in dem Menü unterschiedlich zu dem beschriebenen. Eine Spülfunktion habe ich noch nicht gefunden...aber habe keine Fehler im Diagnosemodus gesehen.

    Das Öffnen haut allerdings nicht so hin, ich kann den Deckel aushängen aber die Aufnahme ist mit dem Bohnenbehälter eins und ich bekomme die Rückwand nicht ab.


    Beste Grüße
    Jens
  • cafebean schrieb:

    lediglich die Funktionsbelegung ist in dem Menü unterschiedlich zu dem beschriebenen.
    Hast du die dir zufällig aufgeschrieben?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • cafebean schrieb:

    Hi Fee,
    Danke für den Testmodus, das hat geklappt, lediglich die Funktionsbelegung ist in dem Menü unterschiedlich zu dem beschriebenen. Eine Spülfunktion habe ich noch nicht gefunden...aber habe keine Fehler im Diagnosemodus gesehen.

    Das Öffnen haut allerdings nicht so hin, ich kann den Deckel aushängen aber die Aufnahme ist mit dem Bohnenbehälter eins und ich bekomme die Rückwand nicht ab.


    Beste Grüße
    Jens
    Hallo Jens,

    nach dem Aushängen des Deckels musst du die schwarze Abdeckung runternehmen oder raushebeln, schau mal auf dem Bild...
    Hier siehst du das Bild einer ECAM 26.455, die den gleichen Mechanismus hat....

    viele Grüße
    Fee
    Bilder
    • IMG_6227.JPG

      255,51 kB, 1.200×899, 358 mal angesehen
  • Hi Fee,
    Danke, ich habe es endlich hinbekommen die Abdeckung zu öffnen. Es gehört ein beherzter Zug an der Rückwand dazu um oben aus der Halterung zu kommen. Die Maschine ist im Innenraum komplett trocken und ich konnte das Zischen oder Brummen nicht lokalisieren. Ich konnte allerdings auch nur die Seitenwand ohne den Deckel für die Brüheinheit abnehmen, evtl. kommt das Geräusch von der Seite. Zur Fehlersuche ist das nicht ständig vorhandene Zischen oder Brummen auch nicht wirklich hilfreich, es gibt auch einmal mehrere Bezüge ohne irgendetwas.

    VG
    Jens
  • Die Seitenwand war bei mir auch etwas schwieriger ... :1f60f:
    Letztlich konnte ich Sie aber durch öffnen der Klappe für die Brühgruppe und anschließendes ausfädeln übereden.
    Allerdings verbirgt sich dahinter auch nichts, was zischen oder brummen könnte.


    Wenn ich das soundfile richtig deute, läuft die Pumpe kurz an, wenn die BG am oberen Punkt angekommen ist oder höre ich da was komplett falsches?
    Prüfe das doch mal bitte (am besten mit dem Zeigefinder den Membranregler der Wasserpumpe legen).

    Oder ist das der Motor des Antriebs, der weiterläuft?
    Falls ja, prüfe mal, ob der Schlitten der Brühgruppe arg Spiel hat....

    VG
    Fee
    Werbung
  • @Stefan,
    klar habe ich mir die Belegung aufgeschrieben...;-)

    DeLonghi ETAM 36.365.MB Primadonna XS
    Servicemenü
    Maschine vorneausschalten, Schublade rausziehen, B2(Kaffeemenge) + B6(Einzeltasse)+ B10(Latte Macchiato) gleichzeitig drücken und halten, bis SelectTest kommt. Dann Schublade rein und Cappuccino drücken. Jetzt istder Testmode aktiv.

    -Cappuccino-->
    -LatteMacchiato--> Motor up & down
    -Dampf-->Streamer on -- jedoch keine Aktivität feststellbar
    -Bohnen--> Mahlwerk
    -Kaffeemenge-->Pumpe
    -1Tasse--> EV1
    -2Tassen--> EV2 -- EV2 on wird angezeigt aber keine Aktivität
    -Menü/ESC-->Thermoblock
    -Spülen/OK-->Mahlwerk
    -Wasser -->EV1+EV2
    -Ein/Aus -->Heizung
    -Tassenwärmer --> Tassenwärmer

    -CafeLatte -->Tastentest / Reset der Sprache

    Select Teststatt = Latte Macchiato => ElectricTest Mode. Dort wird automatisch kurz das MW aktiviert, die BG fährteinen kompletten Zyklus und die Magnetventile werden mal angesteuert und am Ende springt die Anzeige wieder auf die Uhrzeit...
  • Hi Fee,
    die Brühgruppe fährt hoch und wenn sie in Position ist kommt ein BRRRRR was sich anhört als ob irgendetwas umschalten will aber nicht kann. Dann springt die Pumpe an und zum Glück es kommt der Kaffee.
    Wo finde ich den Membranregler der Wasserpumpe?

    Den Bereich unterhalb des Wasserbehälters konnte ich auch nach abnehmen der Rückfront nicht freilegen, ist da noch etwas verdächtiges für mein Problem?

    Viele Grüße
    Jens
  • Schau mal im markierten Bereich, da müsste ein Silikonschlauch aus dem hinteren Bereich kommen (hab leider grad kein anderes Bild zur Hand).
    Dieser müsste ganz leich vibrieren, falls die Pumpe anläuft...

    Vorsicht! Stromanschlüsse des Magnetventils nicht berühren.


    Aus welchem PLZ Bereich kommst du denn?
    Bilder
    • IMG_6195[2].jpg

      201,49 kB, 627×900, 395 mal angesehen