EAM 3100 fördert nicht richtig

  • schau dir doch mal das Flowmeter an...... bei mir war auch ein Kontakt gebrochen, was man nicht sofort gesehen hat......
    dadurch hat das Gute Stück ständig unterschiedliche Wassermengen abgegeben ......
    Allerdings hat bei mir immer die Wassertank LED geblinkt......
    Mit sonnigen Grüssen aus Athen

    :1f1ec-1f1f7: :2708:

    F.Juergens
    --------------------------------
    KVA EAM 3500S - KVA EAM 3000B - La Pavoni Inn - B.F.C. Azzurra
  • solosi schrieb:

    Beim Kaffeebezug messe ich 190Volt an der Versorgung der Wasserpumpe..
    Wie hast du dass gemessen? Mit Multimeter in Wechselspannungsstand, AC?
    Zwei Kabel gehen zu Pumpe: du sollest ein Messprobe an die eine Kabel halten, andere Messprobe an andere Kabel (rote oder schwarze Messprobe macht nicht aus, weil es ist Wechselspannung).

    Als du dann wirklich nur 190 V AC mesdt, ist der Leistungsplatine defekt: du solltest 230 V AC messen.
    Werbung
  • Neu

    Ja, die Netzspannung wird mit einem Triac direkt auf der Pumpe geschaltet.
    Moeglicherweise ist dann den verantwortlichen Triac defekt.
    Ich kenne die Platine vom EAM3100 nicht, aber oft is es einen SMD Triac markiert mit "TY4" auf der Platine, ein ACS 108 6S.

    Du kannst es so pruefen: einen Kabel von Pumpe geht direkt zum Anschluss Netzstecker (braun, "L", F2?), andere geht zur Platine ("Pompa", F10?) und is direkt verbunden mit ein Pin ("out") von diesem Triac. Nur einen Triac ist so verbunden mit der Pumpe, so bist du sicher das du den richtigen hast.
    Bei gutem Triac ist Widerstand zwischen "out" und andere zwei Pinnen ("common" und "gate") unendlich sein, zwischen common und gate sollte es ungefaehr 1 kOhm sein.
    Du hast wahrscheinlich noch einige von diesem Type Triac auf der Platine, also du kannst Vergleichsmessungen machen.
    [natuerlich alles messen mit gezogenen Netzstecker!]