EAM 3100 fördert nicht richtig

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • EAM 3100 fördert nicht richtig

    Hallo Leute,

    brauche mal wieder Eure Hilfe :). Bin gerade an der Reparatur einer EAM 3100. Maschine ist von Bekannten, daher stand diese jetzt auch erstmal 1 Jahr im Keller. Folgendes Problem:

    Vor ca. einem Jahr hat die Wasserpumpe nur noch ein extrem lautes Klackern von sich gegeben, wie wenn die Maschine komplett verstopft wäre ab der Pumpe. Habe jetzt erstmal alles soweit mir schnell möglich, entkalkt. Oberen Brühkolben auseinandergeschraubt und entkalkt, Brühgrüppe in Entkalker eingelegt, alle Schläuche bis zum Thermoblock durchgewaschen...
    Nun läuft die Pumpe wieder fast normal, es hört sich nur ab und zu so an, als ob sie sich noch ziemlich schwer tun würde. Milch aufschäumen klappt super, guter Durchsatz und keine Probleme. Wenn man allerdings einen Kaffee beziehen möchte, kommt nur ca. 3/4 der normalen Menge aus der Maschine und diese hört dann auf. Drückt man die Spültaste, kommt nur sehr wenig bis garkein Wasser aus der Maschine. Auch beim Hochfahren spült die Maschine kaum bis garnicht.

    Wenn ich den Druckschlauch vor dem Thermoblock abziehe und eine Spülung durchführe, kommt da meiner Meinung nach ganz normal das Wasser rausgeschossen.

    Was kann ich denn jetzt noch tun, bzw. hat jemand eine Ahnung wo das Problem liegt?
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von solosi ()

  • solosi schrieb:

    Wie viel Wasser und mit welchem Druck muss das da ungefähr rauskommen?
    10-15bar auf Block. Ist bloß die Frage, ob du das nötige Equipment zum messen hast.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • So jetzt verzweifel ich langsam echt :(..

    Habe heute eigentlich die ganze Maschine auseinandergebaut. Jeden Schlauch angeschaut und durchgepustet, passt alles soweit. Oberen Brühkolben komplett auseinandergebaut und gereinigt. Wasserpumpe habe ich versuchsweise getauscht, bringt auch kein Ergebnis.

    Heute Früh lief alles einwandfrei. Habe die Maschine erst normal entkalkt, dann den oberen Brühkolben nochmal separat nach Eurer super Anleitung entkalkt. Es lief alles einwandfrei durch, bis ich die Entkalkung des oberen Brühkolben abschloss, indem ich Klarwasser durch das System pumpte. Nach ca. der Hälfte des Wassertanks stoppte die Maschine plötzlich und es kam nur noch tröpfchenweise bzw. garkein Wasser mehr aus dem Auslauf.

    Irgendwie kommt es mir so vor, dass der Druck im System immer schwankt. Wenn ich Kaffee beziehe, läuft für 1 Sekunde der Kaffee normal raus, dann ändert sich das Geräusch der Wasserpumpe etwas und es kommt wieder kein Kaffee.. Irgendwann kommt wieder kurz ganz normal Kaffee für kurze Zeit raus, dann ist wieder Feierabend..

    Habt Ihr noch ne Idee? Kann irgendwas mit der Ansteuerung der Pumpe nich in Ordnung sein? Beim Kaffeebezug messe ich 190Volt an der Versorgung der Wasserpumpe..

    Schonmal vielen lieben Dank für etwaige Lösungsansätze :1f642:
  • Hört sich nach einen Pumpendefekt an.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Wird die Pumpe im Fehlerfall leiser?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Hmm schwer zu sagen.. Eigentlich nicht. Das Geräusch der Pumpe ändert sich, wird allerdings nicht lauter oder leiser..

    Es fühlt sich immer so an, als würde kurz Druck anstehen, dann kommt etwas Kaffee, dann wieder nicht.. Schwer zu beschreiben.

    Wie gesagt, dieselbe Pumpe funktioniert in der anderen Maschine einwandfrei.
  • Hallo,
    du hast eine EAM, da vermute ich dass der Thermoblock (Heizung) zugesetzt ist. Schau mal hier in Bild Nr. 4. Den Thermoblock kannst du öffnen, du brauchst dann aber einen Dichtungssatz (Bild Nr.8) für eine EAM.

    Service vom Werkskundendienst (Aufgaben) EAM3200
    Gruß Peter

    2008 bis 01/2013 ESAM 3300
    ab 02/2013 ESAM 3550

    vor dem Öffnen des Kaffeeautomaten immer den Netzstecker ziehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PeWa ()

  • solosi schrieb:

    Beim Kaffeebezug messe ich 190Volt an der Versorgung der Wasserpumpe..
    Da könnte schon das Problem liegen, lege dazu zu ein MM mit Greifprüfspitzen an oder Krokoklemmen.
    Achte darauf was passiert wenn die Förderleistung gegen Null geht.

    2. Thermoblock würde ich nicht öffnen, ohne neuen Dichtungsring.
    Versuche dort Entkalker einzufüllen so das du an jeder seite evtl. ein Silikonschlauchende einstöpselt und dann die Entkalkerlösung mit einer Einwegspritze einspritzt. so kannst du auch nach gewisser Zeit schauen ob Bläschen oder Blasen aufsteigen in einem Ende des Schlauches.

    Das in 2. geschriebene ist nur das man keinen neuen TB kaufen möchte, oder ein komplett Satz mit oBK.

    MfG Chris
    Werbung