Versuche wirkung ECAM BK zu durchschauen...

  • Versuche wirkung ECAM BK zu durchschauen...

    Hallo,

    Ich habe eine ECAM 22.110 bei der das Wasser bei spulen und Kaffee machen gleich zu roten Wasserauffangbehälter geht.
    Ich habe die Maschine geöffnet und angeschaltet und die Maschine fängt an zu spülen.

    Wasser geht ohne Problem von Wasserbehaelter --> Flowmesser --> Pumpe --> Daemfper --> Ueberdrueckventil --> Thermoblock --> obere BK.
    Aber dann geht es falsch: an kommt das Wasser direkt aus dem Schlauch #1 die zurück zu (mechanischen) Dampfventil geht, siehe angehangten Bilder, und geht dann nach unten zu roten Wasserauffangbehälter (der natürlich gleich voll ist).
    Beim spulen sollte das Wasser doch aus dem Kafeeauslauf kommen?
    Als ich eine Espresso mach kommt ungefaehr 50% aus dem Heisswasserduese und 50% aus Kaffeeauslauf.





    Ich verstehe noch nicht ganz wie dieses BK-systen funktioniert:
    - Wasser kommt von Pumpe bei BK an via Schlauch #3, richtig?
    - Sollt dann durch plastiken Siebe an untere Seite aus dem Bruehkolben fliessen durch Kaffeepad an obene Seite von Bruegruppe, richtig?
    - Dann zuruck von BG-Schlitten via Schlauch #2, die direkt verbunden ist mit Schlauch #4 (nur eine Kupplung, hat weiter nichts zu tun mit BK aber ist nur darauf geschraubt), richtig?
    - Endlich sollte das Wasser via Schlauch #4 via Kaffeeauslauf zu Kaffeetasse fliessen, richtig?
    - Schlauch #1 ist um heisses Wasser oder Dampf von Thermoblock via #3 und BK nach mechanische Dampf/Heisswasserventil zu bringen
    [und dann gibt es auch noch einen Silikon Entlueftungsschlauch an der Seite der BK, nicht auf diesen Bilder zu sehen]

    Aber wie schaltet der BK zwischen "Kaffee machen" (Auslass Nr. 2) und "Heisses Wasser/Dampf" (Auslass Nr. 1)?

    Danke!

    EDIT: Diese Maschine hat kein Magnetventil oder separate Dampfheizung.
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Roland11 ()

  • Hmm, habe mechanische Dampfventil (wird nur in ECAM 21 und 22 angewendet) auseinander gebaut, alles sieht gut aus:
    - Nullstand: Wasser sollte tatsächlich von Schlauch #1 durch Dampfventil nach Wasserauffang gehen, also: normalerweise sollte kein Druck auf Schlauch #1 sein bei Kaffee machen (!)
    - Dampf/Heisswasserstand: Wasserlauf wird geschaltet nach Dampfduese, also von Schlauch #1 nach Dampfduese.

    Schlussfolgerung: das Problem muss mit dem Bruekolben zusammenhangen. Vielleicht kann ein DeLongi-Reparatur-Veteran mir erklaeren wie der BK das macht, das schalten zwischen Schlauch #1 und #2... :1f615:
  • Wie du deinen Beitrag schreibst, denke ich gleich ans programmieren :1f602:
    Wenn durch beide Öffnungen Wasser kommt, vermute ich den Thermoblock. nur dort kreuzen sich die Wasserwege von OBK und DH.
    Hast du den mal auseinander gebaut?
    Wenn du Kaffe Beziehst, kommt Wasser aus beiden Öffnungen, richtig?
    Wenn du Heißwasser beziehst, kommt auch bei beiden Wasser raus?
    Ich kann in Hamburg Hilfe anbieten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SpanierHH ()

  • Es gibt bei diese Maschine kein separate Wasserweg fur Wasser und Dampf: Maschine hat nur ein einziges Thermoblock was heisses Wasser UND Dampf produziert.
    Also Thermoblock kann das Problemnicht sein.

    SpanierHH schrieb:

    Wenn du Kaffe Beziehst, kommt Wasser aus beiden Öffnungen, richtig?
    Wenn du Heißwasser beziehst, kommt auch bei beiden Wasser raus?
    Ja. Nein.

    Das einzige was ich noch kann bedenken (weil es nirgendwo noch ein Ventil gibt: Maschine hat kein Magnetventile) das dei OBK schaltet zwischen "Kaffee" und "Heiss wasser/Dampf" wenn die OBK eingedrueckt wird.
    - OBK nicht eingedrueckt: Dampf/Heiswasser Kreislauf geoeffnet (Schlauch #1) wird geoeffnet
    - OBK oben und Kolben eingedrueckt: Durchgang zum "Kaffee" (Schlauch #2) wird geoeffnet

    Ich werde mal den OBK ausbauen, vielleicht etwas los mit einem Riss oder o-Ring?

    EDIT: ich habe zum testen Schlauch #1 zu Dampfventil mal zugemacht (altes MV angeschlossen in geschlossenen Zustand) und dann kommt Spuelwasser und Kaffee normal aus dem Kaffeeauslauf.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roland11 ()

  • Hebe den obere Bruehkolben (oBK) auseinander genommen: alles sieht sehr sauber aus, kein Kalk, kein gerissene O-Ringe, nicht fremdes zu sehen.
    Dann versucht zu begreifen wie das Wasser geht.
    Es sieht so aus das es *IMMER* ein offene Verbindung zwischen Schlauch #1 und #3 (Wasserrichtung mit Pfeil angegeben):



    Als dass wirklich so ist, ist der oBK doch gut und muss mein ECAM21/22 mechanische Dampfventil dochein Problem haben...
    Also dieses Ventil:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Roland11 ()

  • Weiter auf dem oBK studiert: abhaengig von dem Stand des Kolbens (eingedrueckt oder nicht), glaube ich doch das Schlauch #1 geoeefnet oder abgeschlossen werden muss.



    Das linke Teil wird in in das rechte Teil gedruckt, und O-Ring 2 sollte dann die offene Verbindung abschliessen oder wieder oeffnen, abhaengig von dem Stand des Kolben.
    Schlussfolgerung: O-Ring 2 muss lecken/zu klein geworden sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roland11 ()

  • Roland11 schrieb:

    Schluss mit meinem Monolog
    Wenn 2 sich unterhalten, ist es ein Dialog :1f642:
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Roland11 schrieb:

    aber doch auch für mich zu viel Mühe und nur einen O-RIng zu tauschen und alles wieder ein zu bauen und
    dann aus zu finden dass er doch einen anderen Ring war
    Dito, diese Arbeit steht mir jetzt auch bevor. An einer ESAM würde ich es versuchen, rauszufinden. Aber bei der ECAM, die für mich eine Katastrophenkonstruktion ist, nee :1f44e:
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!