Wasserkreislauf defekt Delonghi ESAM 04.350

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Wasserkreislauf defekt Delonghi ESAM 04.350

    Hallo liebe Kaffeefreunde!


    Ich habe ein Problem mit meiner Delonghi ESAM 04.350. Meine Kaffemaschine meldet " ENTKALKEN" wenn ich dann auf entkalken gehe bringt er die Meldung "Wasserkreislauf leer, Wasserkreislauf füllen" ann somit keine ENKALKUNG DURCHFÜHREN. Auch heißes Wasser funktioniert nicht.
    Kaffe kann ich machen und spülen auch.

    Ich sende mal Bilder. Wenn jemand eine Idee hat, bitte die Bilder mit einem Pfeil kennzeichnen, sodass ich sehe welches Teil Ihr meint.

    Ich bin ratlos. Woran kann das liegen?

    Hat jemand eine Idee? Kann mir jemand helfen?

    VORAB BESTEN DANK!






    Werbung
  • Probier mal im Testmodus, ob beide Magnetventile klacken: DeLonghi Reparatur und Wartung - Sammelthread zur ersten Hilfe
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Besten DANK an ALLE!

    Werde ich morgen testen und alle Test ausprobieren. Danach werde ich Bericht erstatten :1f642:
    Wo genau sind diese Magnetventile? Und wo ist eine Sicherung, habe nirgendwo eine Sicherung gesehen?


    Habe nochmal ein Bild hochgeladen mit Nummern. Vielleicht könnt Ihr mir damit helfen zu sagen was, was ist

    1
    2
    3
    4
    5

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Petra445 ()

  • Hallo, ich habe nun versucht einen Testlauf zu machen, irgendwie at das aber nicht funktioniert nach dieser Anleitung DeLonghi Reparatur und Wartung - Sammelthread zur ersten Hilfe
    bin zwar in den Testmodus gekommen, aber danach konnte ich eine Taste drücken und nichts is passiert. Was mich auch wundert, ich habe an meinen Tasten nur "eine Tasse OK" dann "zwei Tassen" und nochmal "zwei Tassen" , siehe oben Bild.


    Testmodus ESAM 3400/4400/3500/3600/4500

    • Netzstecker ziehen

    • Gleichzeitig Tasten "kleine Tasse" und "große Tasse" drücken und gedrückt halten

    • Netzstecker einstecken, Tasten weiterhin gedrückt halten

    • Sobald "Lode Test Mode" angezeigt wird, können die Tasten losgelassen werden.

    Jetzt ist der Testmodus aktiv.



    Mit der Taste "kleine Tasse" kann das Magnetventil 1 (MV1) getestet werden.

    Mit der Taste "mittlere Tasse" kann das Magnetventil 2 (MV2) getestet werden.

    Mit den anderen Tasten können die weiteren Tests durchgeführt werden:
    Brühgruppe verfahren, Thermoblock heizen, Dampfheizung heizen etc.

    Netzstecker ziehen, um den Testmodus zu verlassen.

    Wie gesagt, ich war im "ELEKRONISCH TESTMODE" aber mit keiner Taste fing irgendetwas zu laufen an.

    Hinten, ich denke Magnetventiel1 (letztes Bild mit 1 gekennzeichnet) wenn ich auf entkalken gehe sehe ich wie hinten im Schlauch vereinzelte Wassertropfen nach unten gehen. Doch dann kommt wieder "Wasserkreislauf leer, Wasserkreislauf füllen". Nurmmer 2 auf meinem Bild wird heiß, ich denke das ist die (Dampfheizung).


    Es könnte sein, dass es sich wirklich um eine Verstopfung handelt, wie Headbanger geschrieben. Aber wie bekomme ich das raus?

    Meine Kaffeemaschine zeigt mir schon seit ca 2 Monaten an, dass ich entkalken soll, ich habe es aber immer wieder vergessen. Meine Kaffemaschine ist nun 3 Jahre alt und die ENTKALKUNG kommt immer öfter. Vielleicht macht es Sinn irgendetwas auszubauen und dann dies zu reinigen und zu entkalgen, aber was?



    Sollte ich doch irgendwelche Ersatzteile brauchen woher bekomme ich die?

    Bin um jeden Hinweis sehr dankbar.
    Werbung
  • Petra445 schrieb:

    Wie gesagt, ich war im "ELEKRONISCH TESTMODE" aber mit keiner Taste fing irgendetwas zu laufen an.
    Kam da am Anfang "Load Test Mode"?

    Petra445 schrieb:

    Hinten, ich denke Magnetventiel1 (letztes Bild mit 1 gekennzeichnet)
    korrekt. Das EV2 sitzt hinterm (im) Bedienteil

    Petra445 schrieb:

    Nurmmer 2 auf meinem Bild wird heiß, ich denke das ist die (Dampfheizung).
    korrekt

    Petra445 schrieb:

    Meine Kaffeemaschine zeigt mir schon seit ca 2 Monaten an, dass ich entkalken soll, ich habe es aber immer wieder vergessen.
    :1f648:

    Petra445 schrieb:

    Vielleicht macht es Sinn irgendetwas auszubauen und dann dies zu reinigen und zu entkalgen, aber was?
    Meistens sitzt ein Kalkbrocken am Ausgang der Dampfheizung oder vorne in der Andockvorrichtung für die Milchkanne.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo Petra,
    zuerst: Stecker raus.
    an dem Teil, welches Du mit "2" markiert hast, gehen 2 weiße , dünne und ziemlich feste Schläuche ab (in Deinem Bild nach oben). Verfolge die mal bis zu ihrem anderen Ende. Dort sollten sie jeweils in einem etwas größerem, beigen Kunststoffteil verschwinden. Ca. 1-2 mm nach Eintritt in dieses Kunststoffteil siehst Du ein Klämmerchen (sieht ein bisschen aus, wie eine Büroklammer). Diese ziehst Du mit einer kleinen Spitzzange hinaus. Dann kannst Du den Schlauch aus dem Kunststoffteil ziehen. Wenn Du beide Schläuche auf diese Art gezogen hast, puste mal kräftig in den Schlauch auf der linken Seite. (Von rechts kommt normalerrweise das Wasser, wenn Du da reinpustest, drückst Du einen evtl. vorhandenen Kalkpfropf nur weiter rein. Sollte dieses ohne Probleme gehen, dann liegt die Verstopfung woanders und wir beschäftigen uns später damit.
    Wenn Du die Schläche nicht durchgepustet bekommst, versuche, mit einer Spritze (z.B. Marinierspritze) und langer Nadel, Entkalker in beide Schläuche zu füllen und lass ihn eine Zeitlang wirken. danach mit Wasser spülen (auch aus der Spritze) und erneut durchpusten.
    Wenn das nicht hilft, dann löse die Muttern an der Heizung (Teil "2"), ziehe die Schläuche ab und schau, ob diese durchgängug sind.Wenn ja, liegt der Kalkpfropf in der Heizung. Um diese wieder durchgängig zu bekommen, müßte sie ausgebaut werden, was immer etwas tricky ist, und deshalb auch erst wenn notwendig beschrieben wird.
    Sollte es dann funktionieren, erfolgt der Einbau in umgekehrter Reihenfolge. Die Schläuche bitte so fest ins Plastik zurückstecken, dass sich die "Büroklammer" ohne großen Kraftaufwand wieder einschieben lässt.
  • Echt SUPER deine Hilfe!! DANKE!!

    Also alles gemacht wie beschrieben, siehe Bilder.

    Ich denke das vordere Ventiel arbeitet super, denn Kaffee kann ich machen und Spülung funktioniert auch. Bei der Spülung habe ich gesehen, dass Wasser vom Ventil in den Schlauch gepumpt wird. Auch klickt das Ventil.

    Auch vorne das Ventil klickt wenn ich HEI?WASSER drücke. Doch dann kommt aber wieder die Fehlermeldung. Vielleicht is das Ventil kaputt, wenn ja wo kann ich das bestellen?

    Hier die Bilder! :1f62b: :1f62b: :1f62b:



  • Petra445 schrieb:

    Ich denke das vordere Ventiel arbeitet super, denn Kaffee kann ich machen und Spülung funktioniert auch.
    Bei beiden Vorgängen sind beide Ventile tot.

    Petra445 schrieb:

    Bei der Spülung habe ich gesehen, dass Wasser vom Ventil in den Schlauch gepumpt wird.
    in welchen Schlauch?

    Mach mal Schlauch 3 auch an der anderen Seite runter (unten im Bild beschrieben) und schau, ob der durchgängig ist.
    Bilder
    • delo7.jpg

      182,45 kB, 675×900, 30 mal angesehen
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo Stefan,

    "in welchen Schlauch?" auf dem vorderen Bild Ventil 1, wo du deinen Kommentar geschrieben hast, dieser Schlauch wo die Beschriftung drüber geht, der dicke!



    Wenn ich aufschraube, soll ich dann gleich mal einen Entkalker rein geben? Welche Konzentration.


    Habe ich gerade aufgemacht, Schlauch geht aber nicht raus. Habe schon kräftig angezogen aber geht nicht raus was machen? Ist ein kleiner Messingring rum dort habe ich versucht diesen hochzuheben, ohne Erfolg. Habe den Schlauch jetzt doch raus gebracht und am voderen Teil ebenfalls die Klammer glöst und den Schlauch durch geblasen, ist einwandfrei gegangen. Habe nun in die Heizung etwas Kalkreiniger rein gegeben, war nicht viel, passte nicht viel rein. Warte nun die Nacht ab und morgen probiere ich es nochmal. Wenn es nicht funktioniert, dann scheint das vordere Ventiel kaputt zu sein, oder? Woher bekomme ich das?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Petra445 ()

  • Habe ich gemacht, klappt nicht, es kommt kein Wasser.

    Aber wenn es auch ohne dem Ventil gehen würde, warum braucht man dann das Ventil???

    Aufjedenfall hat er im Display das erste mal HEISSWASSER angezeigt und darunter die Balken. Doch befor er Wasser bezog , kam wieder die Meldung "Wasserkreislauf leer, Wasserkreislauf füllen"

    Jetzt bin ich genauso Schlau wie vorher. Was mache ich jetzt. Soll ich eine Ventil bestellen, oder etwas anderes???
    Werbung
  • Hallo Chris,

    habe den Schlauch 3 schon abgemacht, Maschine eingeschaltet kommt kein Wasser, Schlauch 2 abgemacht, kommt kein Wasser. Am hinteren Ventil wo der dicke Schlauch dran hängt, kommt dann Wasser, wenn ich auf Spülen drücke. Das funktioniert auch und Kaffee kommt auch. Der Schlauch der hinten von der Heizing nach vorne in das Ventil geht, dort kommt kein Wasser. Die Frage ist, müsste von der Heizung Wasser duch diesen kleinen Schlauch kommen, wenn man auf HEIßWASSER DRÜCKT obwohl der Schlauch nicht im Ventil steckt? Wenn ja, für was braucht man dann das Ventil vorne? Ich denke das vordere Ventil ist eine Art Ansaugstutzen der das Wasser ansaugt. Fakt is das Ventil brummt wenn man auf "heiswasser" drückt. Kommt aber kein Wasser.
    Wenn es also kein Ansaugstutzen ist das Ventil, dann müsste eigentlich Wasser aus dem Schlauch kommen. Somit kann der Fehler dann nicht am vorderen Ventil liegen. Die Heizung wird aber heiß und arbeitet zumindest beim Kaffee brühen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Petra445 ()