ESAM 6700 PRIMD. AVANT Grundeinstellung Brüheinheit mit Antrieb für die Brüheinheit

  • ESAM 6700 PRIMD. AVANT Grundeinstellung Brüheinheit mit Antrieb für die Brüheinheit

    Hallo Kaffeefreunde,

    Schon mal Danke im Voraus für euere Hilfe.
    Bei ausgeschalteten KA konnte ich die Brüheinheit mit mehr entnehmen,
    sie stand ca. 1 cm unterhalb der Markierung.
    Meiner Meinung nach war der Betrieb in diesem Zustand normal.
    Ich habe mir überlegt die Brüheinheit über den Antrieb zu verstellen,
    also Zahnriemen vom Motor runder und Antriebszahnrad drehen bis die Brüheinheit
    mit der Markierung stimmte.
    Beim Probelauf mit offener Servicetür konnte sehen wie die Brüheinheit Richtung Kaffemehlschacht fuhr,
    dann aber ohne Stop bis zum Brühkolben weiter fuhr.
    Der KA hat dann ins leere gemahlen, nach einer Weile ist die Brüheinheit wieder nach unten gefahren.
    Wie bekomme ich die Grundeinstellung hin das der Ablauf wieder normal ist.
    Noch möchte ich erwähnen daß das Display nicht mehr lesbar ist, aber aus der Gewohnheit heraus zurecht komme,
    gibt es eine günstige Möglichkeit das Problem zu lösen, wäre schön wieder Fehlermeldungen usw. lesen zukönnen.

    Vielen Dank für die Hilfe und freue mich auf euere Nachricht.

    Helmut Wiemann
    Werbung
  • Beim Problem mit der Brühgruppe solltest du die Reedplatine wechseln, einstellen ist da nicht. Und für das Displayproblem gibt es im Downloadbereich Anleitungen.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Nein
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo Stefan,

    Reedplatine ausgebaut und lt. Download-Anleitung geprüft
    - 5V angelegt, Magnet wechselweise Süd/Nordpol, Ergebnis o.k. wie bei Anleitung-
    Platine wieder eingebaut, hat eigentlich nichts gebracht.
    Grundstellung wieder ca. 1 cm unter der Markierung, -Brüheinheit läst sich nicht entnehmen-
    Neu ist wieder der Stop für die Aufnahme vom Kaffeepulver, dann Weiterfahrt nach oben bis Endschalter anspricht, Vorbrühen/Brühen, fährt nach unten mit Auswurf vom Trester, dann wieder in Stellung
    für neuen Bezug, das Ganze hat sie 4-5 mal so gemacht.
    Bei späteren Einschalten lief sie bis zur Aufnahme vom Kaffeepulver, danach weiter nach oben bis der
    Endschalter anspricht und nach kurzer Zeit ohne Vorbrühen/Brühen wieder nach unten mit einer Displaymeldung - Display ist nicht mehr lesbar - die nach einer kurzen Zeit wieder verschwand und dann wieder für normalen Bezug bereit stand.
    Noch zur Info, im Testmodus waren alle Funktionen vorhanden, außer die Dampfheizung ging nicht,
    die Funktionen waren für mich nur fühlbar, hörbar und messbar, -keine Displayanzeige-
    an der Dampfheizung konnte ich keine Spannung messen und wurde auch nicht heiß.
    Hat das fehlen der Dampfheizung mit den eigentlichen Fehlern was zutun.

    Danke für deine Hilfe und viele Grüße

    Helmut
  • Bei der Reedplatine würde ich eher auf einen Kabelbruch tippen. Du kannst auch mal die entsprechenden Anschlüsse auf der Rückseite der Leistungselektronik nachlöten.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo Stefan und alle Helfende,
    war ein paar Tage weg und möchte die Arbeit wieder aufnehmen,
    allerdings mit meiner Ersatzmaschine ESAM 3100 SB Magnifica.
    Hier die Fehlermeldung, beim Netzstecker einstecken leuchten alle LED kurz auf,
    dann fährt die Brühgruppe von Endstellung oben -steht im Ruhezustand immer oben-
    nach Endstellung unten und dann wieder in Endstellung oben.
    Beim Einschalten über Ein/Aus leuchten 3 LED, 1Tasse, 2Tassen und das Warndreieck mit Fragezeichen
    sonst geht nichts.
    Ich habe schon geprüft, Thermosicherungen und Thermoblock, NTC, Reedplatine vom anderen Automaten,
    Stecker für Reedplatine auf Leistungsplatine nachgelöste, Endschalter für Brühgruppe oben und unten, scheint alles o.k zu sein.
    Weiter habe ich den Testmodus laut Anleitung gemacht,
    Endschalter oben und unten mit leuchten der LED, Thermoblock, Pumpe, Mahlwerk und Potis,
    alles spricht laut Anleitung so an.
    Zum Schluss habe ich noch verschiedene Reset's gemacht, hat aber nichts verändert.

    Danke für Deine/Euere Hilfe und viele Grüße
    Helmut
  • hewie schrieb:

    Reedplatine vom anderen Automaten,
    Die Reedplatine ist doch vermutlich auch hin? Oder hast du einen dritten, funktionierenden Automaten?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Hallo Stefan bis ein Genie,
    hätte ich nie gedacht daß zwei Reedplatine hinüber sind,
    neue eingebaut und KA läuft, bin richtig glücklich.
    Habe Teile für die zweite Maschine ESAM 6700 bestellt,
    -Reedplatine, NTC, zwei Temperatursicherungen für die Dampfheizung-
    wenn es Probleme nach dem Einbau gibt, melde ich mich wieder.

    Vielen herzlichen Dank für Deine/Euere Hilfe, ist ein tolles Forum.

    Grüße Helmut
  • Neu

    hewie schrieb:

    wenn es Probleme nach dem Einbau gibt, melde ich mich wieder.
    Bitte auch Rückmeldung wenn alles geklappt hat.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Hallo Stefan und alle Helfende,
    Teile für den zweiten KA ESAM 6700 sind da und schon verbaut.
    Beim ersten einstecken deß Netzsteckers schien zunächst alles normal,
    nach gewisser Zeit merkte ich das die Dampfheizung sehr heiß ist,
    worauf ich sofort den Netzstecker zog.
    Nach Abkühlung habe ich die Bauteile überprüft,
    Dampfheizung 58 Ohm, NTC 132 K-Ohm bei Raumtemperatur,
    leider ist untere Sicherung für die Dampfheizung wieder hin.
    Im Forum konnte ich lesen daß das Triac TY1 für die Dampfheizung hinüber ist,
    habe das Bauteil ausgelötet und konnte die Bezeichnung BTA24 600BW lesen.
    Der Typ vom Elektronikladen sagte wieso BTA24 600BW,
    es geht auch BTA16 600B oder BTB16 800CWRG.
    Bitte kurze Nachricht welches Triac ich verwenden muß/kann
    und wenn es das gleiche Bauteil sein muß, wo ich es beziehen kann.

    Danke für Deine/Euere Hilfe und viele Grüße
    Helmut