ESAM 4500.B Allgemeine Störung Dampfheizung

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 4500.B Allgemeine Störung Dampfheizung

    Hi,

    nach allerlei gelese sicherheitshalber nochmal eine Frage an die Experten hier.
    Die Maschine zeigte nach einem Kaffeebezug eine "Allgemeine Störung".

    Gemacht habe ich:
    -> Brühgruppe revidiert (war schwergängig) brachte nichts
    -> "Test Mode" bringt irgendwie keine Erkenntnisse, scheint alles zu gehen. Bei "Dampf" steht zwar ON, es tut sich aber nichts
    -> Aufgeschraubt
    -> Stecker der Dampfheizung abgezogen -> 0 Ohm (nicht gut). Als Kontrolle mal oben am Thermoblock, da gibt es 50 Ohm.
    -> Die beiden Thermostate (oben/unten) haben "Durchgang", also piepst am Multimeter - habe aber hier die Stecker draufgelassen?!

    Es scheint also wirklich die Dampfheizung kaputt sein, da brachten mich mehrere Beiträge drauf.
    Macht es Sinn die Thermostate (Stück ca. 5 EUR) gleich mitzutauschen oder ist das unsinnig?

    Ganz sicher ob ich richtig gemessen habe bin ich mir nicht?
    Noch andere Ideen?

    Ansonsten hatte ich vor Jahren schonmal den Durchlauferhitzer/Thermoblock getauscht, da sieht aber noch alles gut aus.
    Das Maschinchen ist schon knapp 12 Jahre alt :1f642:

    Lieben Dank!
    Mike
    Werbung
  • Mit abgezogenen Steckern die Dampfheizung war richtig?
    Durchgang der Thermostate...müssen auch die Stecker raus? evtl. ja, sonst misst er über die Kabel, oder?
    Thermostate lass ich dann mal lieber.

    Tauscht man evtl. noch die Schläuche mit? Sehen am Anschluss schon etwas "gebraucht" aus?

    ---

    Brühkolben...den habe ich glaube ich mit dem Thermoblock getauscht, glaub ich wenigstens.
    Also würde man den wohl eher revidieren...säubenr, Dichtung, etc.? oder?

    Eine brauchbare Anleitung für die Dampfheizung ausbauen hatte ich gefunden...ein Video...finde sie nicht mehr *seufz*

    Wenn ich an den Brühkolben will, muss der Thermoblock wohl raus *seufz* *seufz*

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MiAg ()

  • Gegenhalten mit einem Gabelschlüssel.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Mhh...ok, manches ist einfacher als man denkt. Ich musste mal überlegen wo/was Schlach und was Teil der Heizung ist, dann ging es auch :1f642:

    Letzte Frage:

    - Ich habe jetzt noch ein weißel Kabel im Stoffmantel rechts/mitte an den Vorderseite der Dampfheizung? Was ist das denn und wie geht es ab? Sieht irgendwie nicht nach einem Stecker aus?
  • MiAg schrieb:

    Ich habe jetzt noch ein weißel Kabel im Stoffmantel rechts/mitte an den Vorderseite der Dampfheizung?
    zweiadrig? Temperatursensor, der sitzt in der Halterung vom Thermostat. D.h. du mußt das Thermostat von hinten aufschrauben. Aber vergiss nicht, den Temperatursensor wieder mit neuer Wärmeleitpaste zu montieren.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Zwischen dem runden Plättchen (Temperatursensor) und der Dampfheizung, aber nur dünn.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • So, vorhin gerade abgeschlossen. Beim Einbau ist zwar so ein Kunststoffhaken vom Gehäuse oben abgebrochen, aber na ja, hält auch so. Der Kunststoff wird leider schon etwas porös hier und da :1f642:

    Neue Dampfheizung funktioniert, keine "Allgemeine Störung" mehr und gerade schlürfe ich den ersten Kaffee wieder :1f642:

    Die Maschine "rattert" irgendwie mehr wie früher, zumindest glaube ich das, so 100% sicher bin ich mir nicht.
    Beim Kaffeeauslauf kommt irgendwie viel mehr Kaffee aus dem linken und fast nichts aus dem rechten Auslauf...na ja schauen wir mal.
  • MiAg schrieb:

    Die Maschine "rattert" irgendwie mehr wie früher, zumindest glaube ich das, so 100% sicher bin ich mir nicht.
    Beseitigung von Quietschgeräuschen während der Brühgruppenfahrt.
    Zerlegen und Wartung der DeLonghi Brühgruppe inkl. Reinigung aller Teile

    MiAg schrieb:

    Beim Kaffeeauslauf kommt irgendwie viel mehr Kaffee aus dem linken und fast nichts aus dem rechten Auslauf...na ja schauen wir mal.
    Revision Kaffeeauslauf einer EAM 4300 und ESAM 6600
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Danke Stefan!

    Die Revision vom Auslauf war überfällig, oh mist...weisst du ob man das obere Teil (also das wo das untere silberne festgeschraubt ist) auch aus der Tür rausbekommt? Kriege das nicht hin, habe halt die Tür drinnen gelassen, sonst muss das Gehäuse wieder ganz auf.
    Im Inneren von dem Oberen Teil sieht es nicht so gut aus :2639:
  • Ich sehe ja das Dilemma...da trink ich auch nichts mehr draus. Geht nur drum, ob ich den Türausbau vermeiden kann, zumal man dann immer noch schlecht an das Innenleben herankäme. So eine doofe Plastiknase habe ich schon abgebrochen vorhin :2639: Wie gesagt, die Maschine ist glaube ich auch schon etwas Mürb...:-)