ESAM 6600 "Allgemeine Störung"

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 6600 "Allgemeine Störung"

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    - Automat funktionierte bis dahin tadellos (beziehe eigentlich nur Kaffee, selten ganz selten mal Cappuccino,Latte Macciato oder CaffeLatte was aber bis jetzt auch immer funktioniert hat,incl. der Milchsache)
    -Automat wollte wünschte,nach Kaffebezug eine Entkalkung, also Entkalker eingefüllt, Wasserauslauf eingesteckt und Entkalkung gestartet, Maschine macht die meiner Meinung nach üblichen Geräusche aber es kommt kein Wasser aus dem Auslauf
    -nur keine Panik denke ich, lass die PrimaDonna mal machen und gehe in den Garten, ist ja herrliches Wetter
    -irgenwann komme ich zurück, und siehe da "Allgemeine Störung" :1f620:
    -Neustart(Stecker im Betrieb ziehen)+RESET(Taste"P"+Netz einstecken) ohne Erfolg, weiterhin "Allgemeine Störung" :1f621:
    -also "Komponenten Testmodus" gestartet (2 grosse Tassen+Netz) -> LOAD TEST MODE
    -Taste "P" (Heizung) -> HEATER ON ->keine der Heizungen wird warm, weder der Boiler unter dem Deckel, noch die Dampfheizung hinter der Rückwand :1f628: (wobei ich hoffe ich habe die Heizungen richtig identifiziert)
    -Taste "Wasserhahn" -> PUMP ON -> keinerlei Wasserauslauf, aberFunktion ist höhrbar und auch fühlbar (Wasserauslauf war gesteckt)
    -Taste "OK" -> GRINDER ON" -> Mahlwerk läuft hörbar,fühlbar,sichtbar
    -Taste "eine große Tasse" -> MOTOR UP -> LIMIT SWITCH UP -> denke mal i.O.
    -Taste "zwei große Tassen" -> MOTOR DOWN -> LIMIT SWITCH DOWN -> denke mal i.O.
    -Taste "eine kleine Tasse" -> EV1 ON -> deutliches Klick zu hören -> denke mal i.O.
    -Taste "zwei Kleine Tassen" -> EV2 ON -> deutliches Klick zu hören -> denke mal i.O.
    -Taste "Cappuccino"->EV1 ON+EV2 ON-> deutliches Klick zu hören -> denke mal i.O.
    -Taste "Spülen"->VAPORIZER ON-> Heizung auf der Rückseite wird warm, aber keinerlei Wasserauslauf
    .
    -daraufhin habe ich mal die Spannung am Boiler unter dem Deckel) gemessen (Drähte Braun+Grau) und da messe ich 115V AC (Wechselspannug) ??
    -wäre das richtig ?

    Meine Diagnose wäre nun das der Boiler (unter dem Deckel) defekt ist, was sagt ihr dazu ? :1f915: (Boiler 5mm) wurde vor ca. 2 Jahren schon mal ersetzt.
    Bedanke mich schon mal im vorraus für eure Hilfe :2764:
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alter Kaffeesachse ()

  • alter Kaffeesachse schrieb:

    -daraufhin habe ich mal die Spannung am Boiler unter dem Deckel) gemessen (Drähte Braun+Grau) und da messe ich 115V AC (Wechselspannug) ??
    Erstmal Widerstand von Thermoblock und beide Thermosicherungen messen.
    Aber kann sein das Thermoblock gut ist aber Leistungsplatine (Triac) defekt ist .Hast du 115 V AC gemessen bei eingedrueckte "HEATER ON"? Dann wahrscheinlich Triac Thermoblock hin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roland11 ()

  • Hallo, habe jetzt mal gemessen:

    Thermosicherungen : zwischen 0,5 - 0,7 Ohm
    Thermoblock: leider im MegaOhm-Bereich- also wahrscheinlich defekt.

    Habe mal einen bestellt.

    Das ich die 115V-AC bei gedrückter "HEATER ON" gemessen habe. könnte natürlich auch noch die Leistungsplatine defekt sein. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Danke für die Hilfe, gebe Rückmeldung.
  • Nicht unbedingt, die Dampfheizung setzt sich auch gerne mal zu. Teste erstmal, ob die Solenoidventile im Testmodus bei Ansteuerung klacken. Wenn ja, dann bei Heisswasserbezug mal Schlauch für Schlauch testen, bis wohin Wasser kommt.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo, habe wieder mal Zeit gehabt mit der "PrimmaDonna" zu spielen.

    Dampfheizung ersetzt, incl. Zuleitungs- und Ableitungsschlauch (sah alles schon nicht mehr so gut aus).
    Ventile klacken im Testmodus.

    Heißwasserbezug, aber keine Besserung.

    Habe dann mal den Zugang am vorderen Magnetventil (hinter Bedienblende) abgeklemmt und Heißwasserbezug sowie die Entkalkung durchlaufen lassen.
    Dabei kommt meiner Meinung nach aber kein richtiger Wasserfluss (Strahl) zustande, sondern nur eine schnelle Abfolge von Tropfen.

    Nun ist guter Rat teuer, davor sitzen Durchflußmelder, Pumpe und das Solenoidventil an der Dampfheizungbefestigungsplatte (geiles Wort :1f609: ).
    Da der Kaffebezug ja einwandfrei funktioniert, meiner Meinung nach, würde ich den Durchflußmelder und die Pumpe ausschließen.
    Damit bleibt ja eigentlich nur das Solenoidventil übrig.

    Oder, Stefan was meinst du?
  • Stefan schrieb:

    Wenn ja, dann bei Heisswasserbezug mal Schlauch für Schlauch testen, bis wohin Wasser kommt.
    Das meinte ich. Du mußt beim Schlauch, der vom TB raus zum hinteren Magnetventil geht, anfangen.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Hallo Stefan,
    ein "Wasserlaufplan" wäre eben gut.

    Der Boiler, oder auch Thermoblock, ist also nur so eine Art "Vorheizung" für die Dampfheizung?
    Wenn das so ist habe ich natürlich am "Ende" angefangen, da ich ja die Verbindung zwischen der Dampfheizung und vorderem Solenoidventil, am vorderem Solenoidventil aufgetrennt habe und da kommt nur die "schnelle Abfolge von Tropfen" an.
    Wenn ja,kann ich mir aber nicht vorstellen das der TB defekt ist,denn der ist ja neu, also doch eher das hintere Solenoidenventil?

    Oder verstehe ich das fasch?

    Gruß Thomas
  • alter Kaffeesachse schrieb:

    ein "Wasserlaufplan" wäre eben gut.
    Im Downloadbereich

    alter Kaffeesachse schrieb:

    Der Boiler, oder auch Thermoblock, ist also nur so eine Art "Vorheizung" für die Dampfheizung?
    Bei Dampf ja.

    alter Kaffeesachse schrieb:

    Wenn das so ist habe ich natürlich am "Ende" angefangen
    Ja
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Maschine läuft wieder.

    Habe wie du gesagt hast die Zuleitung zum Magnetventil gelöst, Heizwasser bezogen und siehe da aus dem TB kommt Ordentlich Wasser.
    Daraufhin das Magnetventil getauscht, alles wieder zusammengesteckt und schon klappt es wieder mit der Entkalkung und dem Heizwasser.

    War ja ganz schön viel defekt, Thermoblock und Magnetventil auf jedem Fall, die Dampfheizung wahrscheinlich nicht.
    Aber was solls, hoffe mal jetzt geht der VA wieder `ne Weile.

    Danke Stefan

    mfG Thomas