ESAM 3500s Leckage und Heizprobleme

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 3500s Leckage und Heizprobleme

    Hallo,

    ich habe momentan Probleme mit meiner ESAM 3500s.
    Ich habe sie vor etwa einem Jahr gebraucht gekauft und war soweit zufrieden, der Kaffee war im Tassimo/Senseo Vergleich recht kalt aber ok.

    Nun kam vor ca 1 Monat die bitte zum Entkalken, also "DeLonghi EcoDecalk" gekauft und los.
    Seitdem macht die Maschine Geräusche ähnlich einem Bügeleisen :1f644: , gluckert hier und da und zischt gelegentlich als würde Wasser auf eine Herdplatte tropfen.
    Der Milchschaum war erst normal, mittlerweile kommt nurnoch kalte Milch in den Cappucino gelaufen.
    Die Heizplatte oben ist meiner Meinung nach auch um einiges heißer als anfangs.

    Da ich technisch nicht viel Ahnung habe dachte ich erst an eine Verstopfung durch Kalkreste und habe noch einmal entkalkt, da passierte dann beim Klarspülen das Malheur.
    Es tropfte wie aus einem Wasserhahn aus dem Anschluss hinter dem Wasserfilter und etwas an den Schraubanschlüssen der Dampfheizung.
    Nachdem es anfing zu zischen habe ich kurz nach dem die Pumpe stoppte direkt den Stecker gezogen...

    Welches Vorgehen könnt ihr mir jetzt empfehlen ?

    Es gibt bei Ebay Dichtungssets mit ~25 Dichtringen ?! Brauch man da tatsächlich alle auf einmal ?
    Gibt es Schlauchsets ? Ich finde nur einzelne Schläuche.

    Wegen der Temperatur habe ich den Thermoblock durchgemessen, habe keine Kabel von der Platine gelöst und kam auf 41Ohm. Die Temperatur geheizt war etwa 75°C, zumindest wie ich es notdürftig mit einem Bratenthermometer messen konnte.
    Bei der Dampfheizung waren es 50Ohm.

    Lg Lunatic
    Bilder
    • dl1.jpeg

      101,8 kB, 572×548, 33 mal angesehen
    • dl2.jpeg

      155,92 kB, 800×600, 24 mal angesehen
    Werbung
  • Hallo,
    wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst und Dich noch lange an dem Automaten erfreuen möchtest, würde ich die Dampfheizung gleich tauschen !
    Einen neuen Schlauchsatz mit neuem Wasserfilter bekommst Du bei z.B. Hotcoffee.

    Ansonsten kannst Du versuchen mit 2 Schraubenschlüsseln die Anschlüsse etwas nach zu drehen. Achte aber dabei darauf, das sich die untere Schraube nicht mit dreht !
    Der Schlauch für den Zulauf könntest Du an den Enden etwas kürzen, dann umschließt er die Anschlüsse wieder besser.


    LG
  • Ich weiß nicht ob du das siehst, aber deine Dampfheizung hat sich verformt. (Wenn du interesse hast, ich habe noch welche da.)
    Auch sind das normale Steckverbindungen an der Dampfheizung, bei dir wurde das angelötet wenn ich das richtig erkenne.
    Der Schlauch von der Pumpe läuft vor der Heizung, nicht hinter der Heizung, der schmilzt dir so weg.
    Und wenn ich das richtig sehe wurde ein Erdungskabel nicht angeschlossen.
    Ich kann bei Platinen und Displayfehlern helfen.
  • Danke für die Antworten.
    Das die Dampfheizung sich verformt hat ist mir nicht aufgefallen, lediglich das sie weißlich verkalkt aussieht.

    Der Schlauch an der Heizung ist stramm eingesteckt, bekomme ihn nichtmals heraus gezogen. Die Überwurfmutter habe ich wieder festgeschraubt, sie war aber auch fest genug.
    Ich werde den Schlauch dann mal nach vorne legen und die anderen ersetzen, ein nicht angeschlossenes Erdungskabel finde ich so nicht ?
    Das von der Heizplatte könnte gemeint gewesen sein, aber das stecke ich ja beim Zusammenbau wieder an.

    Hoffentlich ist nach meinem Gewerke nicht noch mehr undicht als vorher :1f602: . Komisch finde ich aber, das es erst nach dem Entkalken undicht wurde.
    Wie könnte ich denn bei der Kaffeetemp. weiter vorgehen, der Thermoblock scheint ja i.O. Im Programm ist die höchste Stufe eingestellt.
    Wie warm wird der Thermoblock denn normalerweise, denn der heizt mir ja die Heizplatte oben auch so sehr auf. Passt doch irgendwie nicht zusammen, das der Kaffee lauwarm ist und die Heizplatte so warm ?
    Bilder
    • P6100035.JPG

      192,23 kB, 623×900, 15 mal angesehen
    • P6100036.JPG

      115,35 kB, 506×900, 29 mal angesehen
    • P6100038.JPG

      256,42 kB, 1.382×778, 15 mal angesehen
  • SpanierHH schrieb:

    Da sieht man die Verformung der Dampfheizung noch viel stärker :1f642:
    Ja scheint genau die Erdnung gewesen zu sein die du dachtest.

    2 Schrauben am Thermoblock (hinten) sind falsch herum angebaut. Die Muttern gehören nach unten.
    Wärmeleitpaste fehlt am NTC Sensor. Würde auch mal die NTC Sensoren messen.
    :1f644: Macht das denn einen entscheidenden Unterschied, ob die Muttern oben oder unten sind ?
    Der NTC Sensor ist am Thermoblock das kleine Ding unter der eingeprägten 8A Schrift oder ? Wenn ich den Stecker von der Platine löse und durchmesse komme ich auf 104 kOhm ?! Laut einer Komtra Anleitung müsste ich auf ~130 kommen. Habe den Sensor allerdings auch nicht vom Block gelöst. Wärmeleitpaste ist dran, seitlich drum erkenn ich etwas weißes :1f642:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lunatic ()

  • Naja vermutlich nicht, sieht nur nicht hübsch aus :1f642:

    Ist ein wenig Temperaturabhängig mit dem Wert. Scheint aber erstmal ok.
    Wenn diese weiße Paste noch da ist, dann ist ja gut.

    Überdruckschlauch von der Pumpe läuft auf vor und nicht hinter den Thermostaten lang.
    Unter der Dampfheizung sieht man, das Wasser ausläuft. Ist das denn nun weg?

    Welche Temp. hat denn dein Kaffee?
    Ich kann bei Platinen und Displayfehlern helfen.
    Werbung
  • Nein, das Wasser läuft da seit dem Entkalken raus vermute ich, ist nicht viel aber ja nicht normal...

    Wollte den Schlauch von der Dampfheizung oben lösen, um den anderen nach vorne zu holen, aber den habe ich erst garnicht ab bekommen.
    Die Schläuche von der Pumpe kann ich so lösen nachdem ich die Klammer entferne, oder müssen/kommen da neue Dichtungen hin, die habe ich noch nicht zuhause, dann warte ich erstmal noch.

    Die Kaffeetemp. kann ich so leider nicht sagen, hab sie noch nicht gemessen. Doch vergleiche ich diese gerne mit der Senseo. Da kann man Milch in den Kaffee machen und ihn auch noch 5 min stehen lassen, der Delonghi Kaffee hingegen ist mit der gleichen Tasse + gleichen Milchmenge gerade noch warm zum direkt trinken.
  • Auch wenn ich mich nun vielleicht ganz blöd darstelle:

    Habe den oberen Schlauch von der Pumpe gelöst um ihn nach vorne zu legen und bekomme ihn nicht wieder rein. Man muss doch so weit rein, das die Klammer hinter dem Messing-Stück sitzt und den Schlauch so sichert ? Selbst mit Spitzzange klappt das nicht, geht nur soweit das ich den Schlauch hinterher noch platt drücke :1f621:
  • Habs heut nicht so mit der Geduld sorry :1f602:
    Die dicken Schläuche bei der Dampfheizung sind an den Enden alle samt mit einer Klemme gesichert, die undichten im Bereich des Wasserfilters unten nicht.
    Haben die von Haus aus keine Sicherung oder hat die nur mal jemand vergessen ?

    # Hab bei Komtra Schraubensicherung gesehen, die muss ich für die Dampfheizung aber nicht haben damit die Anschlüsse dicht sind ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lunatic ()

  • Lunatic schrieb:

    Die dicken Schläuche bei der Dampfheizung sind an den Enden alle samt mit einer Klemme gesichert, die undichten im Bereich des Wasserfilters unten nicht.
    Haben die von Haus aus keine Sicherung oder hat die nur mal jemand vergessen ?
    Die haben keine Sicherung, da hier noch kein Druck vorhanden ist. Hier habe ich auch noch nie eine Undichtigkeit gesehen, das war immer Wasser was von oben getropft hatte.

    Lunatic schrieb:

    Hab bei Komtra Schraubensicherung gesehen, die muss ich für die Dampfheizung aber nicht haben damit die Anschlüsse dicht sind ?
    Nein, da brauchst du einen neuen Schlauch: DL335SK

    Zum überprüfen der Kaffeetemperatur solltest du folgende Messroutine verwenden:

    Die Temperatur muss bei den Messungen immer IM Auslaufstrahl gemessen werden, nicht in der Tasse. Folgende "Messroutine" muss dabei durchgeführt werden:
    1. Tasse unter den Auslauf stellen
    2. Mahlwerk auf Pos. 7
    3. prüfen, das Wassertank und Bohnen aufgefüllt sind
    4. Maschine einschalten
    5. 1-Tassen-Bezug starten
    6. während dem Befüllen der Tasse im Auslaufstrahl die Temperatur messen
    7. Schritte 5+6 direkt im Anschluss 2x wiederholen



    Die Temperatur sollte min. bei der 3. Tasse größer oder gleich 75°C
    betragen. Das Messen mit Infrarotthermometer wird für diese Messung
    nicht empfohlen, besser sind in diesem Fall Thermofühler, z.B. PT100.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Hallo Stefan,

    Danke für die Artikelnr. vom Schlauch.
    Ich habe mich bei Komtra mal umgesehen um endlich zu bestellen und finde diesen Schlauch erst bei der ESAM 3550, das ist das gleiche Modell mit anderem Design(Farbe) ?

    Würde dann direkt den DL150SK und DL270KK mit wechseln. Diese Schläuche haben bei mir in den Bereichen wo es heiß wird keine Schutzhülle, welcher Schlauch eignet sich da für drum herum (5332111500) ?


    Lg
  • Neu

    Lunatic schrieb:

    Diese Schläuche haben bei mir in den Bereichen wo es heiß wird keine Schutzhülle
    Das sind FEP Schläuche, FEP hat einen Schmelzpunkt von 253–282 °C, da liegen wir weit davon entfernt.

    Lunatic schrieb:

    Würde dann direkt den DL150SK und DL270KK mit wechseln.
    Weshalb?

    Lunatic schrieb:

    Ich habe mich bei Komtra mal umgesehen um endlich zu bestellen und finde diesen Schlauch erst bei der ESAM 3550, das ist das gleiche Modell mit anderem Design(Farbe) ?
    passt
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Neu

    Dachte weil es anfangs mal hieß der Schlauch hinter der Dampfheizung würde wegschmoren mach ich halt einen Schutz drum, wie er oben direkt auf dem Thermoblock auch ist.
    Ich hab überlegt die anderen beiden mit zu wechseln, weil die Verschraubung an der Dampfheizung ja undicht sind, obwohl sie fest genug sind. Eine Dichtung in der Überwurfmutter ist mir jetzt nicht aufgefallen ?!