Tresterlampe geht nicht aus

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Tresterlampe geht nicht aus

    Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit einer 3000B. Nach dem Einschalten der Maschine leuchtet kurz alles auf, dann geht die "Tresterlampe" an und das wars. Die Tropfschale und der Tresterbehälter ist natürlich drin. Warum nun ein neues Thema dazu? Das liegt an dem Microschalter, kann man doch überall nachlesen. Hier scheint dies aber nicht der Fall zu sein. Ich habe beide Microschalter (Tür und Tropfschale) überprüft, die schalten. Ich weiß jetzt nicht mehr welche Kabel sie genau zusammen schalten bzw. trennen aber sie tun es ganz offenbar. Dennoch bleibt das Lämpchen an. Ich habe mir darauf hin die Leistungsplatine näher angeschaut und festgestellt, dass sich im eingekreisten Bereich (Bild 1) eine Art Ruß auf der Platine befindet, insbesondere zwischen dem Varistor, dem Gleichrichter und der Sicherung. Abgeraucht scheint aber keines der Bauteile zu sein (wie man auf Bild 2 sieht). Einzig der Varistor ist im oberen Bereich weißlich verfärbt. Die Sicherung scheint ok zu sein. Den Gleichrichter habe ich ausgelötet und getestet, funktioniert. Also bleibt eigentlich nur der verfärbte Varistor. Dies habe ich aber auch schon bei funktionstüchtigen Maschinen gesehen. Dennoch werde ich den noch austauschen. Ansonsten weisen die Bauteile der Platine keinerlei Auffälligkeiten auf.

    Hat jemand eine Idee woran es sonst noch liegen könnte?

    Werbung
  • DerJogi schrieb:

    Ich weiß jetzt nicht mehr welche Kabel sie genau zusammen schalten bzw. trennen aber sie tun es ganz offenbar. Dennoch bleibt das Lämpchen an.
    Ich wuerde mal direkt den Kabel auf Leistungsplatine kurzschliessen, um sicher zu sein. Schaltplan mit Kabelfarben ist hier zu finden: saeco-support-forum.de/threads…am-3500-s-change-6.52809/ / saeco-support-forum.de/threads…am-3500-s-change-6.52809/
  • LeonTopSport schrieb:

    Hallo :),

    meine Idee dazu wäre evtl. noch, dass vom Tresterbehälter die Nase abgebrochen sein könnte und somit den Kontaktschalter erst gar nicht erreicht. Wäre wahrscheinlich zu simpel aber möglich.

    Viel Glück weiterhin und falls du eine Lösung finden solltest, schreib diese doch hier bitte rein.
    Das ist es leider nicht. Die Nase ist vorhanden und beim rein- und rausschieben der Tropfschale hört man den Schalter deutlich klicken. Ich habe auch den Boden abgeschraubt, um den Zustand des Schalters zu überprüfen und besser messen zu können. Der Schalter macht einen guten Eindruck, er ist weder verrostet noch verdreckt. Auch den Schalter der Tür habe ich überprüft, denn die beiden Schalter sind ja mit einem Kabel verbunden, hängen also irgendwie zusammen aber auch der scheint einwandfrei zu schalten.

    Ich frage mich in erster Linie woher dieser rußartige, feine Staub auf der Platine kommt. Normal ist das sicherlich nicht aber abgeraucht ist ja offenbar nichts. Lediglich der Varistor ist verfärbt aber das wird wohl kaum diesen Staub verursacht haben. Dieser Staub befand sich übrigens auch im selben Bereich auf der Unterseite der Platine aber auch dort kann ich nichts ungewöhnliches feststellen.
  • Danke für die Links, Roland :1f44d:

    Die Platine ist derzeit ausgebaut, weil ich den Varistor noch austauschen möchte (ist unterwegs). Wenn die Platine wieder eingebaut ist, und es noch immer nicht funktioniert, werde ich das mal versuchen. Anhand der Schaltpläne kann ich jetzt auch die Funktionsweise der Schalter nachvollziehen. Nochmal Danke!
  • DerJogi schrieb:

    Nach dem Einschalten der Maschine leuchtet kurz alles auf, dann geht die "Tresterlampe" an und das wars. Die Tropfschale und der Tresterbehälter ist natürlich drin.
    Ich weiß jetzt nicht ob der Schalter ein Öffner oder Schließer ist.
    "Tresterlampe" an heißt ja nicht, das der Behälter nicht drin ist, sondern der Behälter ist voll und will geleert werden.
    Ablauf: Der KVA muss "EIN" sein, Tresterbehälter raus, Schalter muss funktionieren, ca. 30 sec. warten und Behälter wieder rein.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ESAM 3200
    ESAM 5500
  • DerJogi schrieb:

    Ich habe beide Microschalter (Tür und Tropfschale) überprüft,
    Es gibt noch ein dritte Schalter fuer den Tresterbehaelter (!)
    Im Schaltplan mit "M3" angedeutet. Vielleicht schaltet dies nicht richtig? Dann 'weiss' die Maschine nicht dass du den Tresterbehaelter ausgenommen hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roland11 ()

  • Roland11 schrieb:

    DerJogi schrieb:

    weil ich den Varistor noch austauschen möchte (ist unterwegs).
    Diese Verfaerbung ist ganz normal, als Varistor (fast) unendliche Widerstand misst ist er ok.
    WIe ich schon schrieb habe ich diese Verfärbung schon bei funktionstüchtigen Maschinen gesehen. Insofern glaube ich auch nicht, dass er defekt ist. Da sich aber wie gesagt genau in diesem Bereich dieser feine "Rußstaub" befand, und der Varistor das einizige optisch auffällige Bauteil ist, werde ich ihn vorsichtshalber tauschen. Ein Wert wird mir bei der Messung gar nicht angezeigt, also wohl "unendlich" und somit ok aber da die Platine ein mal raus ist, kommt er halt neu.

    Wo befindet sich dieser 3. Schalter denn?

    @peter - Ich habe den Tresterbehälter natürlich mehrfach bei eingeschalteter Maschine raus, kurz gewartet und wieder rein, wie halt beim "normalen" leeren. Hilft aber nicht.
    Werbung
  • DerJogi schrieb:

    Wo befindet sich dieser 3. Schalter denn?
    Den kenne ich jetzt auch nicht?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Entweder einer der Kabelschuhe hatte keinen Kontakt, der durch den Ein- und Ausbau der LP wieder hergestellt wurde, oder es lag am Varistor. Den habe ich heute ausgetauscht und die LP wieder eingebaut - Fehler beseitigt :1f642:
    Da die Kabelschuhe doch recht fest auf den Anschlüssen sitzen, und auch keiner irgendwie lose/wacklig war, kann ich mir jedoch nicht vorstellen, dass da tatsächlich irgendwo kein Kontakt bestand. Ausschließen kann man es natürlich nicht. Ich nehme aber an, dass tatsächlich der Varistor defekt war.

    An alle vielen Dank für die Hilfe und vielleicht hilft es ja mal jemandem bei diesem Problem weiter.