ESAM 5500 wohlbekannter Fehler

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Super Tipp OlliFFM, hat funktioniert. Das Ventil funktioniert wieder :-).
    Manchmal kann es auch ganz leicht sein. Es kommt wieder Heißwasser. Allerdings tropft es hinten ein wenig und da schon Rost ist, gehe ich davon aus, dass das schon lang der Fall ist. Anbei ein Foto. Kommt nicht von oben vom Ventil, sondern scheint aus dem Bogen selbst zu kommen... Obwohl der eine Anschluss am Ventil relativ lose ist, damit der in die richtige Richtung schaut, damit der Schlauch da überhaupt reinpasst... geht aber nicht anders anzuschrauben, pro Umdrehung nur eine Aufnahme...
    Er braucht ein wenig länger zum Aufheizen, bisher klappt es aber. Zum Übergang wohl ausreichend. Nach dem Heißwasserbezug hört es sich so an, als würde Luft gezogen werden hinten und man sieht auch Luft in dem Schlauch, der oben am Ventil hängt mit der Feder drin.
    Dennoch habe ich ein Problem, dass zum Ende eines Kaffees, nur Wasser kommt und echt wenig Trester in den Behälter gelangt. Hatte die Mühle ja auch auseinander aber laut dem Dokument im DL Bereich wieder eingestellt, müsste also von der Mahlung her passen. Ist eingestellt auf 3,5.

    Bin weiterhin dankbar für jede Hilfe...
    Bilder
    • IMG_20180807_181028.jpg

      136,07 kB, 675×900, 21 mal angesehen
  • Der Bogen ist die Dampfheizung.
    Sobald es tropft oder leckt die Verbindung lösen. Es sind Schraubverbindungen. Auch die haben Dichtringe. Also raus damit, reinigen. Falls es nach dem zusammensetzen immer noch tropft müssen die Schraubverbindungen getauscht werden.

    Was geht nicht richtig fest? Alles muss bombenfest sitzen. Sonst sprudelt es.

    Die Heizung hat nur halbe Kraft. Klar dauert das länger.

    Mach ruhig 3 bis 5 Bezüge ohne Bohnen. Fehler ignorieren. Danach sollte die Bohnenmenge zunehmen
  • Nein, der Thermoblock, also die Heizung, ist nicht reparabel. So ein Teil kostet um die 30 Euro.
    Vorher gucken ob eine 5 oder 6 auf der Heizung steht. Falls nix drauf steht ist es 6.
    Die neuen haben 5 Millimeter Durchlass, dann brauchst du auch neue Raccords, falls jetzt 6 drin sind.
    Unter Downloads ist auch eine Anleitung

    Die Kugel wird vom Kugellager des Mahlwerk sein. Das sitzt unterhalb der Kranzabdeckung, kommt man so nicht ran. Solange es läuft ist gut. Wenn es laut wird tauschen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OlliFFM ()

  • So liebe Leute,

    möchte mich gern mal zurück melden. Die Maschine läuft wie zuvor, ein Heizkreis reicht mir im Moment, dauert halt dann etwas.
    Habe aber ein Problem, dass rechts neben dem Tresterbehälter, also direkt vor dem unteren Brühkolben auf dem Ausziehteil immer sehr viel Trester liegt, der komplett trocken ist. Ebenso auch rechts neben dem Brühkolben, auch dort ist das Pulver trocken.
    Wie kommt das da hin? Hat jemand eine Ahnung? Versaut die Maschine natürlich ganz schön.

    Beste Grüße an Euch
  • Oki, werde ich in Angriff nehmen und mal schauen.
    Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist, ist, dass der Abschieber für den Trester oben auf dem unteren Brühkolben nicht plan aufsitzt, sondern einen Spalt bildet. Habe versucht da rumzubiegen, aber ohne Erfolg, kann also sein, dass da immer ein Rest oben drauf bleibt. Aber das Zeug würde ja nicht wieder so trocknen, dass es aussieht, als sei es nie nass gewesen.
  • Der Spalt ist, anatomisch, bei allen BG gleich. Logisch betrachtet auch ohne Relevanz, da der Trester als Puck befördert wird.

    Das daneben purzelnde Streugut kommt einerseits durch Kaffeemehl, welches noch im Schacht der Mühle sitzt und Newton dann folgt, wenn die BG sich bewegt.
    Zum Anderen ist die Fahrt der BG nicht so geschmeidig wie vorgesehen. BG nicht in vorgesehener Position = Streugut in der Schale.
  • Aber an sich fährt die doch einfach so weit hoch bis der obere Punkt erreicht wird und der Schalter sagt, Stopp... dann müsste die Position oben doch auch fix sein? Hatte die obere Brüheinheit auch mal draußen, nicht, dass ich da den Schalter falsch eingesetzt habe? Müsste aber richtig gewesen sein... Da das Ding aber im Moment eh extrem laut ist, weil da irgendwas anscheinend lose ist, wollte ich sowieso nochmal alles auseinander nehmen und reinigen, da schaue ich da auch mal direkt drüber und fette mal hier, mal da ;-)...