DeLonghi ESAM 5500.T kein Wasser

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • DeLonghi ESAM 5500.T kein Wasser

    Hallo KVA-Experten,

    im Mai 2017 kaufte ich mir eine DeLonghi ESAM 5500.T. Bis zum letzten Samstag lief diese hervorragend.
    Die Maschine wurde regelmäßig gereinigt und mit dem Standardprogramm entkalkt. Am letzten Samstag stand dann wieder eine Entkalkung an.
    Wie von Anfang an wurde ein Gemisch mit DeLonghi DLSC500 Entkalker EcoDecalk in den Wasserbehälter gefüllt und das Programm zum Entkalken gestartet.
    Danach kam kurz Wasser aus dem Heißwasserauslauf, danach nur noch ein paar Tropfen und es erscheinten abwechelselnd die Meldungen:

    "Wasserkreislauf leer Wasserkreisl. füllen"
    "Wasserauslauf einsetzen u. OK drücken"

    Wasser war aber vorhanden, daher drückte ich auf OK. Danach zeigte die Anzeige "Heißwasser" und einen Ladebalken. Es kam aber nichts mehr aus dem Auslass.

    Am nächsten Tag versuchte ich dann ganz normal einen Spülvorgang aus den Kaffee-Auslässen. Auch hier kommt aber kein Wasser und die obige Meldung erscheint.

    Hier im Forum bin ich dann auf das Testprogramm gestoßen, bei dem man alle Komponenten einzeln ansteuern kann, Brühgruppe hochfahren, Ventile ansteuern, usw.
    Diese Möglichkeiten hab ich alle durchgedrückt und immer eine Rückmeldung der Bauteile erhalten (BG fährt hoch und runter, die beiden Venitle klacken, Pumpe hörbar).


    Da ich nun schon über 8000 Kaffeebezüge habe, wird mir Delonghi nicht mehr kostenlos bei dem Problem helfen soweit ich das im Internet nachlesen konnte. Des Weiteren sollen die Wartezeiten auf das reparierte Gerät wohl sehr schwanken. Daher würde ich es lieber selbst reparieren um schneller wieder köstlichen Kaffee genießen zu können.

    Bisher habe ich das Gehäuse noch nicht abmontiert.

    Vielleicht kann mir einer von euch einen kleinen Tipp geben, wo ich mit der Fehlersuche beginnen sollte, wenn obige Probleme vorhanden sind.


    Danke für eure Unterstützung.


    Gruß, Ben
    Werbung
  • kafffee-chris schrieb:

    Nach 8000 Tassen würde ich Dir empfehlen, das Du den oberen Brühkolben revidierst oder komplett tauscht.
    Halo kaffee-chris,
    vielen Dank für die Empfehlung. Bevor ich den Brühkolben ausbaue, wollte ich fragen ob der Brühkolben für die beiden Kreisläufe verwendet wird, also Kaffee und Heißwasser?
    Kann ich einen der Schläuche zum Brühkolben abziehen um zu testen ob dort überhaupt Wasser anliegt / rauskommt?

    VG, Ben
  • Herr K. schrieb:

    Bevor ich den Brühkolben ausbaue, wollte ich fragen ob der Brühkolben für die beiden Kreisläufe verwendet wird, also Kaffee und Heißwasser?
    Ja

    Herr K. schrieb:

    Kann ich einen der Schläuche zum Brühkolben abziehen um zu testen ob dort überhaupt Wasser anliegt / rauskommt?
    Im Bild zu sehen. Aber Vorsicht, Heiss/Wasser/Strom!!!
    Bilder
    • Eingang oberer Brühkolben.jpg

      356,5 kB, 1.353×900, 40 mal angesehen
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Stefan schrieb:

    Im Bild zu sehen. Aber Vorsicht, Heiss/Wasser/Strom!!!
    Hi Stefan,

    danke für das Foto. Kann man über das Testprogramm auch den Wasserkreislauf komplett ansteuern (Ventile öffnen / Pumpe starten) damit aus dieser Leitung Wasser kommt oder muss man einen Spülvorgang oder Kaffeezubereitung drücken?
    Ich hatte gelesen, dass die Pumpe nur funktioniert wenn die Brühgruppe ganz oben steht.

    Gruss, Ben
  • Im Testmodus die BG ganz rauf fahren und Pumpe ansteuern.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!