ECAM 22.110.b Brühkolben reinigen

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ECAM 22.110.b Brühkolben reinigen

    Hallo,

    ich besitze und benutze seit Mitte 2015 die ECAM 22.110.b
    Mit Hilfe des Service Menüs reinige ich einigemaßen regelmäßig die Maschine, in dem ich mit "Brühgruppe oben" und "Brühgruppe unten" die Maschine,
    wobei ja einmal die Reinigungsflüssigkeit aus dem Kaffeauslauf und einem unten in der Auffangschale herauskommt.

    Dennoch habe ich den Eindruck, dass der Kaffee einen komischen Geschmack hat und ich befürchte,
    dass innen irgendwo Schimmel oder ähnliches ist, welcher bei meinen Reinigungen nicht entfernt wird.
    Die Brühgruppe habe ich schon oft entnommen, zerlegt und gereinigt.

    Ich hätte mehrere Fragen:

    -Wie kann man den Brühkolben entnehmen, um ihn mal vernünftig zu reinigen? Gibt es hierzu Anleitungen?
    -Wie müsste ich gegebenenfalls die Maschine regelmäßig reinigen, damit sie zuverlässig sauber ist? (Mahlwerk, Brühkolben, Brühgruppe, Schläuche, ...?)

    Oder: Gibt es gegebenenfalls Maschinen, die sich besonders einfach reinigen lassen? Die Milchfunktion benutze ich nie, ich bereite ausschließlich Kaffee und Espresso zu.


    Über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen! :1f642:

    Kai
    Werbung
  • Danke
    ich habe beim Öffnen der Maschine einen Schock bekommen. Schimmel soweit das Auge reicht, auch im Innenraum an Stellen, an die ich nicht so ohne weiteres dran komme......
    ich überlege schon fast, eine neue Maschine zu kaufen, die evtl besser gekapselt ist oder so. Echt ekelig, was ich seit langem so getrunken habe.
    Bei DeLonghi angerufen wurde mir versichert, dass in dieser Maschine generell kein Schimmel sein kann und das ich mich täuschen müsse....

    Die ECAM 22.110b ist ja eher eine günstige Maschine. Könnte ich bei etwas teueren Maschinen eine diesbezüglich bessere Verarbeitung erwarten? Oder kann man dieses Problem generell schwer vermeiden?
    Am liebsten wären mir gute Kaufempfehlungen, gerne auch andere Hersteller...

    Wer hat hier Erfahrung und kann mir gute Tipps geben? Obergrenze sollte so bis, naja, 700€ max sein.... Bekommt man dafür schon etwas spürbar wertigeres?
    Wie gesagt, Milchfunktion benötige ich nicht...
  • Guten Morgen,
    mit Verlaub, wenn du die Maschine schon über 3 Jahre hast ist das teilweise kein Wunder.
    Es wird ja immer wieder empfohlen die Maschinen min. 1 x jährlich in den Service zur Reinigung usw. zu geben.
    Nicht ganz ohne Grund. Man kann es natürlich auch selbst machen, wenn man weiß was man tut.

    Leider erzählen die meisten Verkäufer den Kunden nicht, wie wichtig das ist. Oder wollen es nicht erzählen, Hauptsache verkaufen...


    peterchen333 schrieb:

    Danke
    ich habe beim Öffnen der Maschine einen Schock bekommen. Schimmel soweit das Auge reicht, auch im Innenraum an Stellen, an die ich nicht so ohne weiteres dran komme......
    Das ist aber schon etwas ungewöhnlich. Normalerweise hält sich das in Grenzen. Vermutlich gibt es da die eine oder andere Undichtigkeit in der Maschine. Und komischer Geschmack kommt oft von verschmutzten Kaffeeausläufen. Den würde ich zuerst ausbauen und richtig reinigen. Da gibt es immer ein paar "Ecken".

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heini-22 ()

  • peterchen333 schrieb:

    Schimmel soweit das Auge reicht,
    Bilder?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!