DeLonghi Esam 6900M kein Kaffeebezug, Fehlermeldung Wasserkreislauf leer

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • DeLonghi Esam 6900M kein Kaffeebezug, Fehlermeldung Wasserkreislauf leer

    Moin Profis,
    ich habe folgendes o.g. Problem bei meinem etwa 2.5 Jahre alten KVA.
    Was schon gemacht wurde:
    1. untere Brüheinheit und obere Brühkolben zerlegt und gereinigt, ist durchgängig
    2. innen die dünnen Schläuche auf Undichtigkeit und Durchfluss kontrolliert
    3. Thermoblock keine Undichtigkeit
    Beim Entkalken und Spülvorgang läuft die Pumpe ganz normal. Wenn ich einen Kaffee ziehe, läuft die Pumpe normal an und wird dann immer leiser und es kommt kein Kaffee vorn raus. Dann kommt die obere Fehlermeldung.

    Ich habe den folgenden Test durchgeführt:
    Test Modus

    Ergebnis:
    - Electrovalve 3 on (schaltet nicht hörbar)
    - Pumpe on (ist sehr leise zu hören)
    - Heater on
    - Electrovalve 1 on (schaltet hörbar)
    - Electrovalve 2 on (schaltet hörbar)
    -Grinder on (Mahlwerk ist zu hören)
    - Brühgruppe fährt runter und wieder hoch

    Was könnte am ehesten Defekt sein um nicht alle Teile auf gut Glück zu tauschen. Vielen Dank für eure Hilfe vorab.
    Werbung
  • Entkalkung des oberen Brühkolbens - zusätzlich zum Standardentkalkungsprogramm empfohlen

    Wenn das nicht klappt würde ich mal schauen, ob vielleicht zu viel Kaffee gemahlen wird, dann könnte der Hallsensor das Problem sein.
    Wird der Kaffee vielleicht zu fein gemahlen? Du könntest versuchen die Mahlung gröber zu stellen

    Du hast aber nicht zufälllig 3 Jahre Garantie? Dann würde ich die zum Service bringen.
    Ich kann bei Platinen und Displayfehlern helfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SpanierHH ()

  • Danke erstmal. Ich habe den KVA hier in der Schweiz gekauft und da ist laut Kaufbeleg nur 2 Jahre Garantie. Schade knapp drüber ;-(. Das Ding hat 1200CHF gekostet und wollte sie noch nicht verschrotten, bei gerade mal 5000 Kaffeebezüge.
    Ich habe immer nach Meldung der Maschine entkalkt (mit EcoDecalk) und den Wasserfilter gewechselt. Die obere Brüheinheit aber nie, so ein Mist bin erst hier im Forum drauf gestoßen das man das machen sollte.
    So, habe die Maschine nochmal aufgemacht.
    1. oben am Thermoblock rechtsseitig den Schlauch abgemacht der in den Brühkolben geht, da kommt das Wasser raus wenn ich den KVA an mache.
    2. weisst du was für eine Funktion das linke Magnetventil hat, das schaltet nicht hörbar beim Test, die anderen 2 Magnetventile gehen.

    Ich habe einen neuen oberen Brühkolben bestellt und werde diesen dann einbauen und berichten.
    Bilder
    • magnetventil3.jpg

      270,35 kB, 1.440×809, 10 mal angesehen
    • thermoblock.jpg

      123,7 kB, 506×900, 11 mal angesehen
  • Hallo,

    O.K. dachte ich mir schon.
    Was ich generell sagen kann ist...ich habe schon mehrere male Verstopfungen gehabt und auch dieses Brummen und nuescht kam.
    Bei mir war es allerdings immer das Heisse Wasser und die Verstopfung was direkt am Heisswasseranschluss ( hinten wo der duenne Hochdruckschlauch angeschlossen wird ( da wo die Sicherungsklammer ist und die kleine Messingbuchse ) , da ist auch noch ein Dichtungsgummi drin..KEIN STANDART DICHTRING ) ...der Stutzen wo auch die Milchkanne oder der Heisswasseranschluss angeschlossen wird.
    Da war es schon 3 oder 4 mal dicht.

    Die Verstopfung , meine vermutung , muesste bei dir dann aber wo anders sein...vieleicht ist bei dir auch irgendwo ein abgeloester Kalkbrocken in der Maschine , aber dann Richtung oberer Bruehkolben.

    Es ist auf alle faelle Muehselig , wenns denn so sein sollte , diese Verstopfung zu finden....da spreche ich auch aus erfahrung... was meinst du was ich mir einen Abgesucht habe.

    m.f.g
  • Hi,
    Fahre doch mal im Testmodus die Bruehgruppe nach oben und lass einfach mal die Pumpe ein Bisschen laufen .
    Kommt denn da Wasser?
    Wenn ja dann koennte @SpanierHH , richtung Kaffee zu fein gemahlen , den Richtigen Tip gegeben haben.

    Auch das mit dem Crema Ventil waehre eine Moeglichkeit....aber ich nehme doch an das du es auch gereinigt hast weil du ja geschrieben hattest die Bruehgruppe zerlegt zu haben....schliesse ich dann mal aus.

    Die Kugel in der Pumpe waehre auch zu Ueberpruefen...siehe Tip von @OlliFFM.

    Du kannst es nur 1 nach dem anderen Abarbeiten,sonst kommst du nicht ans Ziel...spreche da aus Erfahrung...habe einige Marathons hinter mir.

    Habe gerade meine 6900 wieder von einer Verstopfung befreit und die alte Lady (PD6600) steht auch komplett zerlegt hier auf dem Tisch...ist der Thermoblock (eine Heizschleife defekt) und noch ein paar andere kleinigkeiten zu machen.

    Hier im Forum ist schon mal der Richtige Platz wenn du deine Maschine wieder am laufen kriegen willst.
    Ich habe sehr viel von hier gelernt und mache ALLES selber an meine Maschinen wieder ganz.
    Hier gibt es richtig gute Leute mit viel Erfahrung!

    Wie gesagt Arbeite dich einfach durch die Hier gemachten Vorschlaege und auch du bekommst deine Maschine wieder am Laufen.

    m.f.g. manic8800
  • im Testmodus die Brühgruppe nach oben gefahren und Pumpe läuft normal an und wird immer leiser, hört man fast gar nicht mehr. Wasser kommt kein Tropfen aus dem Kaffeeauslauf. Hallsensor glaub ich nicht das der defekt ist, ich bekomme keine Meldung das der Kaffee zu fein gemahlen ist oder hat der noch eine andere Funktion.
    Warte jetzt erstmal bis der neue obere Brühkolben kommt und baue diesen ein, gebe dann Rückmeldung.
    Am oberen Brühkolben geht hinten so ein schwarzer Schlauch ab (schwer einzusehen) wo geht der hin bzw. was hat der für eine Funktion?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anakin70 ()

  • Hi,
    Wenn im Testmodus schon kein Wasser kommt dann ist irgendwo eine Verstopfung meiner meinung nach.
    An der Pumpe kann es ja eigendlich auch nicht liegen da Heißwasser ja funktioniert.
    Bau erst einmal den neuen Oberen Bruehkolben ein.
    Ich drueck dir die Daumen das es der Fehler war....

    Der schwarze Schlauch muesste der Ueberlauf sein....habe aber nicht genau nachgeschaut weiss es nur von meiner 6600 her.
    Den muesstest du aber mal sauber machen der verstopft leicht und wenn ich mich recht entsinne kam da bei mir auch kein Kaffee mehr.
    Der ging bei der 6600 ins gehauese der Schlauch und runter richtung Tropfgitter , da wo die Milchkanne steht ungefaehr.
    Da muesstest du warscheinlich sogar das Display abmachen und den Mittelsteg unter der Mitlchkupplung...schau mal das siehste dann schon.

    m.f.g.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manic8800 ()

  • Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Von der Logik her:
    Wasser von Pumpe in Durchlauferhitzer.
    Für Heißwasser ist der oBk geschlossen, über den Verteiler oben im oBK Wasser zur Dampfheizung oder direkt in Auslauf, je nach Modell
    Für Kaffee wird der oBk von der Brühgruppe geöffnet...

    Meistens sind die Dichtungen hinüber und verstopfen. Oder auch das Tropfventil ist verkalkt. Brühkolben zerlegen ist im Download Bereich hinterlegt
  • Neu

    Update:
    01. Ich habe eben den oberen Brühkolben gewechselt, immer noch der selbe Scheiss, es kommt null Wasser raus beim Spülvorgang.
    02. den schwarzen Schlauch am oberen Brühkolben gereinigt, ist durchgängig.
    03. Fronttür komplett zerlegt und gereinigt, alles durchgängig.
    04. Flowmeter zerlegt, keine Verunreinigung.