DeLonghi ESAM 5500 Kaffe und Entkalkung funktioniert aber kein heißes Wasser und keine Milch

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • DeLonghi ESAM 5500 Kaffe und Entkalkung funktioniert aber kein heißes Wasser und keine Milch

    Hallo an Alle,

    mir ist klar, dass ich gefühlt zum 500zten mal die gleiche Frage habe.
    Bei meiner Maschine geht das Heißwasser und der Milchschaum nicht mehr.

    Testmodus habe ich durchgeführt und alles war i.O. EVI und EVII sind angesprungen.
    Was ich durchmessen konnte habe ich gemacht (naja als blutiger Anfänger).
    Die Maschine lässt sich auch entkalken und macht im Testmodus heißes Wasser. Auch der gebrühte Kaffee ist normal heiß.

    Was kann ich noch prüfen und wie, damit ich eventuell wieder die Maschine voll nutzen kann.

    Allerdings wird das Heizelement für den Schnelldampf (silber in U-Form) nicht einmal warm. Müsste die nicht warm werden? Wenn ich heiß Wasser drücke höre ich leise, dass die Maschine etwas macht.
    Leider keine Ahnung was.

    Ich wäre euch für Ideen sehr dankbar und glaubt mir, ich habe schon fast alles hier gelesen :1f642:

    Vielen Dank

    Torsten
    Werbung
  • Torsten1964 schrieb:

    Allerdings wird das Heizelement für den Schnelldampf (silber in U-Form) nicht einmal warm. Müsste die nicht warm werden? Wenn ich heiß Wasser drücke höre ich leise, dass die Maschine etwas macht.
    Hallo Torsten,

    das Teil muss heiß werden, damit du bspw. heißes Teewasser oder Milchschaum bekommst. Für die anderen Heißwasser-Themen ist die große Heizung oben zuständig.

    Jetzt musst du heraus finden, warum es nicht heiß wird.
    Grob gesagt gibt es 3 Möglichkeiten, die du ausgrenzen musst:

    - Defekte Heizung (das Bauteil selbst meine ich)
    - Steuerung defekt (das Bauteil bekommt keinen "Befehl" zu heizen)
    - Sicherung (eine (Thermo-)Sicherung ist durchgebrannt und das Bauteil bekommt keinen Strom mehr)

    Defekte Heizung = Widerstände messen (siehe Leitfaden im Downloadbereich)
    Steuerung defekt = dafür habe ich keine Lösung, außer dass du den Rückschluss ziehen kannst, wenn alles andere funktioniert
    Sicherung defekt = Durchfluss der Thermosicherungen messen (die sind an der U-Form außen angeschraubt und mit Kabelleitungen bestückt)

    VG
    fibre
  • Torsten1964 schrieb:

    ich habe ein Digital-Vielfachmessgerät.
    Welches?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Hallo Dorsten :1f609: ,
    dieses Schätzeisen kosten ja relativ viel Geld, dafür daß es ohne akkustisches Signal ist. Da hätte es fürs gleiche Geld besseres gegeben. Wenigstens ist es von einer deutschen Firma :1f44d:
    Nützt ja nix, muss auch damit gehen. An den beiden Thermostaten Kabel abziehen (evtl vorher markieren), niedrigsten Ohmbereich einstellen und jeweils eine Prüfspitze auf einen Anschluß von Thermostat. da muß ein gaaanz kleiner Ohmwert angezeigt werden. Wenn sich nix tut, ist das Thermostat geöffnet, also defekt.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!