Thema erledigt - E61 12 bar

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Moin,
    ist ein bisschen her, dass ich einen Siebträger hatte... Ich versuchs trotzdem mal.

    Bei einer neuen Maschine gehe ich davon aus, dass diese in Ordnung ist.

    Welchen Kaffee benutzt du? Frisch aus der Rösterei um die Ecke? Das ist wichtig.
    Welche Mühle steht dabei? Mahlgrad schon geändert und korrigiert?

    Du kannst den Durchfluss über den Mahlgrad regulieren. Gerade am Anfang habe ich einiges ungenießbares produziert, aber dann läuft es irgendwann. :1f609:

    Und über welche Druckanzeige redest du? Wenn die Maschine aufheizt, gibt es einen Kesseldruck. Beim Bezug baut sich der Druck über den gefüllten Siebträger auf. Dieser geht, wenn der Bezug vorbei ist, wieder auf Null.

    Hier gibt es größere Experten als mich. Sie werden dir sicherlich noch mehr helfen können.

    Schönen Tag noch, Frauke
  • Um welche B.F.C. handelt es sich genau?

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • fofteen schrieb:

    Moin,
    ist ein bisschen her, dass ich einen Siebträger hatte... Ich versuchs trotzdem mal.

    Bei einer neuen Maschine gehe ich davon aus, dass diese in Ordnung ist.

    Welchen Kaffee benutzt du? Frisch aus der Rösterei um die Ecke? Das ist wichtig.
    Welche Mühle steht dabei? Mahlgrad schon geändert und korrigiert?

    Du kannst den Durchfluss über den Mahlgrad regulieren. Gerade am Anfang habe ich einiges ungenießbares produziert, aber dann läuft es irgendwann. :1f609:

    Und über welche Druckanzeige redest du? Wenn die Maschine aufheizt, gibt es einen Kesseldruck. Beim Bezug baut sich der Druck über den gefüllten Siebträger auf. Dieser geht, wenn der Bezug vorbei ist, wieder auf Null.


    Schönen Tag noch, Frauke

    Druckanzeige zeigt Brühgruppendruck an.. er sinkt nicht nach dem Bezug,
    bleibt auf 12 stehen, nachdem Pumpe aus ist und sinkt dann sehr langsam (über 1 bis 2 Minuten)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wohlviehl ()

  • Neu

    9,5bar wäre besser, bei diesem Druck muss ausreichen Wasser fließen, ich würde zuerst die Ursache suchen warum selbst bei 12bar nicht ausreichend kommt und dann den Druck richtig einstellen.
    Die Druckverstellung macht man am Bypassventil und gegen ein Blindsieb (Oder normales Sieb mit Gummieinlage)
    Schau dir mal den Rückfluss in den Tank an, gibt es sowas bei deiner Maschine?
    Die Pumpe pumpt zum Bypassventiil und das wiederum teilt den Durchfluß bei z.B. 9,5bar in Richtung Siebträger und Tank (bzw. Wasserauffangschale)
    Die Menge zum Siebträger sollte natürlich reichen, um ca, 100ml Wasser/Minute in die Tassen zu bekommen, wenn viel davon in den Tank läuft, ist was falsch (verstopft, verdreckt)
    Gruss Ingo ;)
    --
    VA:WMF800 (ehem. Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro) ST:La Spaziale S1 Dream, Gaggia Classic 9303/01 (Ex Bezzera Strega, Expobar Brewtus III DB PID, VBM Domobar Inox PID)
    Mühle: Mahlkönig K30 (ehem. Mahlkönig Vario, Mazzer Mini) Kaffeeröster: Gene CBR-101 u. Röstbiene II

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 'Ingo ()