EAM 3500.S - Kaffeemenge reduzieren - Brühgruppe immer oben

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • EAM 3500.S - Kaffeemenge reduzieren - Brühgruppe immer oben

    Hallo Zusammen,

    bei unserer alten geliebten "DeLonghi EAM 3500.S Pronto Cappuccino" kommt seit heute, beim Versuch einen Kaffee zu bekommen, die Meldung, Kaffeemenge reduzieren.

    Der Kaffee wird gemahlen und liegt am Ende in der Maschine zwischen Behälter und Brühgruppe am Boden.
    Ich wollte die Brühgruppe reinigen, dies geht aber nicht, da diese in einer erhöhten Position verharrt (Ich glaube nicht ganz oben imgur.com/gallery/5FIVCmt ).

    Beim Ausschalten fährt die Brühgruppe hörbar nach unten, verharrt dort kurze Zeit und fährt dann wieder einen Teil nach oben und geht dann aus.


    Ich habe dann die Maschine in den Testmodus versetzt

    1. Mit der Ein/Austaste "Motor Up" durchgeführt -> "Limit switch up" erscheint
    2. Mit der Mahlwerktaste "Motor Down" durchgeführt" -> "Limit Switch Down" erscheint


    Reset laut 5.2 DeLonghi Reparatur und Wartung - Sammelthread zur ersten Hilfe ) mehrfach durchgeführt, keine Besserung.


    Ich habe jetzt etwas vom Reedkontakt gelesen und Hallsensor - aber keine Ahnung ob das die Ursache sein könnte.

    Ist die Maschine noch zu retten?

    Grüße
    Der Sepp
    Werbung
  • DerSepp79 schrieb:

    ist der Hallsensor = Reedkontakt für Antrieb ?
    Korrekt
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Heute kam der neue Reedkontakt, jetzt fährt die Brühgruppe auch wieder in die korrekte Stellung.
    Aber, nach dem Aufheizen, steht nun da "Brühgruppe einsetzten", wobei diese doch drinn ist. Mehrmaliges Aus/Einbauen hat leider nicht geholfen. Ich habe im Testmodus die BG bis oben hoch gefahren, und dann die Spülung betätigt, das funktionierte problemlos. Von selbst spült die Maschine nicht mehr.

    Hat noch jemand eine Idee was das sein könnte?


    Grüße
    Der Sepp

    Edit: Ich habe eben noch mal bei geöffneter Klappe geschaut, während des Aufheizens fährt die BG unter den Kaffeeeinwurf, kurz danach fährt sie ein Stück weiter nach oben und fährt direkt wieder runter

    imgur.com/gallery/AO1UOei

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerSepp79 ()

  • Ich habe jetzt mal noch eine neue Brühgruppe bestellt, die derzeitige ist noch die aller erste von 2006 und hatte bisher tadellos funktioniert. Ich denke das kann erst mal nicht schaden.

    @Pusche

    Zur Schmierung, die neue Brühgruppe sollte ja bereits richtig geschmiert sein, hoffe ich, ich werde es vorher noch einmal testen. An die Antriebsspindel habe ich vorhin etwas aufgetragen und die BG im Testmodus mehrfach hoch und runter gefahren, ich hoffe das reicht zum verteilen, oder sollten man hier lieber Öl nehmen? Die alte bisherige BG ist meiner Meinung nach leichtgängig, aber ruckelt etwas, daher die neue bestellt.

    @OlliFFM
    Wenn ich die BG im Testmodus bis hoch fahre erscheint im Display am ende "Limit Switch Up", eine LED leuchtet nicht. Ich habe von oben mal reingeschaut als das Gehäuse offen war, der kleine Taster wird höhrbar betätigt.

    Grüße
    Der Sepp
  • Heute kam die neue BG sowie die neue Dichtung vom oberen Brühkolben. Eingebaut, Antriebsspindel mit gefettet, gleicher Fehler. Mehrfach Reset und im Testmodus hoch unter runter, keine Besserung.

    Ich habe jetzt Testweise mal den alten Reedkontakt wieder eingebaut, gleicher Fehler (Brühgruppe einsetzten). Im Testmodus fährt die BG ohne Probleme hoch bis Anschlag und runter, ich kann hier kein Hakeln oder ähnliches feststellen. Was mich wundert, ist, dass er nach dem Aufheizen kurz Richtung oberen Brühkolben schwenkt, dann direkt stoppt und runter fährt. Ich würde ja vermuten, dass irgend eine Elektronik defekt ist...nur welche? Ich hatte mal was von einen EEPROM gelesen, der den Fehlerspeicher behält und nicht ohne weiteres gelöscht werden kann.

    Kann es unter Umständen aber auch Antriebsspindel sein? Ich finde, diese ist sehr locker beweglich, wenn ich den Reedkontakt ein/ausgebaut habe (Sehr viel Spiel).

    Grüße
    Der Sepp

    Edit: Video Hochgeladen von dem wackelnden Antrieb (was meiner Meingung schon immer so was)
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerSepp79 ()

  • DerSepp79 schrieb:

    Edit: Video Hochgeladen von dem wackelnden Antrieb (was meiner Meingung schon immer so was)
    Das Spiel kann durchaus normal sein. Überbrück lieber mal den Türschalter und filme, wie die BG verfährt. Evtl auch mal von oben, so daß man sieht wie der obere Endschalter betätigt wird.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Danke für die Info, mir gehen auch so langsam die Ideen aus.
    Anbei die Videos (die hatte ich schon gemacht und vergessen mit anzuhängen), einmal im Testmodus und einmal wie sie in den Fehler läuft.

    Grüße
    Der Sepp
    Dateien
  • DerSepp79 schrieb:

    Ich würde ja vermuten, dass irgend eine Elektronik defekt ist...nur welche? Ich hatte mal was von einen EEPROM gelesen, der den Fehlerspeicher behält und nicht ohne weiteres gelöscht werden kann.
    Damit solltest du Recht haben. Mach mal den Tastentest unter Punkt 4.1, Netzstecker ziehen und wieder stecken. Anschließend musst du die Erstinbetriebnahme durchführen. DeLonghi Reparatur und Wartung - Sammelthread zur ersten Hilfe
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Guten Tag,

    wieviele Bezüge hat die Maschine? Ab 8000 Bezüge wechsele ich bei Wartung immer die Spindelmutter und die Mikroschalter am Thermoblock und Antrieb. Wenn der gemahlene Kaffee
    immer daneben fällt ist sie verschließen. Bezüge-Abruf bei Esam 3500 - Netzstecker ziehen, dann Menü und Change gedrückt halten und Netzstecker einstecken. Wenn Menü erscheint mit Next weiter. - Bei nicht gewarteten Esam Maschinen - Antriebsstange nie gefettet - ist die Spindelmutter spätestens bei 11000 - 12000 Bezügen, vlt. auch früher defekt.

    Gruß aus Bonn am Rhein.
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pitter-schmitz ()

  • Neu

    Hallo Zusammen,

    ich bin leider erst heute zu den Empfohlenen Maßnahmen gekommen, hier die Resultate.

    @Stefan
    Den Displaytest habe ich gemacht, einmal alle Tasten gedrückt - diese zeigt es auch alle Korrekt im Display an.
    Anschließend, nach Stecker raus Stecker rein, kam die Ersteinrichtung -> Deutsch gewählt, erster Test -> danach ging sie direkt wieder aus. Eingeschaltet -> Aufheizen -> "Brühgruppe einsetzen"

    Was mich die ganze Zeit wundert, die Uhrzeit ist immer korrekt, auch als ich die Maschine jetzt über mehrere Tage nicht am Strom hatte. Über Menü -> Werkseinstellungen wird diese auch nicht resettet (Was ich auch schon mehrfach probiert hatte).
    Es sieht für mich so aus, als wenn man die Maschine nicht korrekt resetten kann, sonst wäre doch auch die Uhrzeit resettet (rein Vermutung).


    @pitter-schmitz
    Hier die Durchläufe, es sind nicht wirklich viel, wir sind Gelegenheitskaffeetrinker. Die Mikroschalter scheinen zu funktionieren, dies zeigt zumindest der Testmodus an, wenn ich hoch und runter fahre. Ich kann bei der Antriebsstange kein Hoplern oder ähnliches feststellen.

    TOT. COFFEE 3865
    TOT. WATER 837
    DESCALING 14
    WASHING 38
    TOT. CAPPUCC. 2665

    Danke schon mal bis hier, für alle Bemühungen, auch wenn diese bisher leider noch keinen Erfolg verzeichnen.

    Grüße
    Der Sepp
  • Neu

    Die Uhrzeit wird nicht resetet. es gibt jetzt noch 3 Möglichkeiten:
    - du hast oder besorgst dir einen Pic-Programmer und machst die Leistungselektronik damit "sauber"
    - du kaufst eine neue Leistungselektronik oder eine überholte im Austausch hier im Forum beim SpanierHH
    - du schickst mir die Leistungselektronik und ich cleane sie mit einem Programmer. Würde dir 2x das Porto kosten

    Die sicherste Variante ist logischerweise die zweite :1f609:
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!