Jura Impressa E50 Dampfdüse tropft bei Kaffeebezug - Wie kann ich das "abdichten"?

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Jura Impressa E50 Dampfdüse tropft bei Kaffeebezug - Wie kann ich das "abdichten"?

    Guten Tag, ich habe eine Jura Impressa E50. Seit einiger Zeit tropf beim Kaffeebezug die Dampfdüse. Könnt ihr mir sagen woran das liegen könnte bzw. wie ich das beheben kann? MfG, Jan
    Werbung
  • Hallo,

    entkalken ist sicher der erste Weg - aber nix mit Zitronensäure oder so.
    Richtigen Entkalker verwenden!

    Wenn das nichts hilft tippe ich auf das Dampfventil. Das Dampfventil läßt
    sich nicht reparieren. Wenn es undicht bleibt muss es ersetzt werden.
    Das es dieses i.d.R. nicht mehr neu gibt brauchst Du entweder ein gutes
    gebrauchtes oder eine komplette Heizung mit Dampfventil.
    Falls das Gerät schon die Umrüstung auf den TB2003 erhalten hat, gäbe es
    ein separates Dampfventil - nicht aber für die originale Heizpatrone.

    Gruß
    BS
    Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.

    Zuhause: Jura Z5 Chrom (Bj. 2005)
    Büro: Jura XJ9 (Bj. 2015)
  • Guten Abend, also das Entkalkungsprogramm habe ich noch einmal durchlaufen lassen. Das Auslaufventil habe ich komplett getauscht. Leider tropft die Dampfdüse immernoch.
    Das Dampfventil ist bei mir separat. Kann ich es wirklich nicht reparieren / entkalken bzw. neu abdichten? Dann würde ich mir ein neues Dampfventil bestellen.

    Man sieht auch im Schlauch, dass bei Kaffeebezug immer etwas Luft durch den Schlauch bewegt wird und dann die Dampfdüse tropft. Irgendwie scheint das Dampfventil wohl nicht richtig abzudichten.

    Was meint ihr? Einmal ein Neues bestellen :1f644: