Jura Ena 9 - Trester nicht mehr fest, nachdem Brüheinheit ausgetausch wurde

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Jura Ena 9 - Trester nicht mehr fest, nachdem Brüheinheit ausgetausch wurde

      Hallo,

      Mein Jura Ena 9 hat sich schon seit einiger Zeit "beschwert" und öfter den Error 8 gezeigt.

      Letztendlich habe ich dann Online eine neue originale Jura Brüheinheit bestellt und eingebaut. Machine läuft jetzt einwandfrei.

      Aber jetzt ist eine neues Problem entstanden. Vor dem Austausch waren der Trester immer fest (wie ein Puk). Jetzt ist es nicht mehr fest. Und am Ende der Wasserauslauf sieht der Kaffee auch etwa dünn aus.

      Woran kann das liegen? Muss der Brüheinheit eingestellt werden?

      Danke für eure Hilfe.

      Peter
      Werbung
    • Hallo,

      wenn die Brüheinheit richtig montiert und keinen Defekt aufweist,
      kommt der Fehler entweder von einer nicht ausreichenden Mahlmenge
      (zu wenig Kaffeemehl), oder die Entwässerung am Ende des Bezuges
      funktioniert nicht mehr richtig (Stellmotor für das Drainageventil).
      Auch verhalten sich andere Bohnen/Röstungen sehr unterschiedlich
      im Bezug auf die entstehenden Kaffeereste. Den Mahlgrad hast Du
      bei der Wechselaktion nicht verstellt?

      Dass der Kaffeedurchlauf mit steigender Dauer immer dünner aussieht
      und auch tatsächlich wird, ist systemimmanent und daher ganz normal.

      Gruß
      BS
      Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.

      Zuhause: Jura Z5 Chrom (Bj. 2005)
      Büro: Jura XJ9 (Bj. 2015)
    • Hallo,

      BG ist neu, original und komplett ident zum ausgebauten Teil.

      Mahlmenge sieht ok aus.

      Wenn die Entwässerung nicht funktioniert nehme ich an dass der Trester übermäßig nasch/gatschig wäre. Stimmt das?

      Der Trester ist eher trocken.

      Gleich beim BG-Austausch habe ich Magnetventil gereinigt.

      Muss der BG beim Einbau eingestellt werden? Oder registriert der Motor (oder einen anderen Sensor) den wiederstand und fährt dementsprechend rauf/runter? Wenn dass der Fall ist, wäre eine Einstellung nicht notwendig.

      SG aus Wien

      Peter
    • Hallo,

      wenn die Brüheinheit neu ist, sollte von da kein Problem kommen.
      Sofern sie richtig und nicht mit mehr oder weniger Schrauben fixiert
      wurde wie es gehört (2 unten am Rahmen des langen Zahnrads und
      eine beim Drainageventil).
      Die Brüheinheit muss nicht in irgendweine Montageposition gebracht
      werden, da diese nach dem Einschalten bzw. zum ersten Bezug oder
      Spülen sich selbständig in Grundstellung positioniert.

      Wenn der Trester wenig, trocken und bröselig ist, scheint die Mahlmenge
      nicht zu passen - daher nochmals die Frage: Wurde beim BG-Tausch
      irgendetwas im Bereich des Mahlwerks "angefasst"? Es reicht schon,
      wenn der Pulvertrichter am Mahlwerkspulverkanal nicht mehr richtig
      sitzt - da muss nicht mal der Mahlgrad verstellt worden sein...

      Gruß
      BS
      Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.

      Zuhause: Jura Z5 Chrom (Bj. 2005)
      Büro: Jura XJ9 (Bj. 2015)