Ersatz für eine altgediente ECAM 23.420 SW

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Ersatz für eine altgediente ECAM 23.420 SW

      Guten Morgen liebe Kaffee-Welt Community,

      die gute alte ECAM 23.420 SW meiner Muddi hat leider einen größeren Schaden (massiver Wasserverlust), den ich aufgrund meiner längerfristigen Auslandstätigkeit weder selbst beheben kann, noch einschätzen kann, ob sich eine Reparatur überhaupt lohnt.
      Da die Maschine in den letzten 12 Monaten trotz der hier erlernten Pflege, Wartung und Reparatur (Brühkolben bereits 1x ersetzt, alle O-Ringe bereits einmal erfolgreich getauscht, immer "richtig" entkalkt) immer mehr altersbedingte wehwehchen entwickelt hat, denke ich, dass ein Ersatz vermutlich das beste sein wird.

      Ich möchte aufgrund der Erfahrungsberichte definitiv bei DeLonghi bleiben, da ich auch weiterhin die Wartung und Reinigung (und ggf. Reparatur) übernehmen möchte. Auch für meine Muddi ist es vermutlich das beste, da sie sich an die DeLonghi-Produkte gewöhnt hat. :1f602:
      Preislich würde ich nicht mehr als 400€ für einen KVA ausgeben wollen. Ein absolutes K.O. Kriterium ist für mich jede Art von integriertem Milchaufschäumer mit Tank und dem ganzen Driss.

      Was wäre nach oben gesagtem also eure erste Wahl? :1f607:

      So aus der Hüfte geschossen hatte ich mir mal die Magnifica ESAM 3000 B angeschaut. Bin aber nicht sicher, ob das die beste Wahl ist.

      Ein schönes Wochenende wünscht,

      furiousOwl
      Werbung
    • ESAM 3000 ist ein absolut unkompliziertes Teil. Einfach und solide.
      Einziges Problem das ich kenne, wie bei ähnlichen Geräten aus der ESAM reihe, ist dieser blöde Kaffeeauslauf, der relativ schnell kaputt geht.
      Funktioniert zwar weiter, aber die Dinger bekommen konstruktionsbedingt unheimlich schnell einen Riss von unten.
      Irgendwas ist da falsch konstruiert, vermutlich einfach zu dünnes Material. Auch die Höhenrastung des Auslaufs macht relativ schnell schlapp.
      Aber für rund 5,-€ gibt es den einzeln neu. Also machbar.
    • Egal welche ESAM, wichtig ist wie schon geschrieben die ECO Taste. Dann hat sie den runden Thermoblock, der sehr robust ist. Innen sind die ESAM's ohne Display identisch.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • Danke erstmal für euren Input. Dass bei der ESAM 3000 der Auslauf schnell kaputt geht, ist natürlich unschön. Was die Bezeichnung Ex1 und/oder die ECO-Taste angeht, bin ich etwas verunsichert.
      Auf einschlägigen Preisvergleichsportalen finde ich z.B. die ESAM 3000b Magnifica nicht als Ex.1 - aber auf den Produktbildern der Portale sieht man deutlich die Eco-Taste.
      Gehe ich allerdings auf eine Shopseite, ist auf den Bildern nirgends mehr eine Eco-Taste zu sehen. Ich will jetzt hier keine Shops verlinken, da ich unsicher bin, ob das Regelkonform ist. Bei Bedarf reiche ich das gerne nach.
      Die Frage ist also, ob die Shops veraltete Bilder nutzen, oder ob es alte Maschinen sind. Bei den Spezifikationen steht lediglich "Energiesparen" - kein Wort einer Eco-Taste oder sonstiges.
      Die Leistung wird auf der Shopseite mit 1350 Watt angegeben, im Produktdatenblatt (pdf) auf der Shopseite stehen 1450 Watt.
      Bleibt wohl letztlich nur die Bestellung auf gut Glück mit eventueller Rücksendung.

      Gibt es denn noch andere gute Alternativen zur ESAM 3000, die im Bereich um ca. 400 € liegen?

      Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!
    • furiousOwl schrieb:

      Gibt es denn noch andere gute Alternativen zur ESAM 3000, die im Bereich um ca. 400 € liegen?
      Klasse Angebot: klick
      Vorteil gegenüber 3000er: robusterer Auslauf, bessere Aufschäumdüse, höherer Auslauf (ca 12mm)
      Innenleben identisch mit 300er
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • furiousOwl schrieb:

      Ich nehme an, der Shop ist bekannt und vertrauenswürdig?
      Sonst hätte ich es nicht gepostet :1f609:
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
      Werbung
    • Ich habe eigentlich auch nichts anderes erwartet. :1f60e: Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht und so... :1f600:
      Ich denke ich werde die Maschine mal ordern und der strengen Kritik der guten Muddi aussetzen. :1f602:
      Danke nochmal für euer hilfreiches Feedback.

      Tante Edit fragt:
      Gibt es einen nennenswerten Unterschied zwischen der ESAM 03.105 und der ESAM 03.120 (und der ESAM 4.110B)? Für alle gibt es nämlich ganz gute angebote, auch wenn die beiden preislich nicht an die 03.105 kommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von furiousOwl ()

    • Die haben die einfachere Aufschäumdüse, sind also "schlechter" :1f609:
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • Stefan schrieb:

      furiousOwl schrieb:

      Gibt es denn noch andere gute Alternativen zur ESAM 3000, die im Bereich um ca. 400 € liegen?
      Klasse Angebot: klickVorteil gegenüber 3000er: robusterer Auslauf, bessere Aufschäumdüse, höherer Auslauf (ca 12mm)
      Innenleben identisch mit 300er
      die Maschine haben wir seit über vier Jahren auf der Firma. Bis jetzt über 47000 Tassen! Und läuft. Natürlich von mir regelmäßig gewartet, bis jetzt eine neue Pumpe und einen revidierten Brühlkolben. Sonst nichts. Und der Auslauf hält.
    • Moin!

      Vielleicht könnt ihr euch ja aus folgendem einen Reim machen:

      Neue ESAM 03.105 wurde geliefert. Ausgepackt, hingestellt, Wassertank gefüllt, Stecker rein, Netzschalter an.
      1Tasse, 2 Tassen und Dampf-LED blinken, wie sie es laut Anleitung sollen. Dampfdrehknopf auf 1 - Wasser kommt, alles soweit prima.
      Wasser stoppt, 1 Tasse, 2 Tassen, Dampf-LED blinken im wechsel (alles wie laut Anleitung) UND zusätzlichblinkt nun die Wassertank-LED (also Tank-Leer)?!
      Dampfdrehknopf wieder auf 0 - nun blinken wieder die drei obigen LED Gleichzeitig UND die Wasserstandsanzeige blinkt weiter. Ab hier tut sich nichts mehr.
      Drücke ich auf den on/off knopf, rödelt die Maschine ein wenig rum, ohne dass etwas nennenswertes passiert und geht aus. Drücke ich erneut, geht die Start-up-prozedur bei Erstinbetriebnahme erneut los mit obigen Ausgang.
      Drücke ich den Netzschalter und starte neu, gehts munter weiter wie oben beschrieben.

      Was soll das denn? Habe ich da etwa ein Montagsmodell erwischt?

      P.S.: Die Kombination dieser 4 LED's gibts nicht mal im Handbuch.
      Eine blinkende Wasserstandsanzeige soll normalerweise, wenn sie alleine blinkt, anzeigen, dass die Bohnen zu fein gemahlen wurden. Kann aber hier nicht sein, da ich ja soweit noch garnicht war.
      Luft im System? Also zumindest nicht im normalen maße, da ich fast nen ganzen Tank durch den Aufschäumer gejagt habe mittlerweile.
    • Die Maschine steckt in der Erstinbetriebnahme fest, da sie einen Durchflussfehler hat (blinkende Wasserstandsanzeige). Könnte mir vorstellen, dass sich der Stecker vom Flowsensor gelockert hat. Problem ist halt, dass da das Gehäuse geöffnet werden muss. Sehr ärgerlich, aber anscheinend haben die Italiener keine vernünftige Endkontrolle. Entweder selbst vorsichtig mal aufmachen oder Maschine umtauschen.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!