Delonghi ESAM 3000

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Delonghi ESAM 3000

    Ich habe vor kurzem bei meiner Kaffeemaschine Delonghi ESAM 3000 die O-Ringe ausgetauscht (genau nach Anleitung durch ein youtube-Video). Seither schmeckt der Kaffee dünner als davor, obwohl das Mahlwerk bereits auf ganz fein eingestellt ist und auch die Wassermenge geringer gewählt wurde als früher. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die zweite Tasse noch dünner als die erste schmeckt. Kann das eine Folge meiner (laienhaften) Reparatur sein? Oder liegt es am Alter des Geräts, also natürliche Abnützung? Das Gerät ist schon ein paar Jahre alt und auch aus einer günstigen Preisklasse. Es wäre also kein Wunder, wenn es ausgedient hätte. Andererseits will ich es nicht entsorgen, wenn vielleicht nur eine Kleinigkeit daran zu machen wäre. Vielen Dank im Voraus für fachmännische Ratschläge!
    Werbung
  • Lade mal ein Bild vom einem Tresterpuck hoch, volles Aroma und Doppelbezug
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Hallo Stefan,

    danke für die Antwort. Anbei der Tresterpuck (volles Aroma, doppelter Bezug). Vor dem Tausch der O-Ringe war es kein Tresterpuck, sondern Trestermatsch.

    Obwohl das Mahlwerk auf ganz fein eingestellt ist, erkennt man einige grobe Körner. Ist das normal?

    Vielen Dank im Voraus und beste Grüße,
    Makro
    Bilder
    • puck.jpg

      159,26 kB, 675×900, 5 mal angesehen
  • Neu

    Ist wirklich zu grob. Hast du im Bohnenbehälter Befestigungsschrauben?
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Hallo Stefan,
    ich konnte die Abdeckung des eigentlichen Mahlwerks entfernen; siehe Attachment. Lässt sich nun die Korngröße noch weiter verfeinern?
    Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße,
    Makro
    Bilder
    • IMG_20191208_185838_resized_20191208_070030958.jpg

      176,24 kB, 675×900, 6 mal angesehen
    • IMG_20191208_185849_resized_20191208_070030348.jpg

      203,56 kB, 675×900, 4 mal angesehen
  • Neu

    Mach die Schrauben im Behälter noch raus und, soweit ich mich erinnere, die vom Mahlgradversteller auch. Dann kannst du das Zahnrad vom Mahlgradversteller mit etwas Gewalt nach oben aus der Verzahnung hebeln. 1-2 Zähne in die richtige Richtung.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Neu

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für die blitzartige Antwort. Ich habe den schuldigen Teil gefunden: ich habe das Mahlwerk zerlegt und gesehen, dass die Anpressfedern verbogen sind. (Siehe Anhang!) Daher kein ordnungsgemäßer Druck beim Zerkleinern der Bohnen. Damit hat das Gerät wohl endgültig ausgedient. Aber jetzt entsorge ich es mit dem guten Gewissen alles mir Mögliche versucht zu haben.

    Vielen herzlichen Dank für die geduldige Hilfe!

    Beste Grüße,
    Makro
    Bilder
    • IMG_20191209_085519_resized_20191209_085551232.jpg

      152,43 kB, 857×857, 6 mal angesehen
  • Neu

    Hi Makro,

    hör bloß auf deswegen die Maschine weg zu schmeißen. Ich dachte Du machst einen Scherz.
    Theoretisch könnte die Maschine ewig durchhalten. Zwar immer mit anderen (Austausch-)Teilen … aber sie läuft - wenn Du willst.
    Bisher hatte ich bei meiner Prima Donna noch kein Teil in der Hand gehabt, was ich nicht irgendwo her bekommen habe. Und das relativ Preiswert.

    Aber genau so bin ich auch an meinen KVA gekommen. Sie stand bei einem Kumpel im Eck, weil sie angeblich hoffnungslos kaputt war.
    Er hatte einfach kein Bock mehr und hat sie mir als Gegenleistung für ein Abendessen überlassen.
    Und dann bin ich hier über dieses Forum gestolpert … und nun jahrelanger/glücklicher Besitzer einer funktionierenden ESAM 6600.
    Alt - aber läuft. Zwar immer wieder mit neuen Herausforderungen... Aber die Jungs hier im Forum sind Topfit! (Bitte für die Blumen! :1f609: )

    Also - wenn Du keine linken Hände hast, wirst Du Deine Maschine nicht mehr los. :1f609:

    VG. Dennis
    _
    Mein Legobaukasten heißt:

    De Longhi - Prima Donna (Esam 6600)

    "...jeder Mann sollte einen KVA haben..."