DeLonghi Magnifica ESAM 3000B ECO Kaffeevollautomat mahlt nach Reinigung aber es kommt kein Kaffee

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • DeLonghi Magnifica ESAM 3000B ECO Kaffeevollautomat mahlt nach Reinigung aber es kommt kein Kaffee

    Hallo

    Bin neu hier im Forum und habe viel gelesen die letzten Tage und auch einiges umgesetzt , allerdings leider ohne Erfolg .Hoffe Ihr könnt mir helfen

    Also meine Delonghi hat in letzter Zeit das Problem gehabt das die erste Tasse Kaffee immer zu dünn und wassrig war , erst die zweite war in Ordnung .
    Habe dann nachgelesen es könnte die Brüheinheit sein die man säubern und auch mal die Dichtringe ersetzen und fetten sollte , gesagt getan .Habe mir auf Amazon einen Satz Dichtungen bestellt und das heute gemacht nach Anleitung .Hat auch soweit funktioniert ...dachte ich jedenfalls mal
    Nach dem Einbau kam gar kein Kaffee mehr die Maschine mahlt zwar aber dann hört man die Einheit hoch fahren und die Pumpe wird leiser er versucht zwar zu brühen aber es kommt nix raus

    Also hier nachgelesen es könnte eine Verstopfung sein .Also den Tipp befolgt und Spülen über die Spültaste mit Entkalker für die obere Brüheinheit gemacht .Das ging auch sehr gut und beide Düsen haben Wasser erst Tröpfchenweise dann etwas mehr gebracht .Dann wie beschrieben spülen bis der Behälter leer war und danach spülen mit sauberem Wasser .
    Leider kommt noch immer kein Kaffee raus und ich verzweifele langsam
    Anbei mal ein paar Bilder von eben nach dem ich die Maschine geöffnet habe , der Innenraum lag vorher auch schon öfter mit Pulver voll wo ich nicht weiß wie es dahin kommt

    Hoffe Ihr habt ein paar Tipps für mich die ich auch alleine durchführen kann

    Gruß Thomas
    Bilder
    • IMG_7921.JPG

      248,61 kB, 664×886, 22 mal angesehen
    • IMG_7923.JPG

      208,91 kB, 664×886, 13 mal angesehen
    • IMG_7926.JPG

      168,5 kB, 664×886, 14 mal angesehen
    Werbung
  • Mit deiner Brühgruppe stimmt was nicht, der Hebel, der den Trester wegschiebt, sollte, wenn man auf deine Fotos schaut, am Anschlag rechts sein. Evtl. beim zusammen bauen die Feder nicht richtig eingebaut. Ausbauen, zerlegen und so zusammenbauen, dass der Hebel mit leichter Spannung am Anschlag sitzt.
    Das Wasser muss beim Spülen durch die Brühgruppe ordentlich laufen, ggf. nochmal entkalken.
  • Habe zwei komplette Entkalkungsläufe über die Heisswasserdüse gemacht und einen Durchgang über die obere Brühgruppe , es kommt bei beidem Wasser durch gelaufen wenn Du das meinst .Habe bei der Brüheinheit beim wechseln der Dichtringe auch das Sieb darauf gereinigt
    Ist das Cremaventil im oberen Brühstempel ?? Denn da habe ich mich nicht ran getraut bisher , habe nur die Brüheinheit / Brühgruppe gefettet , gesäubert und neue Dichtringe eingebaut
    Habe normale Entkalker Tabs aus dem Edeka benutzt für Kaffee Vollautomaten

    Du meinst das Sieb hier auf dem Bild oder ??

    Habe mal versucht ein Foto von dem oberen Brühstempel zu machen hoffe man kann was erkennen
    Bilder
    • IMG_7933.JPG

      163,18 kB, 739×900, 5 mal angesehen
    • IMG_7934.JPG

      173,54 kB, 1.200×900, 6 mal angesehen
    • IMG_7935.JPG

      183,33 kB, 1.200×900, 6 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas B. ()

  • Mahlgrad steht auf 3 habe ich aber auch schon auf 2 bzw 4 gestellt ohne Änderung

    Vor der Reinigung der Brüheinheit ging es wie gesagt ja bei jeder zweiten Tasse ohne Probleme erst seit ich die Dichtringe gewechselt gefettet etc habe geht gar nix mehr

    Weiss nun nicht ob die Pumpe weil sie immer leiser wird defekt ist oder der obere Brühstempel verkalkt ist , gehe mir jetzt Durgol Entkalker kaufen und probiere nochmal die Entkalkung des oberen Brühstempels
  • So habe jetzt mit Durgol Entkalker mehrfach versucht die obere Brüheinheit über die Spülen Taste zu entkalken , aber die Pumpe fährt an und dann wird sie immer leiser und es kommt nur tröpfchenweise Wasser aus einem Loch .
    Dann geht sofort nach dem spülen die Wasserlampe an obwohl der Tank ja voll ist

    Meint Ihr es könnte wie in einem anderen Thread gelesen der ja die gleichen Anzeichen hatte ....also keinen Kaffee und die Pumpe die immer leiser wird ....die Pumpe defekt sein ???

    Kann man die ( also ich als nicht Elektriker sondern Maurer ) selber tauschen ??
  • Am oberen Brühkolben ist seitlich ein schwarzer Schlauch. Kontrollier den mal: Reinigung des schwarzen Gummischlauchs und dessen Ablauf. Überarbeitete Version 11/2012
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Thomas B. schrieb:

    Habe zwei komplette Entkalkungsläufe über die Heisswasserdüse gemacht und einen Durchgang über die obere Brühgruppe , es kommt bei beidem Wasser durch gelaufen wenn Du das meinst .Habe bei der Brüheinheit beim wechseln der Dichtringe auch das Sieb darauf gereinigt
    Ist das Cremaventil im oberen Brühstempel ?? Denn da habe ich mich nicht ran getraut bisher , habe nur die Brüheinheit / Brühgruppe gefettet , gesäubert und neue Dichtringe eingebaut
    Habe normale Entkalker Tabs aus dem Edeka benutzt für Kaffee Vollautomaten

    Du meinst das Sieb hier auf dem Bild oder ??

    Habe mal versucht ein Foto von dem oberen Brühstempel zu machen hoffe man kann was erkennen
    Ist der gelbe Becher voll mit Wasser? Ist am Foto leider schlecht zu erkennen??
  • So habe nun den Brühkolben ausgebaut nach Anleitung und die Teile liegen gerade im Entkalker , sahen aber meiner bescheidenen Meinung nach noch okay aus

    Stefan @ Den schwarzen Schlauch habe ich mit dem Kanal abgebaut und beides gesäubert war auch von der Ansicht her nicht wirklich verdreckt

    tom4711@ Wenn ich die Maschine wieder zusammen habe probiere ich das mal , wie genau funktioniert denn das mit dem Heisswasserbezug , denn ich wollte vor dem Ausbau des Brühkolbens schon nach der Anleitung hier den Testmodus für die Pumpe starten aber irgendwie hat das nicht geklappt

    Pusche@ Nein war kein Wasser in dem Becher und er sieht auch noch recht sauber aus also wenig Verschmutzung


    Nicht das ihr Euch wundert warum ich so wenig Ahnung davon habe , ich trinke keinen Kaffee und habe die Maschine nur meiner Frau zuliebe gekauft .-)
    Bilder
    • IMG_7942.JPG

      291,92 kB, 1.125×900, 5 mal angesehen
    • IMG_7944.JPG

      431,19 kB, 1.262×900, 5 mal angesehen
  • Irgendwas habe ich wohl falsch gemacht beim Einbau denn der Brühkolben zieht sich aus dem gelben Becher ( jetzt das 2.Mal schon )
    Dann zischte es eben und die Heizung ist sehr heiß und die Brüheinheit steht oben , habe mit ach und Krach den Brühkolben aus der Einheit ziehen können

    Was habe ich falsch gemacht ???

    Das Problem war übrigens nach dem ersten Einbau auch noch nicht behoben selbe Fehlermeldung mit leerem Wassertank obwohl er voll ist und es ging kein spülen
    Bilder
    • IMG_7947.JPG

      212,77 kB, 675×900, 8 mal angesehen
    • IMG_7951.JPG

      207,84 kB, 602×900, 5 mal angesehen
  • Das Problem habe ich erledigt ...ich war zu blöd und hatte den Tropfschutz ins falsche Loch montiert .Die Maschine als solches läuft jetzt wieder ...allerdings mit dem selben Fehler weshalb ich geschrieben habe .Es kommt kein Wasser oder Kaffee ist vielleicht die Pumpe kaputt ??



    Hier ein Video hoffe es zeigt was nötig ist um mir zu helfen
  • Was passiert wenn du nach dem Einschalten und aufheizen die Heißwasserdüse öffnest?
    Kommt da ordentlich Wasser? Es gilt die Stelle zu finden die verstopft ist, der Weg des Wassers ist:
    Tank ->Sieb -> Flowmeter -> Pumpe -> (evtl. Membranventil) -> Boiler -> Brüheineheit oder Heißwasserventil
    Die Pumpe hört sich für mich normal an, mit steigendem Gegendruck wird die leiser, das ist normal.
    Es kann sein, dass sich beim Entkalken was gelöst hat, was jetzt zur Verstopfung führt.
    Wenn die Brüheineheit immer noch so aussieht wie bei deinem ersten Beitrag, stimmt mit der was nicht. Der Tresterhebel muss in Ruhestellung der Brüheinehit ganz rechts am Anschlag sein (hatte ich schon geschrieben).
  • Du meinst wenn die Tassen Lichter grün brennen nach dem einschalten ??

    Habe ich eben versucht erst die Dampf Taste gedrückt ...nix passiert

    Dann denn Hebel auf On gestellt und dann kommt Wasser gelaufen aber nur Tröpfchen weiß
    Denn Schlauch auf der OBK hatte ich ab und dann gepumpt da kam Wasser in das Behältnis gelaufen wenn das wichtig ist für den Fehler zu erkennen

    Nein die Brüheinheit sieht nicht mehr so aus wie auf den ersten Bildern sondern der Hebel steht normal jetzt rechts am Anschlag

    Hier ein Video aber ich habe gemerkt das Wasser ausgetreten ist und nicht wenig wohl am unteren Teil der Maschine sieht man auf der Rückseite wo man die Pumpe sieht an den braunen Flecken die dort sich bilden am Boden

    youtu.be/zcV0-9rUktE
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas B. ()

  • Neu

    Thomas B. schrieb:

    Du meinst wenn die Tassen Lichter grün brennen nach dem einschalten ??
    Ja, danach nicht auf Dampf drücken nur den Hebel für Heißwasserbezug auf ON. Wieviel Wasser kommt dann?

    Da ist irgendwo was undicht, die Stelle musst du finden, kann aber auch mit dem, vorher falsch zusammen gebauten, oberen Brühkopf zusammen hängen. Alles trocknen und beobachten.

    Im Testmodus Brühgruppe nach oben fahren und dann (mit vollem Wassertank) spülen drücken,was passiert?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom4711 ()

  • Neu

    Thomas B. schrieb:

    Du meinst wenn die Tassen Lichter grün brennen nach dem einschalten ??

    Habe ich eben versucht erst die Dampf Taste gedrückt ...nix passiert

    Dann denn Hebel auf On gestellt und dann kommt Wasser gelaufen aber nur Tröpfchen weiß
    Denn Schlauch auf der OBK hatte ich ab und dann gepumpt da kam Wasser in das Behältnis gelaufen wenn das wichtig ist für den Fehler zu erkennen

    Nein die Brüheinheit sieht nicht mehr so aus wie auf den ersten Bildern sondern der Hebel steht normal jetzt rechts am Anschlag

    Hier ein Video aber ich habe gemerkt das Wasser ausgetreten ist und nicht wenig wohl am unteren Teil der Maschine sieht man auf der Rückseite wo man die Pumpe sieht an den braunen Flecken die dort sich bilden am Boden

    youtu.be/zcV0-9rUktE
    Also wenn vor dem Brühkolben aus dem Schlauch das Wasser mit vollem Druck rauskommt, sollte es wohl am Brühkolben liegen...
    Tropfstopp mit der Feder verkehrt eingebaut?
  • Neu

    Tom4711 Brühgruppe hochgefahren im Testmodus eben ...spülen gedrückt ...nix passiert
    Bei der Dampftaste hört man die Pumpe arbeiten bei der Spülen Taste leider keine Reaktion
    Wasser kommt keins mehr rausgelaufen wie gestern Abend unter bzw hinter dem Gerät , kann auch an der vollen Auffangschale gelegen haben


    @ Pusche Habe den Fehler beim ersten Mal gemacht beim Zusammenbau und den Tropfstopp dummerweise ins falsche Loch mit eingebaut deshalb war die Feder etwas verbogen , habe sie jetzt aber einigermassen gerichtet und ins richtige Loch eingebaut

    Kann es trotzdem sein das dabei etwas kaputt ging ??

    Sollte ich den oberen Brühkolben neu bestellen ??