WMF 1000 pro Brüheinheit

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • WMF 1000 pro Brüheinheit

    Ich habe folgendes Problem.
    Vor einiger Zeit oberen und unteren Kolben gewechselt.
    Jetzt bleibt wahnsinnig viel Kaffeemehl im Bereich der Brüheinheit.
    Beim bewegen der Brüheinheit fällt mir auf, dass der untere Kolben nur mit extrem hohem Kraftaufwand über den unteren Friktionskolben zu bewegen ist. Wie kann das sein? Kann es sein dass die Bauweise des unteren Kolben sich geändert hat und deshalb beides gewechselt werden muss?
    Werbung
  • Hatte den unteren Kolben ausgebaut und von innen gefettet. Dann ging es einigermaßen-
    Jetzt, nach zwei Wochen, ist wieder alles versifft.
    Und ich bekomme den Kolben gar nicht mehr über den Friktionskolben, hängt einfach davor und geht nicht drüber.
    Ich schätze das wird im Betrieb genauso sein.
    Oder ist da ein bestimmtes Fett von Nöten?
    Die Feder ist ok.
  • Verstehe ich nicht.Es gibt keine 2 Kolben unten.Es gibt nur 1 unterer Kolben (Friktionskolben) und ein Kolbengehäuse (Kammer).Wenn der untere Kolben nicht raus geht dann ist wohl noch der Sicherungsring drin.
    Und bei Grundstellung muss der untere Kolben auch unten stehen bleiben da er ja von der Feder gehalten wird,ist das nicht der Fall dann steht der untere Kolben nicht richtig und bei Bezug wird die Kammer mit Kaffeemehl überfüllt.Fett kommt nur minimal an die O-Ringe.Es gab mal früher am Friktionskolben O-Ringe,aber ich denke die sind ausgestorben da die nie richtig funktioniert haben.
    Bedienungsanleitung lesen hilft meist !!
  • Nicht nur an den Kolben denken, die Kraft muss auch aufgewendet werden, also leichtlaufende Mechanik ist wichtig.
    Ich würde die ganze Brühgruppe einmal schon sauber machen, auch die Spindelsitze und das muss per Hand extrem leicht verfahrbar sein.
    Fett habe ich da nie viel benötigt, lediglich die Spindelsitze und die O-Ringe der Kolben müssen gefettet sein.

    Den Hinweis von Herrn Rindfleisch oben hast du gelesen?
    Hat zwar mehr mit dem Dreck zu tun, aber Dreck macht ja auch wieder alles schwergängiger.

    Achim, er meint den unteren Brühkolben und dessen aufschnappen auf das untere Friktionsteil, ist doch auch logisch.
    Wenn er gar nicht mehr eintaucht, ist mächtig was nicht in Ordnung an der Mechanik (Reibung, Hebel....)

    Ist die Feder unten noch original, wie sitzt die?
    [Foto]
    Gruss Ingo ;)
    --
    VA:WMF800 (ehem. Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro) ST:La Spaziale S1 Dream, Gaggia Classic 9303/01 (Ex Bezzera Strega, Expobar Brewtus III DB PID, VBM Domobar Inox PID)
    Mühle: Mahlkönig K30ES, Niche (ehem. Mahlkönig Vario, Mazzer Mini) Kaffeeröster: Yücel 5Kg Trommelröster, Gene CBR-101 u. Röstbiene II
    Werbung
  • Na das Problem ist ganz einfach zu lösen... Mit einem Staubsauger und etwas mehr Pflege!
    Es hat schon seinen Grund dass WMF in der Bedienungsanleitung was von wöchentlich aussaugen schreibt :1f607:
    Wenn ich meine 1000er 3 Wochen nicht aussauge (kommt auch mal vor, aber selten) dann sieht sie auch so aus....
    Also aus meiner Sicht alles gut mit Deinem Baby.... es mahnt nur nach etwas Zuwendung :1f602:
  • Der Kaffee sieht merkwürdig fein aus, die Menge ist für mein Empfinden nicht normal.
    Gruss Ingo ;)
    --
    VA:WMF800 (ehem. Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro) ST:La Spaziale S1 Dream, Gaggia Classic 9303/01 (Ex Bezzera Strega, Expobar Brewtus III DB PID, VBM Domobar Inox PID)
    Mühle: Mahlkönig K30ES, Niche (ehem. Mahlkönig Vario, Mazzer Mini) Kaffeeröster: Yücel 5Kg Trommelröster, Gene CBR-101 u. Röstbiene II
  • Der feine Kaffee ist das alleinige Problem, die trockenen Körper müssen so Größe 2 x Zuckerkristall haben.



    So schaut das bei mir aus
    Gruss Ingo ;)
    --
    VA:WMF800 (ehem. Alfi Alfino, Solis Master Top & Pro) ST:La Spaziale S1 Dream, Gaggia Classic 9303/01 (Ex Bezzera Strega, Expobar Brewtus III DB PID, VBM Domobar Inox PID)
    Mühle: Mahlkönig K30ES, Niche (ehem. Mahlkönig Vario, Mazzer Mini) Kaffeeröster: Yücel 5Kg Trommelröster, Gene CBR-101 u. Röstbiene II