Jura - Wartungen innerhalb der Garantie?

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Jura - Wartungen innerhalb der Garantie?

    Hallo,
    ich habe eine neue Jura E80 gekauft, diese hat 2j Garantie.
    Wie ist das nun, in welchen Zeitabständen muss sie zur Wartung? Muss sie innerhalb der 2j dann auch bei Jura direkt in die Wartung? Wenn ich zum Händler um die Ecke gehe und dort warten lasse, verliere ich dann meinen Garantieanspruch wenn mal etwas defekt ist?
    Danke
    Werbung
  • Die Maschine muss gar nicht zu Wartung. Du wirst auch nicht dazu aufgefordert.

    VA-Werdegang: Jura E75 06.2006-10.2006 >>> Jura S9 Avantgarde 10.2006-07.2007 >>> 08.2007-04.2008: DeLonghi PrimaDonna
    ST-Werdegang: Gaggia Evolution mit Demoka M-203 10.2007-01.2009 >>> Arte di Poccino Bar (ST+Mühle) seit 01.2009 >>> ab 03/2009 La Spaziale Mini Vivaldi + Eureka MCI/T seit 12/2009 Casadio Instantaneous >>> ab 04/2013 Bezzera 2000AL
  • … und moin erst mal dre !

    Die Garantie ist unabhängig von irgend welchen Wartungen ! Wenn du etwas Gutes für deine Maschine tun möchtest, dann beachte bitte folgendes :
    nimm abends alle Schalen aus der Maschine heraus und entferne mit einem Stück angefeuchtetem Küchenpapier alle in der Maschine befindlichen Kaffeepulverreste
    unter besonderer Berücksichtigung des Brühsiebes, das sich hinter und oberhalb der Tresterschaufel befindet. Das Sieb kann man mit den Fingern ganz gut ertasten.
    Ich habe meine Jura- Maschine Ende 2013 gebraucht über eBay gekauft und habe bis heute das Teil auf Grund eines Defektes nicht ein einziges Mal aufschrauben
    bzw. in eine Jura- Fachwerkstatt bringen müssen.

    Gruß
    Wolfgang
  • Hallo!

    Meinst du damit genau die beiden stellen die ich im Anhang markiert habe?

    Darf bzw soll ich zum reinigen des wassertanks eigentlich den Claris Filter entnehmen? Finde den Tank sehr schwer zu reinigen da ich mit der hand nicht rein komme.

    Nordbruch: Hast du denn auch nie die Dichtungen wechseln müssen?
    Bilder
    • 15ABBA61-C458-4BA1-8E7D-2369380C1546.jpeg

      123,52 kB, 640×480, 22 mal angesehen
  • moin noch mal dre !

    Das von dir markierte braune Teil ist die Tresterschaufel. Die dient dazu, den Kaffeesatz abzustreifen. Die kannst du auch ganz gut mit dem angefeuchteten Papier reinigen. Dahinter und darüber befindet sich das Brühsieb aus Edelstahl. Das kannst du ganz gut mit den Fingern ertasten.
    Es gab bisher keinen Anlass, irgendwelche Dichtungen bzw. O- Ringe an meiner Maschine zu wechseln.
    Den Filter im Wassertank musst du zum Reinigen des Tankes auf jeden Fall herausnehmen. Ich empfehle einen Filter im Wassertank nur bei sehr hartem Wasser. Das Problem bei Jura ist, dass Jura behauptet, dass eine Entkalkung der Maschine bei Verwendung eines Claris- Filters nicht mehr erforderlich ist. Das stimmt meiner Meinung nach so nicht. Die Maschine verkalkt trotzdem auch bei Verwendung eines Filters ( und der ist teuer ) aber eben nicht so schnell. Die Maschine verkalkt in erster Linie hauptsächlich dort wo Wasser erhitzt wird und das ist der Thermoblock und das kann sogar soweit gehen, dass sich der Thermoblock mit Kalk so zusetzt, dass kein Wasser mehr hindurch fließen kann.( Fehlermeldung : " System füllen " ) Wenn du deine Maschine auf " Filter ja " eingestellt hast, fordert die Maschine dich immer nur auf, den Filter zu wechseln aber nie, das Gerät zu entkalken und genau das ist das Problem. Entkalken kannst du das Gerät nur bei der Einstellung auf " Filter nein ".
    Die Reinigung des Wassertankes kannst du unterteilen in 2 Arbeitsschritte : beim ersten Abschnitt wird der Wassertank gefüllt mit einem Entkalker auf Amidosulfonsäurebasis z. B. Eilfix oder Kalk Clean. im 2. Schritt musst du was tun gegen die Algenbildung im Wassertank. Die entfernt man am bestem, indem man den Tank füllt mit einer warmen NaOCl- Lösung ( Natriumhypochlorit, z.B. Klorix, findet auch Anwendung zum Bleichen von Wäsche ) und über Nacht stehen lässt.( Klorix, riecht nach Chlor ) Du kannst den Wassertank zur Reinigung aber auch zusätzlich noch in einen Geschirrspüler bei 50 Grad stellen.
    Bei Verwendung von z.B. Klorix musst du aufpassen, dass davon keine Lösung oder Spritzer auf Kleidung gelangen kann. Das gibt Flecke, die gehen nicht mehr heraus !

    Gruß
    Wolfgang
  • Nordbruch schrieb:


    geht super ! einfach mal ausprobieren !

    Natürlich geht das prinzipiell super für eine Grundreinigung. Aber das Problem bei solchen Tipps ist, dass Otto Normalverbraucher aus dem Tipp nicht erkennt, dass man das nicht regelmäßig (einmal pro Woche oder noch öfter) machen sollte, weil sich die Lebensdauer des Wassertanks in der Spülmaschine drastisch verkürzt. Das Material wird sehr schnell spröde.


    dre schrieb:


    Kann ich den Wassertank bei 50° in die Spülmaschine legen?

    Du kannst grundsätzlich alles in die Spülmaschine legen. Manches halt nicht beliebig oft.

    Von mir gibt es keinen Support per email!
    Und auch keine urheberrechtlich geschützte Software..
  • Aber das ist dann nur nützlich zur Reinigung, nicht aber zu Algenbekämpfung/vorbeugung, richtig?

    Grad mal geschaut, der Wassertank kostet bei Jura gerade mal 30 Euro. Sollte der bei 1x wöchentlicher Spülmaschinenreinigung nach 1 Jahr verformt sein würde es mir nicht wirklich weh tun einen neuen zu kaufen. Dafür habe ich das Gefühl das er richtig sauber ist. Mit den Händen kommt man da ja nicht rein, und das herumgekratze mit irgendwelchen Bürsten die man eigentlich nach jedem Gebrauch verwerfen sollte (!) finde ich ebenfalls ziemlich ungünstig.
  • dre schrieb:

    zu Algenbekämpfung/vorbeugung

    Hey, wir reden hier doch über eine neu angeschaffte Maschine!

    Wenn sich im Wassertank eines Kaffeevollautomaten Algen bilden, hat der Besitzer ein ganz anderes Problem: Er ist ein Dreckschwein, dem auch die Spülmaschine nicht mehr viel hilft.
    Regelmäßig (täglich) Restwasser raus aus Wasserbehälter und frisches Wasser rein, und die Maschine nach Herstellervorgaben reinigen, dann bilden sich niemals Algen im Tank. Und auch keine Kaulquappen und keine Urzeitkrebse.

    Meiner Meinung nach werden hier Probleme herbeiphantasiert, die einfach nicht existieren.
    Da mir meine Zeit für so einen Schwachsinn zu schade ist, bin ich jetzt hier raus.

    Von mir gibt es keinen Support per email!
    Und auch keine urheberrechtlich geschützte Software..
  • …. und hallo noch mal !

    eine Reinigung eines Wassertankes eines Vollautomatens ist eine Maßnahme , die meiner Auffassung nach ohnehin nur einmal oder vielleicht auch zweimal innerhalb eines Jahres erforderlich ist. Es gibt viele, die reinigen bzw. entkalken den Tank überhaupt nicht ! Ob du den Tank nun dazu in einen Geschirrspüler stellst oder eine Reinigungsbürste mit Spülmittel verwendest oder wie auch immer reinigst, bleibt jedem immer noch selbst überlassen. Man sollte daraus keine Weltanschauung machen. Ich habe nur beschrieben wie ich es handhabe.

    Gruß
    Wolfgang
    Werbung