Kaufberatung Nachfolger KVA für Delonghi ESAM 6600 - 300€ Maschine oder 600€+...?

    Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung Nachfolger KVA für Delonghi ESAM 6600 - 300€ Maschine oder 600€+...?

      Hallo zusammen,

      unsere Delonghi ESAM 6600 (2009 gekauft, Bezüge unbekannt) schwächelt und macht seit einer Woche keinen Kaffee mehr. Ursache ist noch unbekannt, aber Reparatur scheint unwirtschaftlich zu sein.
      Im Netzt bzw. im Forum liest man immer wieder, dass eine 300€ genau den gleichen Kaffee macht, wie eine teure Maschine. Dies wurde uns in einem Elektrogeschäft auch so bestätigt. Ein kleiner Laden um die Ecke meinte aber das Gegenteil und empfiehlt etwas hochwertiges zu kaufen. Habe nun eine Delonghi 6720 für 600€ mit 3 Jahren Garantie angeboten bekommen.
      Wir trinken nur Kaffee, keinen Latte, Cappuccino usw...

      Jetzt brauchen wir eure Hilfe/Erfahrung/Rat. Günstige Maschine für 300€, die ESAM 6720 für 600€ oder doch wieder was für über 1000€?

      Danke.
      Werbung
    • Delonghi6600 schrieb:

      aber Reparatur scheint unwirtschaftlich zu sein.
      Kann ich mir nicht vorstellen. Mach erstmal mal einen eigenen Thread auf, wo wir dem Problem auf die Spur kommen. Wenn wir wissen, an was es liegt, kannst du dich immer noch für eine neue Maschine entscheiden. Oder ist es schon fakt?
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • Ein Bekannter ist Delonghi Partner und hat sich die Maschine angeschaut.
      Er schätzt etwa 200€ für die Teile, Arbeit wäre umsonst. Thermoblock, irgendein Zahnrad beim Verstellmechanismus und die Brüheinheit sind wohl fertig. Kenne mich auch nicht aus und habe das so aufgeschnappt.
      Problem ist, dass die Maschine keinen Kaffee mehr kocht und beim/nach dem Aufheizen "Press N N" erscheint. Sie will sich mit Gewalt spülen, schafft es aber nicht.
      Unabhängig davon, sind die 300€ Maschinen vom Kaffeegeschmack identisch zu den teuren ESAM?

      Die alte Maschine würde ich dann verkaufen + Reparaturgeld + ein bisschen drauflegen und die ESAM6720 kaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Delonghi6600 ()

    • Delonghi6600 schrieb:

      Unabhängig davon, sind die 300€ Maschinen vom Kaffeegeschmack identisch zu den teuren ESAM?
      Definitiv ja. In der kleinsten ESAM sind indentisch zu deiner PrimaDonna: Brühgruppe, Mahlwerk, Antrieb, Wasserpumpe und früher der Thermoblock. Mittlerweile haben die ESAM's ohne Display sogar den besseren Thermoblock drin, wo die 6720 noch den alten hat.
      Wenn neu, dann kann ich eine von den kleinen ESAM's empfehlen und einen externen Milchaufschäumer. Ist für mich die beste Kombi
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • Hallo zusammen,
      meine inzwischen 8 Jahre alte Delonghi ECAM 23450 habe ich nun auch schon x-mal repariert, weshalb ich über eine Neuanschaffung nachdenke. Wenn man Preise vergleicht, stößt man tatsächlich auf scheinbar attraktive Angebote (auch von Delonghi) im Bereich 300,-EUR. Meine 23450 hat glaube ich damals um 600,-EUR gekostet.

      Bekommt man für 300,-EUR für sein Geld eine ähnliche Qualität wie früher, oder sollte man seine alte Maschine doch weiter "am Leben erhalten". Welchen Typ kann man empfehlen (keine grossen Ansprüche an Sonderfunktionen) ?

      Gruß
      trino
    • TuTuS69 schrieb:

      Darf ich mal fragen, was der Unterschied zwischen der De'Longhi B ESAM 3000 und der von dir empfohlenen ESAM 03105 ist?
      Unterschied zu deiner ESAM300B, vorausgesetzt diese hat eine ECO-Taste:
      1. besserer Kaffeeauslaufbecher (reisst nicht so schnell)
      2. besserer Milchschaumdüse
      3. es passen höhere Tassen unerm Auslauf (bin ich mir jetzt aber nicht 100% sicher)
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    • trino schrieb:

      Bekommt man für 300,-EUR für sein Geld eine ähnliche Qualität wie früher, oder sollte man seine alte Maschine doch weiter "am Leben erhalten". Welchen Typ kann man empfehlen (keine grossen Ansprüche an Sonderfunktionen) ?
      Da du die Milchschaumfunktion nicht brauchst, ist die aktuelle ESAM-Reihe die bessere Wahl. Thermoblock nahezu unverwüstlich, Brühgruppe/Antriebsspindel regelmäßig abschmieren und den oberen Brühkolben immer gesondert entkalken, dann hast du einen Dauerläufer, der auch noch Strom spart (keine DH).
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
      Werbung
    • Stefan schrieb:

      TuTuS69 schrieb:

      Darf ich mal fragen, was der Unterschied zwischen der De'Longhi B ESAM 3000 und der von dir empfohlenen ESAM 03105 ist?
      Unterschied zu deiner ESAM300B, vorausgesetzt diese hat eine ECO-Taste:1. besserer Kaffeeauslaufbecher (reisst nicht so schnell)
      2. besserer Milchschaumdüse
      3. es passen höhere Tassen unerm Auslauf (bin ich mir jetzt aber nicht 100% sicher)
      Danke Stefan. Ich hab ja schon mein Problem in Wartung und Reparatur geschildert. Wie dort gesagt, wenn "Jugend forscht" nicht weiterkommt, halte ich mich an deinen Tip und nehm' die ESAM 03105. Dir einen erholsamen Sonntag. :1f642:
    • Hallo zusammen,
      im Bereich der KVA bin ich völlig unerfahren. Da ich vor der Home Office Situation Zuhause vielleicht 2-3 mal pro Monat einen Espresso getrunken habe, kam bei mir lediglich eine Kapselmaschine zum Einsatz. Jetzt ist mein Verbrauch jedoch deutlich gestiegen und daher wird es Zeit für was besseres/vernünftiges.
      In erster Linie trinke ich nur Espresso. Wenn Gäste zu Besuch sind, dann auch normaler Kaffee.
      Ich gehe mal davon aus, dass die Esram 03105 auch für Espresso Top ist? Vom Preis wäre die ziemlich genau in meinem Budget.
      Danke schonmal für eure Antworten :1f642:
    • ErnestoM schrieb:

      Ich gehe mal davon aus, dass die Esram 03105 auch für Espresso Top ist?
      Einen Top-Espresso aus einem Kaffeevollautomaten gibt es nicht, Quickmill mal aussen vorgelassen. Aber mit den richtigen Bohnen und den richtigen Einstellungen bekommt man durchaus einen trinkbaren Espresso aus der DeLonghi.
      Gruß Stefan
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
      Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!