ESAM5550.B - Pumpe defekt oder Leitung verstopft

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM5550.B - Pumpe defekt oder Leitung verstopft

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit meiner ESAM5550.B von DeLonghi. Seit kurzer Zeit kommt kein Wasser mehr beim Spülen aus der Maschine bzw. kein Kaffee mehr, wenn man sich einen zubereiten lassen möchte. Die Garantie für das Gerät ist bereits erloschen, deshalb habe ich schon einiges probiert:

    • Komplette Maschine gesäubert und Teile ausgespült
    • Mehrfach entkalkt
    • auf Werkseinstellungen zurückgesetzt


    Weiterhin habe ich mit Druckluft die Leitungen durchgeblasen und mich nach und nach an die Problemstelle herangetastet. Als ich die Rückseite aufgeschraubt und dort die Schläuche untersucht habe ist aufgefallen, dass es wohl im Bereich der roten Pumpe hängt. Die Schläuche vom Wasserbehälter zur Pumpe sind frei. Wenn die Pumpe arbeitet läuft nur sehr wenig Wasser durch den Schlauch zur Pumpe und nach der Pumpe sieht man garnichts mehr. Ich hänge ein Bild der Pumpe, auf dem das Typenschild sichtbar ist an den Post an.
    Direkt auf der Pumpe ist so ein Hartplastik-Aufsatz mit einer Feder darin. Den hatte ich auch mal abgebaut und versucht mit Druckluft durchzublasen, allerdings kommt hier auch nichts durch. Ich bin mir nicht sicher, ob das gehen sollte oder ob das durch die Feder-Mechanik irgendwie verhindert wird. Ich hänge auch ein Bild von dem Hartplastik-Aufsatz an, damit ihr wisst wovon ich spreche.

    Nun also meine Frage(n): Ist das Problem die Pumpe selbst oder der Hartplastik-Aufsatz mit der Feder darauf? Bekomme ich irgendwo günstige Ersatzteile her?

    Danke im Voraus für jede hilfreiche Antwort.

    Gruß
    Bilder
    • HartplastikAufsatz.jpeg

      160,76 kB, 675×900, 64 mal angesehen
    • Pumpe.jpeg

      145,05 kB, 675×900, 19 mal angesehen
    Werbung
  • Dir ist bekannt, daß die dicken durchsichtigen Schläuche nach der Pumpe Überdruckschläuche sind? Du mußt die dünnen kontrollieren. Den von der Pumpe kommend am Thermoblock abmachen und in ein Gefäß halten. Dann am besten die Pumpe im Testmodus ansteuern
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • Danke für die Antwort.

    Also ich hab vor kurzem Ersatz für die Pumpe bestellt und diese inklusive dem Ventil darauf getauscht. Ich habe den dünnen Schlauch nach der Pumpe einseitige abmontiert und, wie du gesagt hast, getestet ob Wasser kommt - funktoniert. Leider geht es ingesamt immer noch nicht. Ich hatte heute wirklich alle Seiten der Maschine offen inklusive Deckel und hab jeden Wasser-Schlauch, an den ich hingekommen bin, geprüft. Leider konnte ich dabei keine Verstopfung finden. Ich vermute entweder es ist etwas schlecht zugängliches in der Maschine verstopft oder irgendein elektrisches Ventil blockiert und geht nicht mehr auf.
    Wenn die Pumpe anfängt zu pumpen, hört man wie es erst normal klingt und das Wasser fließt. Wenn das Wasser nach 3-4 Pump-Zyklen dann weit genug geflossen ist kommt es an irgendeine Stelle an der es nicht weitergeht. Dort verändert sich das Pumpen-Geräusch auch deutlich hörbar, da die Pumpe wie gegen eine Wand pumpt.

    Hättest du noch einen Rat? Macht es Sinn die Maschine noch weiter zu "zerlegen"? Gibt es weitere Teile die bei meinem Fehlerbild oft defekt sind?

    Grüße
  • Ja ich hab den Brühkolben komplett zerlegt (wie im Video), gewaschen und durch alle Rohre durchgepustet um zu prüfen, ob sie frei sind. Im Video bei ca. 10:00min sagt er auch man solle den schwarzen Schlauch, der direkt am Brühkolben hängt prüfen. Der ist auch frei bei meiner Maschine. Es scheint wirklich irgendwo anderst zu hängen :2639:
    Werbung
  • Der Durchlauferhitzer könnte wirklich das Problem sein! Von zwei Seiten scheint er verstopft zu sein. Ich hab mal ein Bild gemacht und die Schläuche rot markiert die verstopft sind. Ich denke die müssen frei sein oder? Falls ja: Wie bekomm ich das denn wieder gereinigt, irgendwelche Empfehlungen?
    Bilder
    • Durchlauferhitzer.jpeg

      296,09 kB, 1.200×900, 26 mal angesehen
  • Der Tipp war gut, danke :1f642: Ich hab am Durchlauferhitzer den Schlauch oben in der Mitte abgemacht und tatsächlich eine richtig krasse Verstopfung entdeckt. Habe sie wie du vorgeschlagen hattest mit einer Nadel durchstochen und anschließend mit Entkalkungsmittel gespült. Ich dachte wirklich das war es jetzt, aber hab mich leider zu früh gefreut, da es immernoch irgendwo hängt. Ich frag mich wirklich wie sich das von heute auf morgen so krass zugesetzt hat...
    Wo ist denn der "Ausgang" des Druchlauferhitzers? Dann könnte ich mal schauen ob dort noch Wasser ankommt.

    Edit:
    Mir ist gerade noch was eingefallen. Um sicherzugehen, dass der Durchlauferhitzer jetzt durchgängig frei ist würde ich ihn gerne einfach mal mit Luft testen. Im Normalfall sollten doch die Anschlüsse die ich bei meinem Bild weiter oben markiert habe komplett frei sein oder?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skyfall91 ()

  • Danke für eure Hilfe bis hierhin, ich habe es endlich geschafft den Thermoblock wieder frei zu bekommen! :1f642: :1f44d:

    Ich bin jetzt noch über etwas anderes gestolpert. Ich wollte direkt nochmal eine Entkalkung laufen lassen und scheinbar bewegt sich hierbei meine Brühgruppe nicht an die richtige Position. Dadurch läuft das Wasser aus dem Brühkolben einfach in die Maschine und es kommt zur Überschwemmung in der Küche. Ich habe die Maschine etwas ausgetrickst und den Tür-Sensor händisch mit einem Schraubenzieher betätigt um den Vorgang zu beobachten. Ich hänge ein Bild an diese Nachricht an, in dem ich markiert habe wo das Wasser herausströmt. Das Bild habe ich während der Entkalkung gemacht bzw. habe sie für das Foto kurz unterbrochen.
    Vielleicht habe ich auch bei meinen ganzen Reinigungs-Bemühungen irgendetwas wieder falsch zusammengebaut, das kann ich mir aber fast nicht vorstellen bei dem Fehlerbild.

    Ist hier etwas defekt? Normal müsste sich die Brühgruppe doch während der Entkalkung rechts unter dem Brühkolben befinden oder nicht?

    Nachtrag:
    Das Problem hat nichts mit der Entkalkung selbst zutun sondern scheinbar mit der Wasserleitung/Schläuchen, die beim Wasserdampf verwendet werden. Sobald der Wassderampf aktiviert/angesteuert wird läuft die Maschine am Brühkolben innen aus. Ist da etwas undicht? Oder sollte irgendein Ventil oder ähnliches eigentlich geschlossen sein wenn der Wasserdampf benutzt wird, was bei mir offen ist? Ich habe das ganze gefilmt damit ihr versteht was ich meine. Oben rechts im Eck sieht man (wenn auch etwas dunkel), wie der Brühkolben Wasser durchlässt, das frei in die Maschine tropft, sobald die Pumpe arbeitet, um den Dampf zu produzieren. Das Video hat es beim Konvertieren nach WMV irgendwie gedreht, sorry.
    Bilder
    • MaschineLaeuftAus.jpeg

      159,48 kB, 675×900, 12 mal angesehen
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skyfall91 ()