Melitta Caffeo 970 CI

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Melitta Caffeo 970 CI

    Hallo,
    bei meiner Maschine wird der Brühvorgang selbst bei leerem Bohnenbehälter nicht erkannt, Brühvorgang wird also nicht abgebrochen. Der obere Mikroschalter ist meßtechnisch einwandfrei. Habe sogar den oberen Brühkopf probehalber getauscht, weil evtl. die Druckfedern zu schwach waren. Hat keine Änderung ergeben. Auslaufventil ist auch okay, auch mit einem "blauen" testweise versucht. Bin langsam am verzweifeln, weil ich den Fehler nicht verstehe bzw. die Ursache. :1f628:
    Werbung
  • Wenn kein Elektronikfehler oder Bedienfehler (Pulver-
    bezug) vorhanden ist, muss es mit dem Brühkopf und
    dem Microschalter zusammenhängen.

    Evtl. mal eine andere Brüheinheit probieren - hebt sich
    der Brühkopf beim Bezug soweit, dass die Fahne über
    den Microschalter fährt?
    Dann könnte auch die Feder des Cremaventils zu stark
    sein.

    Gruß
    BS
    Ich antworte grundsätzlich nicht auf Gastbeiträge.

    Zuhause: Jura GIGA 5 Pianoblack-Chrom (Bj. 2012)
    Büro: Jura XJ9 (Bj. 2015)
  • Beim Vergleich mit einer anderen BG (gleiches Modell) ergibt sich das gleiche Verhalten: Der Brühkopf wird stets so weit nach oben gedrückt, daß die Fahne den Mikroschalter zweimal auslöst. Nach meinem Verständnis müsste der Brühkopf bei Bohnenmangel nicht komplett nach oben gepresst werden und somit den zweiten Impuls NICHT auslösen. Werde mal mit dem Cremaventil weiter forschen. Danke schon mal für die Idee!
  • Neu

    So, Fehler doch noch gefunden: Der Vorbesitzer hatte eine für dieses Modell nicht vorgesehene Pumpe eingebaut. Dadurch entstand jeweils etwas zuviel Druck und der Brühkopf wurde auch bei Bohnenmangel geringfügig zu hoch gepresst. Statt einer neuen Pumpe habe ich es mit einer Vorschaltdiode in der Zuleitung zur Pumpe ausprobiert, hat tatsächlich geklappt. Allerdings muss man auf die korrekte Polung achten: Kathode kommt auf den vorderen Anschluss der Pumpe! Bei Falschpolung läuft nichts, da die Pumpe sowieso eine integrierte Diode hat und die externe Diode dazu in Reihe geschaltet wird. Eine Universaldiode "1N4007" reicht aus. Eine Schottki Version funktioniert definitiv NICHT.

    Man lernt immer dazu! Auch nach über 20 Jahren KVA Erfahrung.