De'Longhi ECAM 23.210.B keine Eingabe nach einstecken möglich

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • De'Longhi ECAM 23.210.B keine Eingabe nach einstecken möglich

    Hallo,

    ich habe eine defekte De'Longhi 23.210.B mit folgenden Fehlerbild:
    Wenn ich die Maschine ans Netz anschließe (Anschalter auf 1), laufen alle Icons im Bedienfeld einmal durch. Anschließend zeigt die Maschine auf keinen Tastendruck eine Reaktion. Ich kann sie auch nicht in den Testmodus versetzen. Wenn ich alle Stecker von der Leistungsplatine abziehe und lediglich das Bedienpanel und die Netzleitung angeschlossen lasse, laufen auch wieder alle Symbole durch und anschließend blinkt das Ausrufezeichen dauerhaft. Da ich die Maschine nicht in den Testmodus bekommen, gehe ich von einem Defekt auf der Leistungsplatine aus. Hier kann ich jedoch kein defektes Bauteil erkennen. Da ich leider keine Spannungswerte für Messpunkte auf der Leistungsplatine gefunden habe, um zu überprüfen, ob die Leistungselektronik defekt ist, wollte ich nun euch mal um Hilfe fragen.

    Es schält auch keines der beiden Relais.

    Um euch selbst ein Bild vom Zustand zu machen, habe ich einige Bilder angehängt und einen Video vom Fehler angehängt.

    .


    Wo auf der Platine müssten welche Spannungen anliegen?

    Oder was denkt Ihr könnte die Ursache für den Fehler sein?

    Welche Grundvoraussetzungen gibt es für den Testbetrieb?


    Mit freundlichen Grüßen

    Raidebacher
    Bilder
    • IMG_20200619_163415.jpg

      283,73 kB, 1.440×810, 43 mal angesehen
    • IMG_20200619_140841.jpg

      288,19 kB, 1.440×810, 28 mal angesehen
    • IMG_20200619_140813.jpg

      129,23 kB, 900×506, 25 mal angesehen
    • IMG_20200619_140809.jpg

      94,35 kB, 900×506, 24 mal angesehen
    • IMG_20200619_140806.jpg

      119,79 kB, 900×506, 23 mal angesehen
    • IMG_20200619_140803.jpg

      117,6 kB, 900×506, 22 mal angesehen
    • IMG_20200619_140739.jpg

      232,84 kB, 1.440×810, 20 mal angesehen
    • IMG_20200619_140707.jpg

      389,72 kB, 1.440×810, 24 mal angesehen
    Werbung
  • Ich würde die Leistungselektronik mal mit einem Pic-Programmer zurücksetzen.
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
  • So jetzt sind die Prüfungen abgehakt und ich kann mich wieder meinen Projekten widmen.

    Ich bin auf folgende sehr Gute Zusammenfassung gestoßen in der auch die Pinbelegung und der benötigte Stecker angegeben sind.

    kaffee-welt.net/index.php/Thre…Vielen-Dank-EEPROM-Reset/


    Da ich den Stecker und das PicKit 3 nicht besitze, war nun die Frage ob ich beides zwangsweise benötige oder mir auch anderweitig behelfen könnte? Ich besitze einen USBASP V 2.0 würde es mit diesem Programmer auch funktionieren? (Wie wäre dann die Pinbelegung?)

    Pinbelegung des USBASP V2.0:

    [img]https://lh3.googleusercontent.com/proxy/jCntErcCxCDgFnNQ11QqIrC2iyKHAmah9a0CJKSUYhDBMwjMCoftVxnDM1mHXfdNK1b7yohfRaagI0YxQspeIT-O9mtJQJDC1iZv6ZvdHvPJc0nlYOUGWn-InQ[/img]

    Vielen Dank im Voraus!