Ich weiß nicht mehr weiter. Wo liegt der Fehler?? ESAM5500

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Ok, dann stecke die Heizung wieder an der Platine an, danach bitte beide Stecker direkt am Block abstecken. Ein Heizschleife ist dann noch angeschlossen.
    Fliegt der FI jetzt immer noch...????
    Berühren die Thermosicherungen seitlich am Block irgendwelche blanken Stellen Block ??
    Sind irgendwelche Kabel beschädigt worden, etc....
    Alles mal prüfen,...

    Das kriegen wir hin....ˋ
    Werbung
  • Neu

    Thomas II. schrieb:

    Ok, dann stecke die Heizung wieder an der Platine an, danach bitte beide Stecker direkt am Block abstecken. Ein Heizschleife ist dann noch angeschlossen.
    Fliegt der FI jetzt immer noch...????
    Berühren die Thermosicherungen seitlich am Block irgendwelche blanken Stellen Block ??
    Sind irgendwelche Kabel beschädigt worden, etc....
    Alles mal prüfen,...

    Das kriegen wir hin....ˋ
    So, habe ich getestet. Fliegt ebenfalls raus. Wenn du die in dem länglichen Schlauch meinst- nein da berührt nichts. Kabel habe ich schon geprüft gehabt, auch auf richtig sitzen, sollte alles passen.
  • Neu

    Thomas II. schrieb:

    Dann hast "HULK-Mäßig" die Schrauben angepramt und dabei die Isolierung beschädigt.
    Hat ein Anschluß dieser Sicherungen kontakt zum Gehäuse der Sicherung selber ??
    Wenn ja, dann ist die Sicherung trotzdem defekt, da interner Kurzschluß zum Gehäuse.
    Prüfe das nochmal bitte..
    Rückmeldung... :1f37b: :1f642:
    Da wirst du recht haben :1f605: tatsächlich ist der Schlauch leicht beschädigt, die Sicherung sieht mir äußerlich unversehrt aus.
    Bilder
    • 20200808_192455.jpg

      87,33 kB, 438×900, 6 mal angesehen
  • Neu

    Hat da vielleicht ein Anschlußdraht, durch den Schlauch, kontakt zum Block ?
    ich hatte aber auch geschrieben, daß Du bitte das Gehäuse der Sicherungen prüen sollst ! :1f644:
    Also nochmal die Frage: Hat einer der Anschlußdrähte der Sicherung Kontakt (Durchgang) zum Gehäuse der Sicherung ?
    Das würde auch den Kurzschluß erklären. Diese Bauart der Sicherung kann nämlich auch ohne Schutzschlauch montiert werden.
    Ich tippe aber mal auf einen Kontakt des Anschlußdrahtes zum Block. :1f61c:
    Man sieht ja auch auf dem Foto Quetschstellen... :1f60f:
    Das will ich aber jetzt wissen...
  • Neu

    Thomas II. schrieb:

    Hat da vielleicht ein Anschlußdraht, durch den Schlauch, kontakt zum Block ?
    ich hatte aber auch geschrieben, daß Du bitte das Gehäuse der Sicherungen prüen sollst ! :1f644:
    Also nochmal die Frage: Hat einer der Anschlußdrähte der Sicherung Kontakt (Durchgang) zum Gehäuse der Sicherung ?
    Das würde auch den Kurzschluß erklären. Diese Bauart der Sicherung kann nämlich auch ohne Schutzschlauch montiert werden.
    Ich tippe aber mal auf einen Kontakt des Anschlußdrahtes zum Block. :1f61c:
    Man sieht ja auch auf dem Foto Quetschstellen... :1f60f:
    Das will ich aber jetzt wissen...
    sry, ich dachte das meinst du. Verstehe nicht so ganz was du möchtest :1f642: Aber Funktioniert doch wieder, Sicherung bleibt drin. Also ich sehe da nix wo nen Kurzschluß entstehen könnte.
  • Neu

    Alles klar,
    dann beim nächten Mal beim Festschrauben auf Quetschstellen achten.... und "Handwarm", also leicht anziehen reicht auch. :1f609:
    Sorry für meine übertriebenes Kontrollverhalten, aber bei Wasser und Strom (Netzspannung) bin ich "Monk".
    Lieber einmal mehr als hinterher Peng... :1f609:
    In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Maschine ein schöne miteinander.... :1f600: :1f600:

    Bis demnächst denn...
    Thomas
  • Neu

    Thomas II. schrieb:

    Alles klar,
    dann beim nächten Mal beim Festschrauben auf Quetschstellen achten.... und "Handwarm", also leicht anziehen reicht auch. :1f609:
    Sorry für meine übertriebenes Kontrollverhalten, aber bei Wasser und Strom (Netzspannung) bin ich "Monk".
    Lieber einmal mehr als hinterher Peng... :1f609:
    In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Maschine ein schöne miteinander.... :1f600: :1f600:

    Bis demnächst denn...
    Thomas
    Gar kein Problem, lieber so als würde was passieren :1f642: Bin ja für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar, hast mir echt super geholfen!!! :1f642: Ich hoffe, jetzt muss ich mich erst mal nicht mehr melden :1f602:

    Dankeschön, angenehmen Sonntag

    Gruß Denis
    Werbung