Neue Platine, Mahlt zu Kurz

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Diese Analysen bringen alle nichts, solange man nicht weiß, was der Hersteller im Laufe der Jahre an den Algorithmen in der Firmware verändert, verbessert, verschlechtert hat.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Je nach Alter der Maschine kann schlechter Geschmack auch von einem abgenutzten Mahlwerk kommen.
    Weitere Möglichkeit wäre ein muffiger verschmutzter Wasserfilter. Sitzt in der Maschine direkt hinterm Wassertank. Auch ein massiv verschmutzter Kaffeeauslauf kann schlechten Geschmack verursachen.
    Lange Kaffeespaß mit Delonghi = Brühgruppe + Antrieb regelmäßig schmieren + entkalken mit Amidosulfonsäure :1f44d:
    ESAM 3.120S EX.1 (BJ 12/2015) im Büro Stand 05.03.2022 = 57200 Bezüge. :1f44d:
  • Den Wasserfilter hatte ich rückgespült und den Kaffeeauslauf gründlich gereinigt, das würde ich also erstmal ausschließen. Sollte wirklich das Mahlwerk das Problem sein, würde ich die Maschine wegtun, bzw. mir mal eine jüngere zum Gegenchecken besorgen.
    De'Longhi Magnifica ESAM 04.110 B
    De'Longhi Caffe Cortina ESAM 3000 B
    Werbung
  • holger.wuest schrieb:

    Ich habe mal ein paar Auslauftemperaturen gemessen:

    Stufe 1: Schwankt zwischen 83 und 77°C
    Stufe 2: 81,7°C
    Stufe 3: 83,0°C

    Müsste die Auslauftemperatur nicht konstant und auf Stufe 1 niedriger sein?
    Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht, dass die Temperatur wärmer anfängt und dann abfällt. Es lag daran dass die Spültaste vorher jedes mal gedrückt habe, damit das ganze System auch warm ist. Jedoch spült die Maschine mit heißester Temperatur, sprich der Thermoblock heizt sich auf max bei Spülen auf. Wenn demnach sofort ein Kaffee gezogen wird, kommt noch der Rest zu heißes Wasser heraus, bis sich die richtige Temperatur eingependelt hat. Wie ich gemessen habe ist Stufe 1: 78 Grad und dann geht es in 2 Grad Schritten aufwärts bis Stufe 4: ca. 84 Grad.
  • Das kann ich so nicht bestätigen.

    Ich habe eben nochmal bei meiner ESAM 3000 B (aus der der Kaffee schmeckt) gemessen.
    Ohne vorher zu spülen (das Gerät war länger eingeschaltet und ich hatte 1,5h vorher einen Kaffee gezogen)
    lag die Temperatur am Anfang des Bezugs bei 83°C und am Ende bei 74°C

    Anscheinend sind die Schwankungen normal und führen nicht unbedingt zu bitterem Kaffee.

    Ich vermute, dass es bei meiner ESAM 04.110 B doch irgendwie mit dem Mahlwerk/ der Kaffeemehlmenge zusammenhängt.
    Das ist aber Fischen im Trüben und ich überlege ernsthaft, das Ding wieder zu verkaufen.
    De'Longhi Magnifica ESAM 04.110 B
    De'Longhi Caffe Cortina ESAM 3000 B

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von holger.wuest ()

  • Ok ich hab bei meiner ein Membranregler wegen der lauten Pumpe verbaut. Somit ist der Durchfluss etwas langsamer, und die Schwankung etwas geringer.
    Ich hab die ESAM3000b EX1 und dort kann man 4 Tempersturstufen programmieren.

    Bei welcher Stufe (1-4) hast du die Temperstur 83 auf 74?

    Wenn Kaffee bitter dann gröber stellen. Je feiner je intensiver und bitterer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hallo_spencer ()

  • Den Membranregler habe ich jetzt auch nachgerüstet, die Maschine ist nun superleise und tatsächlich wirkt sich das auch auf die Temperatur aus.
    Die Schwankungen sind weg, ich habe nun auf Stufe 1 zwischen 76 und 78°C gemessen.

    Den Wasserfilter habe ich auch noch getauscht und die Leitungen mit einer Schlauchbürste gereinigt.

    Den Mahlgrad habe ich auch mal gröber gestellt (auf 5,5), die Mahldauer hat sich dadurch verkürzt.
    Der Kaffee schmeckt jetzt nicht mehr so bitter, er ist jetzt aber ziemlich wässrig.
    Ich muss mich da jetzt mal rantasten und eine passende Einstellung finden.

    Die Maschine reagiert aber nun endlich mal auf Änderungen.
    De'Longhi Magnifica ESAM 04.110 B
    De'Longhi Caffe Cortina ESAM 3000 B
  • Ich muss mich mit der Temperatur korrigieren.
    Man darf die Temperatureinstellung nicht vergleichen, wenn man gerade kaltes Wasser in den Tank gefüllt hat oder ob der Tank schon eine weile stand und somit Zimmertemperatur hat.
    Ist das Wasser kalt, dann kommt erst eine höhere Temperatur heraus, die dann merklich abfällt. Liegt wohl daran, dass der Thermoblock es nicht schafft, das kalte Wasser beim Pumpen auf die nötige höhere Temperatur zuhalten.
    Daher hatte ich auch mal bei einer niedigeren Temperaturstufe eine höhere Auslauftemperatur als auf einer höheren Stufe.
    War mir so nicht bewust. Ich hatte angenommen, dass der runde Thermoblock der EX1 Maschine die Leistung im übermaß hat.
  • Kann ich so nicht bestätigen. Bei mir ist das Wasser was ich nachfülle nie viel kälter als Zimmertemperatur, es sei denn ich lasse es minutenlang laufen. Das liegt zum einen daran, dass bei mir eine Zirkulationspumpe warmes Wasser in die Hauptstränge pumpt und sich dadurch auch die Kaltwasserleitungen erwärmen und zum anderen, dass das Kaltwasser zusätzlich durch einen Carbonitfilter läuft, der im Spülenunterschrank hängt.
    De'Longhi Magnifica ESAM 04.110 B
    De'Longhi Caffe Cortina ESAM 3000 B
  • Direkt am Thermoblock gemessen, ECO ausgeschaltet und immer ca 15 Minuten gewartet. Der Thermoblock ist dann bei 1: 78, 2: 80, 3: 82 und bei 4: 84 Grad heiß.
    Diese Temperstur wird am Auslauf auch konstant gehalten, wenn der Wassertank ca Zimmertemperatur hat.
    Ist das Wasser gerade kalt ca 14 Grad eingefüllt, fällt die Auslauftemperatur bei der Kaffeezubereitung ein paar Grad ab.