ESAM 3500 befördert kaum Wasser

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • ESAM 3500 befördert kaum Wasser

    Hallo zusammen,

    aus meiner ESAM 3500 kommt kaum noch Kaffee, in der Tasse ist nur noch eine Pfütze und es tröpfelt nur zwischendurch mal aus dem Auslass.. Auch Heißwasser kommt kaum noch raus. Habe schon komplett entkalkt (normales Entkalken und über das Reinigen-Programm).
    Den oberen Brühkolben hatte ich schon komplett auseinander gebaut und gereinigt weil ich den in Verdacht hatte (hab bisher immer nur 'normal' entkalkt und dann hier gelesen, dass dabei sich der Kalk gerene dort festsetzt). Das wars auch nicht. Dann hab ich mal den Druckschlauch der von der Pumpe in die Heizung über dem Brühkolben geht abgezogen und auf Reinigen laufen lassen > da lief das Wasser durchgängig, ich denke ich kann die Pumpe also ausschließen..
    Im Testmodus hab ich beide Relais getestet, man hört zumindest bei beiden dass sie anziehen...

    Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
    Werbung
  • Hau,
    Deiner Beschreibung nach müsste die Pumpe beim Bezug immer leiser werden. Wenn nicht, dann muss das Wasser irgendwo anders
    raus kommen. Die "Relais" die Du da hörst sind die Magnetventile. Diese arbeiten zwar mechanisch, aber das heißt nicht, dass sie auch
    Durchfluss haben.

    Pusche schrieb:

    Hy, mit was entkalkst du? Sollte auf Amidosulfonsäurebasis sein und nicht Essig usw...

    Vielleicht nochmal entkalken (über die Reinigungsfunktion) und die Maschine mal länger "stehen" lassen - vielleicht mal
    über Nacht .....??? Das Crema-Ventil (sitzt unter dem Sieb der Brüheinheit) macht auch schon mal zicken - zum Testen mal ausbauen :1f609:
    So denn....
  • Also ich hatte auf jeden Fall richtigen Entkalker, kein Essig oder so. Auf welcher Basis das war kann ich nicht sagen, Flasche leer und schon weg... Werde dann nochmal einen Entkalker auf Amidosulfonsäurebasis besorgen. Könnt ihr da was empfehlen?

    Also die Pumpe wird nicht leiser, immer gleich laut, eigentlich normale Lautstärke gefühlt. Am Anfang kommt meist kein Wasser, dann dauert es etwas und dann kommen ein paar Tropfen raus.
    Die Brühgruppe hab ich schon aus einer anderen Maschine getestet (meine Eltern haben die gleiche), funktioniert auch nicht. Aber wenn es etwas mit der Brühgruppe sein sollte, dann würde ja auch Heißwasser funktionieren, oder?

    Kann man diese Magnetventile irgendwie testen? Von wo nach wo muss ohne Spannung Durchfluss sein? Sollte ich beide testen? Werde die dann mal ausbauen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pinni ()

  • Jo,
    wenn die Pumpe nicht leiser wird, dann geht das Wasser am Überdruck-Ventil flöten. Dann aber hast Du auch Wasser in der Auffangschale.
    Oder aber die Pumpe hat doch einen weg. Sie wird hörbar merklich leiser wenn sie gegen Druck läuft. Schlauch mal irgendwie zuhalten :1f609:
    Fährt die Brüheinheit auch wirklich bis nach ganz oben. ???

    Magnetventile ausbauen und reinigen.
    Entkalker -> "Eilfix"

    Viel Glück.
  • Hallo zusammen,

    hier mal der aktuelle Stand..
    Also das hintere Magnetventil ist kaputt, war es zumindest nachdem ich versucht hatte es auseinanderzubauen um es zu reinigen - war mir der Plastikanschluss drin abgebrochen..
    Also neues Magnetventil bestellt - Fehler immer noch da.
    Dann habe ich eine neue Pumpe eingebaut und siehe da - das war es, jetzt läuft die Maschine wieder. Hatte die alte wohl doch einen weg und hat nicht mehr genug Druck aufgebaut...
    Ich bekomme also wieder Kaffee.

    ABER jetzt habe ich auf einmal immer etwas Wasser in der Auffangschale und konnte noch nicht richtig lokalisieren wo es her kommt, es scheint aber irgendwo an der rechten Seite der Auffangschale reinzulaufen. Ist nicht wirklich viel, aber bei jedem Kaffee ein bisschen...
  • Welches Ventil genau hast du verbaut? Artikelnummer oder Bild vom Aufdruck der Magnetspule
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!
    Werbung
  • Das Ventil ist richtig. Trenn mal die beiden unten im Bild geziegten Überdruckschläuche auf und schau ob da während der Kaffeeproduktion Wasser kommt.
    Bilder
    • Überdruckschläuche.jpg

      425,57 kB, 1.353×900, 5 mal angesehen
    Gruß Stefan
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Wo ist das Problem, bei Anfragen Groß-und Kleinschreibung/Punkt und Komma zu beachten? So was fällt bei mir unter Höflichkeit.
    Ich beantworte keine Fragen per PN oder Email, dazu gibt es das Forum!