Kaffee und Heißwasser laufen nur langsam

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Kaffee und Heißwasser laufen nur langsam

    Neu

    Hallo,

    ich habe seit kurzem Probleme mit meiner Impressa s9 avantgarde
    Kaufdatum: 2007
    Bezüge: 25300 (davon fasst 6000 Doppelbezüge)
    Wasserhärte: 5 °dH
    Die Maschine wurde regelmäßig gereinigt und entkalkt. Bis jetzt habe ich nur verschiedene Dichtungen (O-Ringe) gewechselt, sowie einmal das Sperrventil gereinigt und die Dichtung getauscht.
    Seit ca. 2 Wochen läuft der Kaffee nur noch sehr langsam und die Menge wird auch unterschritten. Der Mahlgrad steht auf fast ganz grob. Problem tritt auch auf, wenn grob gemahlenes Pulver verwendet wird. Da auch der Bezug von heißem Wasser nur sehr langsam geht habe ich den Fehler nicht im Bereich der Brühgruppe vermutet.
    Trotzdem habe ich diese ausgebaut, zerlegt, fein säuberlich gereinigt und mit neuen Lippendichtungen wieder zusammengebaut. Die Mechanik funktionierte nach dem Zusammenbau der Brühgruppe ohne Probleme.
    Der Kaffee läuft aber nach wie vor nur sehr langsam, ebenso wenn heißes Wasser bezogen wird.
    Könnte es sein, dass die Pumpe den nötigen Druck nicht mehr aufbringt oder, dass das Heizelement für Wasser verstopft ist. Ich habe in einem anderen Forum einen Beitrag gelesen, in dem darauf hingewiesen wurde, dass das Heizelement nach 7000 bis 10000 Bezügen reif für einen Tausch ist. Das kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber vielleicht liege ich auf falsch.
    Wo könnte bei meiner Maschine die Ursache für den langsamen Bezug liegen? Wie kann ich ggf. einzelne Fehlerquellen testen.
    Jetzt schon vielen Dank an alle die mir Antworten.

    Gruß
    LJ
    Werbung
  • Neu

    MrLed schrieb:

    Kann mir echt nicht vorstellen, dass das Heizelement Schrott sein soll.
    Mit was hast du bisher entkalkt?

    Hast du den Erhitzer mal ausgebaut und versucht durchzupusten?
    Hallo,

    entkalkt habe ich mit mit Tabletten (keine Jura - aber ähnliche Zusammensetzung).
    Ich werde nochmal eine Entkalkung starten und wenn das nichts bringt das Heizelement ausbauen und mal durchpusten.

    Ich melde mich wieder sobald ich das erledigt habe.
  • Neu

    Der Wirkstoff sollte Amidosulfonsäure sein. Auf den Tabletten steht leider nichts. Habe leider die Verpackung nicht mehr, da ich zusammen mit Kollegen eine größere Menge bestellt habe.
    Ich habe vorhin eine Reinigung angestoßen und abgebrochen (Maschine aus). So kann der Entkalker schön über Nacht wirken.
    Mal sehen was morgen geht?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lothar99 ()

  • Neu

    Also,

    entkalken hat nichts gebracht :2639:
    Hab mal einen Test gemacht: Heisswasserbezug: läuft zunächst gleichmäßig, dann Dampf, dann zwischendurch tröpfeln - 1:50 für ca 180 ml
    Jetzt habe ich den Schlauch nach dem Sperrventil vor dem Heizelemt Wasser abgenommen und in einen Messbecher - Wasser läuft gleichmäßig - Zeit und Menge fast identisch;
    leider fehlen mir jetzt Vergleichswerte wie lange dies dauern sollte/dürfte;
    danach habe ich einen Kaffee a la Carte bezogen (leicht, 150 ml): effektiv landen nach ca 1:40 100 ml im Messbecher :2639:
    Von diesem Bezug habe ich mal ein Video beigefügt - auch der Trester (Bild) scheint mir zu nass; die Brühgruppe dürfte es eigentlich nicht sein
    Bilder
    • IMG_20201120_173428_039.jpg

      113,73 kB, 674×899, 3 mal angesehen
    Dateien