Kein Wasser für Tee oder zum verdünnen

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • georgts schrieb:

    Ich empfehle auch eine Ersatz-5-mm-Heizung und Adapter. Wenn Sie den Versand trotzdem bezahlen wollen.
    Die Heizung funktioniert ja, deswegen bestellen bei Bedarf.

    Hallo Snowfox...
    Sorry, aber ich hab´die Bilder zu spät gesehen -> hat sich Überschnitten.
    Das Ventil brauchst Du nicht bestellen, da es bereits die neue Ausführung ist. Bei regelmäßiger Entkalkung mit dem von mir
    genannten Entkalker, ist ein Ausfall dieses Ventils gering.
    Den Thermoblock brauchst Du auch nicht ausbauen - ist zwar ein 6mm-Block, aber solange der noch heizt, würde ich diesen auch
    nicht ersetzen. Die Temp.-Sensoren (blaue Kabel) sind auch die der "neuen" Ausführung. Zusammenfassend bleibt dieser
    Thermoblock da wo ist -> eingbaut. :1f609: Das Geld können wir und sparen !!!
    Die Brühgruppe können wir später zerlegen. Das einzige was wir machen werden, ist der Umbau der Pumpe, damit diese leiser wird.
    In der Zwischezeit kannst Du verschmutzte Teile reinigen. Ich mache das mit "Spüli" und ner´Zahnbrürste.
    Die guten alten "Koregatabs" -> damit mach ich mir ne´Reinigungslösung und tauche da manche Teile direkt rein.

    So denn....
  • @ Thomas II

    bitte nicht überstürzen. Ich warte und habe Zeit. Die Melitta läuft perfekt. Mein Liebstes auf der Welt ist zufrieden. Denke bitte anders. Beide deLonghis sind seit sechs Wochen defekt und waren in Reparatur. Meinst Du, das kommt auf einen Tag, eine Woche, einen Monat an? Nein.
    Die, Deine vorgeschlagenen Teile sind noch nicht bestellt. Nochmal, ich gehorche aufs Wort. Du bist die primäre Person und dafür bin ich dankbar. Das jedoch später.
    Derzeit prüfe ich jedes einzelne Teil. In jeder Maschine lagen Schrauben. In jeder Maschine war etwas abgebrochen.
    Dazu möchte ich jedes Teil reinigen. In den Spalten sind getrocknete Kaffeewasserrückstände. Insbesondere die rote. Jetzt weiß ich auch warum unter dieser Maschine Silberfische waren.
    Wo bekomme Gehäuseteile. Aus dem oberen Deckel (Abdeckung), nicht den sichtbaren Chrom, ist ein Halter abgebrochen. Ferner ist der vordere Scharnierhalter vom Rahmen defekt. (Kaffeebohnen Deckel) Das heißt der komplette Deckel ist an zwei Stellen defekt.
    Dann wünsche ich Dir für die neue Woche frohes schaffen.
    Es grüßt Snowfox
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • So, nach langer, langer Zeit bin ich seit ein paar Tagen wieder hier...........und lese.
    @Thomas II.

    Bin etwas verunsichert, ja und weiß weder wo ich aufgehört habe, geschweige wo ich wieder anfangen soll.
    Am liebsten würde ich Dir entgegen fahren. Oder ich baue noch mal zusammen (im Moment geht es wieder - gesundheitlich - ) und schalte noch mal ein um zu sehen was alles war. Ich meine das auch der Kaffeesatz sehr nass und sehr lose war. Genau wie bei - Grinchen -, dass ist der andere Beitrag. Ja und ich weiß das kein heißes Wasser war.
    Schreibe morgen weiter. Probiere erst die Maschine wieder aus, damit ich sicher bin. Aber ohne Seitenteile.
    Es grüßt
    Snowfox
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • Fahr´ die Maschine im Testmodus durch und prüfe dabei die einzelnen Komponenten.
    Beachte bitte: Heißwasser funktioniert NICHT!! im Testmodus.
    Um Wasser aus dem Kaffeeauslauf im Testmodus zu bekommen, musst du zuerst die Brüheinheit in die obere Position fahren.
    Wenn diese Position erreicht ist, wird das im Display angezeigt -> "upper Limit". Danach die Pumpe betätigen und dann sollte Wasser kommen.

    Dann waren da noch so Sachen wie: laute Pumpe (Kugel); Antriebspindel schmieren, evtl. Erneuern eines Magnet-Ventil (Heißwasser), diverse Kleinigkeiten...

    Let´s START..... :1f609:
    Warte auf Infos aus der "Werkstatt"...

    Bis denn
    Werbung
  • @ Thomas II
    bitte nicht gram sein, bin gerade erst nach Hause gekommen. War den ganzen Tag drüben und habe zu Hause nichts gemacht. Bin auch ein wenig deprimiert. Ich wünschte wir bekämen die Prima Donna annähernd so hin wie der rote Baron. Von so einem Dampf und heißem Wasser einschließlich Kaffee kann ich nur träumen. Normalerweise müsste ich erschlagen werden, ich mache meine Tasse auch noch vorher unter fließenden Wasser heiß, bis geht nicht mehr.
    Überlege ob ich nicht noch einen roten Baron gebraucht kaufe. Wenn es mit der Prima Donna nicht hinhaut.
    Noch was anderes. Habe die Kiste mit den Reinigungsutensilien unserer KVA's komplett entsorgt. Zum einen habe ich nicht mehr durchgeblickt, bedingt durch zig unterschiedlichen Bestellungen und Hersteller, da immer ein Rest übrig bleibt......:-), zum anderen durch das belesen der Beiträge in diesem Forum. Heute habe ich die Bestellung auf Grund Deiner Empfehlung erhalten, zuzüglich Entkalker. (Gastro) Die andere Firma (KK) wollte mein Geburtsdatum wissen.
    Ja, Thomas noch was, dass mit den Corega Taps ist einfach super. Wenn die zu reinigenden Teile lange genug in heißem Wasser sind, wird wirklich fast alles aufgelöst, selbst schwarze Rückstände.
    Thomas bis morgen.
    Snowfox
    Bilder
    • 2021 01 16 dL ESAM 5400 perfekta 13.JPG

      146,1 kB, 675×900, 28 mal angesehen
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • So, angefangen. Nein weitergemacht. Das mit der nochmaligen Inbetriebnahme habe ich mir erspart. Bin kein Typ für Wiederholungen. Der erste Grund, die Zerlegung war schon weit fortgeschritten, nur noch das Chassis mit Innereien.
    Deine Fehler Aufzählung in der Reparatur Durchführung, vertraue ich mehr als diesen Test.(siehe Tread 25) Den kann ich vielleicht später einmal durchführen. Dann weiß ich was der Test so macht.
    Statt dessen habe ich akribisch neue Foto's gefertigt, alle sechs Seiten, einschließlich des demontierten Bodendeckel. Zuzüglich Detailaufnahmen.
    Antrieb, Infuser und Pumpe sind raus. Morgen der Rest. Dann gehe ich mit dem Gehäuse zum Dampfstrahler an der Tanke. Unsere hat noch nen alten mit 100°. Wahrscheinlich bin ich danach auch gereinigt :1f474:
    Ja was ich noch festgestellt habe, bedingt durch die Leserei ist eine sehr lose Spindelmutter in zweierlei Hinsicht. Axiallager: mehr als 1 mm Axial spiel sichtbar, ebenso Gewindespiel fast 2 mm. (wesentlich mehr wie eine Steigung) Die Spindel ist magnetisch, die Mutter könnte eine Messing Legierung sein. Heißt die Mutter erneuern. Eine weitere Frage stellt sich: wie kriege ich das ganze Fett weg? Unvorstellbar, bleibt nur der Dampfstrahler.
    Wenn ich doch jetzt soweit bin, könnte ich doch die beiden Heizungen in einer heißen Tunke mit dem neuen Entkalkerpulver über Nacht ziehen lassen (Gastro) oder? Genauso könnte ich das auch mit der Brüheinheit, Brühkolben und Pumpe machen. Ich zerleg alles und über Nacht auch in einer heißen Tunke, die Frage ist nehme ich Corega oder Eilfix KMR?
    So, morgen geht es weiter.
    Es grüßt Euch
    Snowfox
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • Jo,
    die beiden "Heizungen" bitte nicht einlegen. Das wird nichts bringen. Auch das Reinigen mit dem "Karcher" ist nicht nötig. Mit nem' Pinsel in die Ecken und gut is'. An die "Antriebsmutter" auf der Spindel hatte ich nicht mehr gedacht - sorry.
    Die muss leider noch bestellt werden. Die Axiallager werden gereinigt, gefettet (mit weissem Fett) und eingestellt über die PolyStop-Mutter. Das Mahlwerk braucht auch nicht zerlegt werden. Das Fett kriegst' Du mit "Bremsenreiniger" weg - den sollte die "Tanke" auch haben. Damit kannst Du auch die Antriebsspindel reinigen.
    Die Pumpe war doch auch gewechselt worden, oder? Dann braucht diese auch nicht eingelegt werden.
    Die Brühgruppe und den oberen Brühkolben zerlegen und "eintunken" über Nacht kannste' machen. Mit den Coragas warst Du doch zufrieden.... Na dann... :1f609:
    Der Testmodus ist nur zum Prüfen der einzelnen Komponenten, mehr nicht.
    Das Entkalken machen wir, wenn die Maschine wieder läuft....

    Dann mach' mal Meldung wie Stand der Dinge ist.....
  • @Heini-22, @'Thomas II',
    zunächst danke für den lehrreichen Film. Selten so etwas, in diesem Ablauf gesehen. Das waren Profis die genau wissen was Sie tun.
    Alle Deine Info's geehrter Thomas werden verarbeitet. Sicher. Mit Ausnahme des Chassis, da ich es erneuern werde.
    Über 50% der Schrauben waren Erivanische-Schnellschrauben. Kennst Du nicht, gelle? (werden befestigt mittels Daumendruck :1f60e: - gelöst durch abhebe(l)n)
    Auch den Motor werde ich erneuern:
    a) Beide Zahnräder haben sichtbare Abnutzungserscheinungen, in Folge kann man den Zahnriemen mittig (zwischen den Zahnrädern) 14 mm eindrücken.
    b) Der Innengewindezapfen für die Befestigung der Platine ist hälftig nicht mehr vorhanden
    c) Der Anker ist sichtbar abgenutzt
    d) Riss im Polyomid (Lagerring, großes Zahnrad)
    e) Wenn ein Pflichtverschleißteil, hier Messingmutter derart Abnutzungserscheinungen aufweißt, ist auch der Antriebsgeber, hier Spindel in Mitleidenschaft gezogen.

    (Nun weiß ich auch warum soviel Fett verwendet wurde, dies diente nicht nur der notwendigen Schmierung als solches. Nein als Bindemittel für den Metallstaub, sprich Metallspanabrieb. Möglich um gewissen Hygienevorschriften zu kompensieren. (Metallallergien)

    f) Abrieberscheinungen am Gehäuse, starke Schleifspuren vom Polyamidkorpus Antrieb.
    Was ich nicht verstehe, dass Personen in der heutigen Zeit eine Gewerbeerlaubnis erhalten, die Ihr sichtbares "Können", derart unter Beweis stellen. Welches ich auch noch bezahlen musste.
    Bilder sagen mehr wie Worte.
    Es grüßt
    Snowfox
    Bilder
    • 2021 01 19 ESAM 6600 Halter MV Heizung mitte.PNG

      1,02 MB, 1.009×718, 35 mal angesehen
    • 2021 01 19 ESAM 6600 MV Pumpe - Heiz mitte.PNG

      1 MB, 704×757, 38 mal angesehen
    • 2021 01 19 ESAM 6600 MV vorne.PNG

      1,01 MB, 1.207×611, 37 mal angesehen
    • 2021 01 19 ESAM 6600 Thermistor Heizung oben II.PNG

      1,02 MB, 987×747, 38 mal angesehen
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • In der Anlage 3 Foto: Messvorgang Heizung (Thermoblock?) mitte.
    Sind das Sicherungsschalter?
    Muss der Thermistor erneuert werden? Der muss richtig heiß geworden sein und es waren beide Leiter verdrallt.
    Ach so, Tread 31 erstes Bild, Erklärung diese Befestigungsschraube war zu lang!
    Bei wem kann man Schrauben kaufen? 3.0 x ? kurz und 3.5 x ? kurz und gibt es einen Katalog und oder eine Explo-Zeichnung wo, welche Schraube hingehören sollte (n).
    Wie kann ich die Magnetventile im ausgebauten Zustand messen? Im Normalfall ist der -quer- Anschluss die Erdung. Die beiden links und rechts die Schaltung (+ und -) mit wieviel Öhmer in Funktion?
    Beispielfoto Pumpe.
    Ja, Danke vorab.
    Bilder
    • 2021 01 19 ESAM 6600 Magnet Pumpe Beispiel.PNG

      1,37 MB, 980×890, 37 mal angesehen
    • 2021 01 19 ESAM 6600 Thermoblock mitte 1.PNG

      762,42 kB, 564×810, 36 mal angesehen
    • 2021 01 19 ESAM 6600 Thermoblock mitte 2.PNG

      803,64 kB, 521×885, 31 mal angesehen
    • 2021 01 19 ESAM 6600 Thermoblock mitte 3.PNG

      854,04 kB, 593×828, 33 mal angesehen
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • Beim Temperatursensor (Thermistor) würde ich erstmal nur die Wärmeleitpaste erneuern. Die sieht spröde brüchig trocken aus.
    Den kannst du auch durchmessen. Sollte irgendwas mit 120kohm bei Zimmertemperatur haben. Die verdrillen Anschlussdrähte sind normal.

    Messwert Dampfheizung sieht gut aus.
    Die Temperaturschalter scheinen OK zu sein, aber können trotzdem Probleme verursachen. Würde ich tauschen.

    Messwert Pumpe ist egal, läuft oder läuft nicht. Elektrisch gehen die eher selten kaputt, meistens mechanisch.

    Schrauben einfach ähnliche Edelstahl Blechschrauben nehmen. Länge sollte ungefähr passen. Sind ja fast überall die gleichen verbaut.
    Delonghi + lange Spass mit der Maschine = regelmäßig Antriebsspindel + Brühgruppe schmieren + nur mit Amidosulfonsäure entkalken. :1f60e:
    Werbung
  • Schrauben Sortiment vielleicht sowas hier:
    ebay.de/itm/Blechschrauben-Sor…id=p2349624.m46890.l49292

    Ideal ist das Sortiment mit 3,5 - 3,9.
    Delonghi + lange Spass mit der Maschine = regelmäßig Antriebsspindel + Brühgruppe schmieren + nur mit Amidosulfonsäure entkalken. :1f60e:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Heini-22 ()

  • Haaaaaaaaaallo.....

    Deine Fotos sind ja gruselig (ich meine die Objekte). Das war eine Reparatur ???? Prutsch und Pfusch hoch drei :1f621:

    snowfox schrieb:

    Auch den Motor werde ich erneuern:
    a) Beide Zahnräder haben sichtbare Abnutzungserscheinungen, in Folge kann man den Zahnriemen mittig (zwischen den Zahnrädern) 14 mm eindrücken.
    b) Der Innengewindezapfen für die Befestigung der Platine ist hälftig nicht mehr vorhanden
    c) Der Anker ist sichtbar abgenutzt
    d) Riss im Polyomid (Lagerring, großes Zahnrad)
    Beschreibst Du da die Teile vom Antrieb ?? Wen ja, dann einmal kpl. neu. Dann brauchst Du nicht zu basteln. Ausserdem glaube ich nicht, dass Du die Zahnräder, etc. vom Antrieb einzeln bekommst. Also kpl. neu.
    Das war ne miese Wartung. Die Spindel ist "härter", aber wenn die Messingmutter nicht rechtzeitig ersetzt wird, dann hat die Spindel
    auch erhöhten Verschleiß.

    Heini-22 schrieb:

    Die Temperaturschalter scheinen OK zu sein, aber können trotzdem Probleme verursachen. Würde ich tauschen.
    Besonders der untere Temp.-Schalter (Temp.-Sicherung) macht regelmäßig Probleme.
    Wie Heini schon schrieb - Würde aber BEIDE ersetzen, da Du jetzt alles zerlegt hast und es so einfacher ist diese zu tauschen.
    Dann ist erst einmal Ruhe !! :1f609: Beide Temp.-Sicherungen haben den GLEICHEN Wert: 318°C. In den neueren Maschinen sind auch
    2x 318°C verbaut. Hab bei meiner auch auf 2x 318°C "umgerüstet -> keine Probleme !! :1f642:


    Das die Maschine so schlimm aussieht, hatte ich mir nicht vorgestellt. Jetzt weiß ich auch was Du meinst mit Schrauben fehlen, etc...
    Du hattest doch eine neue Pumpe bekommen, oder ? Und eine Kugel hattest Du auch per "Express" geliefert bekommen.
    In diesem Sektor bist Du auf der sicheren Seite.

    snowfox schrieb:

    Die beiden links und rechts die Schaltung (+ und -) mit wieviel Öhmer in Funktion?
    Richtig und >2k Ohm. Sind aber Spulen für Wechselspannung (230V~).

    Die Werte vom Thermoblock fehlen noch:
    Dieser hat zwei Heizschleifen; eine oben und eine auf der Unterseite. Jede Schleife hat einen Sollwert von ca. 80 Ohm. Um auf eine Heizleistung von 1200 Watt zu kommen, sind diese parallel geschaltet. Ergo haben wir einen Gesamt-Widerstand von 40 Ohm.
    Das passiert mit den roten Leitungen, welche "über Kreuz" durch den Heizblock verlegt sind.
    Da Dein Kaffee laut Deiner Aussage nur lauwarm ist vermute ich ich mal, dass eine Heizschleife eine "Unterbrechung" hat.
    Also "OL" auf dem Display :1f609:
    Ist auf Deiner Leistungs-Platine eingentlich noch ein Netztrafo verbaut, oder anders gefragt: Hat die Maschine einen Netzschalter ??
    Ist nur interessehalber für mich so...

    Im Moment fällt mir nix mehr ein....
    Na dann, mach´ mal schön.... und Statusbericht erwünscht :1f600: Und Fragen sowieso

    Bis bald :1f44b:
    Thomas
  • Ja Thomas, sei gegrüßt,
    entschuldige hatte mich falsch ausgedrückt. Mit Motor meinte ich natürlich den kompletten Antrieb, also das komplette Polyamid Teil.
    Ich werde das jetzt so durchziehen. Einmal habe ich Deine und Eure Hilfe. Zum anderen, streng genommen eine neue Maschine und sollte Ruhe haben. Werde noch einige Fragen haben. Die Angst habt Ihr mir genommen. Es ärgert mich, dass ich vor fünf Jahren mein gutes Werkzeug verschenkt habe. Weiterhin, dass ich nicht früher gegoogelt habe. Hätte mir viel Geld ersparen können. Ja, und dass schlimmste ist die fehlende Kommunikation.
    Was ich nicht verstanden habe:
    Wie heißt der Heizkörper auf meinen Bildern Tread 31-32. Und in diesem Alu Ring sind zwei Spulen verbaut? Zwei unsichtbare über einander liegende Heizdrähte?
    Wie heißt der obere Heizkörper? (Der ist noch nicht ausgebaut) Foto mit Ohmwert kommt morgen. Nur das Ventil ist freigelegt. (Tread 31 Bild 3)

    Bestellen werde ich also noch zwei Thermoschalter (318°), und ein neuer Thermistor, wenn ich Euch richtig verstanden habe in blau.
    Soll ich nicht noch beide Magnetventile erneuern?
    Wer hat ein Foto einer kompletten Pumpe mit den Teilen die ich bestellt habe aus Tread 12? Nach Möglichkeit mit verlegten Schläuchen. Muss ich nicht haben, würde mir aber helfen das fertige Bild in meinen Gedanken zu festigen. Da ich auch versuchen werde die paar Kabel nach SOLAS umzulegen.
    Morgen mache ich weiter, Chassis und Motorantrieb von BND.

    Thomas

    Thomas II. schrieb:

    Du hattest doch eine neue Pumpe bekommen, oder ? Und eine Kugel hattest Du auch per "Express" geliefert bekommen.
    Ja, diese neue Pumpe hatte ich zum üben zerlegt, da ist ein Keramik Kugel drin. Seinerzeit hatte ich meine gesamte Autark arbeitende Proportionalsteuerung (noch SPS) an RR Lohr/Main verkauft (mit den Keramik Kugeln) Ist ne andere Geschichte.
    Dieter
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • Mein Gott, Danke @Heini-22

    Noch etwas vergessen:

    Thomas II. schrieb:

    Ist auf Deiner Leistungs-Platine eingentlich noch ein Netztrafo verbaut, oder anders gefragt: Hat die Maschine einen Netzschalter ??
    Ist nur interessehalber für mich so...
    Ja - Nein
    Diesen Umstand hast Du in Deinem Tread auch erwähnt
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • @Heini-22
    Ich habe die Schrauben gefunden, bei komtra.de/schraube-t10-3x10mm-…-erhitzeranschluesse.html
    Schrauben
    ich weiß jetzt nicht ob ich das mit dem LINK richtig gemacht habe.

    Thomas, die Heizung habe ich eben auch bestellt, komplett mit der Brüheinheit in 6mm Nr. 7313213911
    Ich habe aus einem Tread von @Stephan entnommen das der Durchmessen oben auf der Heizung eingegossen ist. Dies ist bei mir der Fall (D=6)
    So und nu' mach ich Schluss war ein langer Tag.
    Servus
    Snowfox
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (A.E.Stevenson)
  • Jo,

    Heini-22 schrieb:

    Oben das Teil, mit den zwei Heizwicklungen, ist der Durchlauferhitzer.
    (Achtung. "Klugscheißer") :1f607: ....auch Thermoblock genannt... -> Nix für Ungut, Heini :1f44d:
    In diesem Thermoblock ist eine etwas hellere Heizschleife in Form eines "U" eingelassen. Auf der Unterseite dieses ALU-Blocks ist diese Heizschleife noch einmal eingelassen. Bei einem defekt bekommst Du diesen einzeln oder kpl. mit dem Brühkolben, Sicherungen und Thermosensor (NTC) einbaufertig. In Deinem Fall aber wird wahrscheinlich nur der Thermoblock benötigt.
    Aber Achtung: Diesen Block gibt es in einer 6mm und in einer 5mm-Version. Welcher bei Dir verbaut ist, erkennst Du an der eingestanzten Zahl -> entweder eine "6" bzw. nichts oder eine "5". Ein 5mm-Block wird empfolen, da fast immer lieferbar und die Auslauf-Temp., bedingt durch den kleineren Querschnit (Durchfluß-Geschwindigkeit) höher ist. :1f609:
    Schau erst einmal, welcher Block bei Dir verbaut ist. Bis dahin halte die Bestellung noch zurück.
    Die Magnet-Ventile kannst Du auch extern (ohne Maschine testen -> direkt mit Steckerhülsen mit Netzspannung (230V) ansteuern.
    Bau´ die Ventile mal aus und begutachte sie mit Deinem scharfen Auge :1f609:

    Damit Du mit den Messungen weiter kommst´:
    Verschiedene Widerstandsmessungen an einer ESAM. Ergänzung Thermosensor 10/12. Ergänzung Solenoidventil 08/13. Ergänzung Antriebs- und Mahlwerksmotor 10/13

    snowfox schrieb:

    Ja - Nein
    Super !!! Altbewährte Technik der Spannungs-Versorgung.

    Bilder der Pumpe kommen noch (mach ich von meiner Maschine).

    Bis morgen denn... :1f642: