Delonghi Dinamica ECAM358.15.R läuft zuviel Wasser in die Schale

Diese Seite verwendet Cookies und Google AdSense. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und Google AdSense zur Einblendung von Werbung benutzen. Weitere Informationen

  • Delonghi Dinamica ECAM358.15.R läuft zuviel Wasser in die Schale

    Hallo


    bei o.g. Delonghi Maschine ECAM 358.15.R läuft pro Bezug zuviel Wasser in die Schale.

    bei jedem Kaffeebezug pumpt die Maschine ca 20ml über den OBK ans Dampfventil über das Ausdehnungsgefäß in die Tropfschale.
    Das kommt mir doch recht viel vor. Muß ständig die Schale leeren. Der obere Brühkolben habe ich schon komplett mit neuen Dichtungen versehen.
    Jetzt weiß ich leider nicht mehr weiter.

    danke vorab

    Gruß Silver
    Werbung
  • Hallo,

    ist bereits schon älter, aber wie ist hier der Stand der Dinge? Wurde das Problem gelöst?

    Meine Beobachtung dieser Maschine:

    Die Ecam 358.15 Dinamica pumpt - bevor der Kaffeebezug beginnt, bereits schon kurz Druck auf.
    Dadurch tropft (über die Expansionskammer unter dem Dampfventil) bereits schon etwas Wasser in die Schale.
    Beim Bezug allerdings (Wasser geht durch den oBK) verringert sich allerdings dieses "Phänomen" ?!
    Fährt danach die Brühgruppe wieder in die Ausgangsstellung, tropft erneut einiges in die Schale...

    M. E. n. ist dadurch die Schale sehr schnell voller, als bei anderen Modellen?!

    Soll das so sein? Konstruktionsbedingt?

    Gruß Michael
  • Miklap schrieb:

    Die Ecam 358.15 Dinamica pumpt - bevor der Kaffeebezug beginnt, bereits schon kurz Druck auf.
    Dadurch tropft (über die Expansionskammer unter dem Dampfventil) bereits schon etwas Wasser in die Schale.
    Wenn das passiert, ist in der Regel der obere Brühkolben defekt und sollte ersetzt werden.
    Delonghi + lange Spass mit der Maschine = regelmäßig Antriebsspindel + Brühgruppe schmieren + nur mit Amidosulfonsäure entkalken. :1f60e:
  • Hallo Heini,

    der oBK wurde ja bereits (komplett) erneuert, da dieser mittig am Ventil einen Haarriss hatte.
    Wie gesagt, es wird nach der Auswahl eines Kaffees und vor der Zubereitung bereits von der Pumpe Druck aufgebaut (2sec).
    Der dadurch entstehende (evtl.) Überdruck muss doch dann abgeleitet werden und geht in die Schale? Sehe ich das falsch?
    Beim Heißwasser oder Dampfbezug wäre es dann normal?

    EDIT: Es stellt sich mir die Frage, warum baut die Maschine bereits schon Druck auf, bevor das Mahlwerk überhaupt anläuft?
    Ist das bei einer vergleichbaren ECAM ebenso?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Miklap ()

  • Ist scheinbar bei deiner Maschine so, warum auch immer.


    Miklap schrieb:

    nd vor der Zubereitung bereits von der Pumpe Druck aufgebaut (2sec).
    Das sollte normanl sein, damit wird das Kaffeepulver angefeuchtet, damit mehr Aroma heraus kommt.

    Miklap schrieb:

    der oBK wurde ja bereits (komplett) erneuert,
    Meine Glaskugel ist in Urlaub......
    Delonghi + lange Spass mit der Maschine = regelmäßig Antriebsspindel + Brühgruppe schmieren + nur mit Amidosulfonsäure entkalken. :1f60e:
    Werbung
  • Miklap schrieb:

    Das hast du falsch verstanden. Es wird bereits Druck aufgebaut, wenn ich den Kaffee auswähle.
    Dann erst beginnt die Mahlung...
    Das ist nicht normal.
    Normal ist das kurze Vorbrühen, wenn die BG oben ist, dann kurze Pause und wieder Druck.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ESAM 5500
  • Hallo Peter,
    hallo Lade,

    was hat das für einen Sinn, das sie nun vorher Druck aufbaut? Vordruck wofür? Aber schön zu hören das es normal ist...

    Wenn es aber bei den neueren Modellen normal ist, ist es dann auch normal, dass bei diesem "Vordruck" das Wasser in die Schale geht?
    Wäre ja auch logisch, denn wo soll der Druck denn sonst hin?!? Hab keinen Erklärung dafür...!


    lade36 schrieb:

    Dafür macht sie das nicht mehr kurz bevor der Kaffee normal durchfließt.
    Also diese von mir erwähnten Maschine brüht dennoch kurz auf! Also alles wie gehabt und normal soweit.


    lade36 schrieb:

    Wenn aber zu viel Wasser in die Auffangschale fließt, könnte vielleicht dein Dampfventil verkalkt oder Defekt sein.
    Das Dampfventil wurde zerlegt. Keine Verkalkungen. Öffnen und schließen funktioniert einwandfrei.
    Das Wasser läuft wirklich nur bei diesen Vordruck in die Schale.
    Wird der Kaffe gebrüht hört es sofort wieder auf...?!
  • Miklap schrieb:

    Das Dampfventil wurde zerlegt. Keine Verkalkungen. Öffnen und schließen funktioniert einwandfrei.Das Wasser läuft wirklich nur bei diesen Vordruck in die Schale.
    Wird der Kaffe gebrüht hört es sofort wieder auf...?!
    Ich kenne keine Delonghi, die schon im voraus Druck aufbaut.
    Dann wird wohl der Druck durch ein Überdruckventil abgelassen.
    Beim Kaffeebrühen passiert das dann nicht, weil der Druck abgebaut wird.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ESAM 5500
  • Die Delonghi baut den Druck vorher auf, beim Kaffee zubereiten drückt sie nur die Brühgruppe und nicht wie bei den alten Modellen wird dann kurz vorher Druck aufgebaut.

    Auch beim Einschalten wird vorher kurz Druck aufgebaut oder so.

    Sprich nur als Erfahrung von ein paar Delonghi was Neuer waren bzw. Software 2.0 usw….

    Und ob bei denen auch das Wasser über denn Überlauf in die Auffangschale läuft, kann ich ehrlich nicht sagen.

    Müsste es mal bei meiner Mutter nachsehen.
    Aber ich glaube so weit ich mich erinnern kann,
    ist das nicht der Fall.